Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Theater
24h Theater Berlin Ausgabe März
Das 24h Theater Berlin ist ein neues Theaterformat welches an der BrotfabrikBühne stattfindet und nicht nur den Entstehungsprozess von Theater für die Zuschauer erlebbar macht, sondern innerhalb eines Tages vier neue tagesaktuelle Kurzdramen entstehen lässt, mit allem was dazugehört!
Berlin
575 €
550 € Fundingziel
34
Fans
8
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 24h Theater Berlin Ausgabe März

Projekt

Finanzierungszeitraum 09.01.13 14:39 Uhr - 07.03.13 23:59 Uhr
Fundingziel 550 €
Stadt Berlin
Kategorie Theater

Worum geht es in dem Projekt?

4 Autoren - 4 Regisseure - 8 Schauspieler und 24 Stunden Zeit - ein Theaterevent, bei dem der Name Programm ist.

Innerhalb von 24 Stunden werden 4 Kurzstücke geschrieben, inszeniert, geprobt und aufgeführt.

Start ist Freitagabend (08.03.2013) um 20 Uhr, dort werden die Themen für die Autoren vergeben, die Regisseure suchen sich die Schauspieler aus. Die Nacht gehört den Autoren, der folgende Tag ist für die Probenarbeit gedacht und am Samstag (09.03.2013) um 20 Uhr kommt das Ganze zur Aufführung.

Ein neues Theaterformat, welches nicht nur den Entstehungsprozess von Theater für die Zuschauer erlebbar macht, sondern innerhalb eines Tages vier neue tagesaktuelle Kurzdramen entstehen lässt, mit allem was dazugehört!

Das Publikum kann an drei Veranstaltungen innerhalb der 24h Live dabei sein:

Freitag 08.03.2013
20:00 Auftaktveranstaltung, hier lernt das Publikum alle Beteiligten kennen (Talk mit den Regisseuren, Casting der Schaupieler) und auch die Beteiligten treffen sich das erste Mal. Die Zeitung wird vorgestellt und die Team zusammen gelost.

Samstag 09.03.2013
08:00 Leseprobe, hier treffen alle Beteiligten (Regisseure, Schauspieler, Bühnenbildner) das erste Mal auf die über Nacht entstandenen Stücke, diese werden dann von den Schauspielern vorgelesen.

20:00 Vorstellung, die 4 Stücke und 3 Musiktitel die 24h vorher ihren Anfang genommen haben, werden hier nun aufgeführt.

Darüber hinaus kann man das Projekt via Facebook, Twitter und Blog verfolgen.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Das 24h Theater Berlin ist mehr, als nur das tagesaktuellste Theater Berlins, denn für alle Beteiligte bedeutet es eine große Herausforderung und Bereicherung in so kurzer Zeit zu arbeiten. Das Theater als Momentaufnahme in mehreren Ebenen bekommt hierbei eine tragende und zentrale Rolle. Die künstlerische Herausforderung liegt in der Begrenzung und Kürze der Zeit und der Aufgabe etwas Unbekanntes, die Vorgabe oder das neu geschriebene Stück mit begrenzten Mitteln um zusetzen. Deutlich tritt dabei der performative Charakter, wie aus dem Improvisationstheater bekannt, hervor.

Ebenso ist es Ziel den gesamten Entstehungsprozess eines Stückes vom Schreiben bis hin zu Aufführung dem Zuschauer transparent zu machen. Der gesamte Event wird begleitet und erlebbar gemacht mit den Möglichkeiten der Sozialen Medien. Es geht dabei nicht um eine Entmystifizierung der Magie des Theaters, sondern ein Einbinden des Publikums in den Prozess. Der Entstehungsprozess als Happening.

Besonders hervor zu heben ist die mit dem Projekt beabsichtigte Nachwuchsförderung von Autoren, Regisseuren, Schauspielern und Kreativen im Bereich Theater.
Das 24h Theater bietet Autoren eine Uraufführung, Regisseuren gibt es eine Chance sich in kurzer Zeit an einem Thema abzuarbeiten, Schauspielern bietet es die Möglichkeit sich einem breit gemischten Publikum zu präsentieren. Es wird Wert darauf gelegt, dass die Beteiligten sowohl Anfänger als auch Alte Hase in ihrem Fach sind. So bietet dieses Format die Möglichkeit des Erfahrungsaustausches und der Kommunikation zwischen Berufsanfängern und Kreativen, die schon Erfahrung haben.

Das Publikum hat während des gesamten Projektes, verschiedene Möglichkeiten live dabei zu sein. Darüber hinaus ist geplant die Öffentlichkeit durch die Möglichkeiten der Social Media an dem Projekt teilhaben zu lassen.

Zielgruppe sind all diejenigen, die ereignisorientierte Kultur- und Theaterevents mögen, die Theater als ein Gemeinschaftserlebnis ansehen, welches als anregend, unterhaltsam, aufregend anders und live empfunden wird. Besonders attraktiv erleben es Besucher mal hinter die Kulissen schauen zu können.

Da eine Ausgabe einer berliner Zeitung im Mittelpunkt steht, wird auch ein Personenkreis von politisch und am aktuellen hiesigen gesellschaftlichen Geschehen Interessierten erreicht.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Diese Projekt ein neues Theaterformat, welches darauf angelegt ist mehrfach statt zu finden. Jeder Termin des 24h Theaters ist ein Event, ein Theaterabend, eine Kontaktbörse in sich. Damit das Konzept greift und damit dieses Format sich auf dem Theatermarkt und in der Berliner Kulturszene etablieren kann müssen mehrere Termine statt finden können. Mit der Unterstützung durch Crowdfundig ist ein Termin finanziert, damit die Kulturlandschaft in Berlin weiterhin blühen kann.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit diesem Geld werden Bühnenbildmaterialien, Kostüme, Pressematerialien, die Kosten von Transporten sowie das Catering für alle Beteiligten abgedeckt.

Wer steht hinter dem Projekt?

Kerstin Reichelt: Freie Regisseurin und Produktionsleiterin im Bereich Theater. Seit 2002 Mitglied verschiedener Tübinger Theatergruppen und seit 2006 dort als Regisseurin tätig. Darunter sind Inszenierung von "Minna von Barnhelm", "Frühlings Erwachen", "Cyrano de Bergerac" in Tübingen und die Lesung "Big Ben schlägt 12  Gespenstergeschichte" bei den Freilichtspielen Klingenberg.
Zahlreiche Regieassistenzen führten sie unter anderem an das Staatstheater Stuttgart, das Stadttheater Minden, nach Bad Vilbel und zu den Freilichtspielen in Schwäbisch Hall. Sie arbeitete unter anderem mit/für Jo van Nelsen, Holger Müller-Brandes, Marc Becker, Jens Schmidl und Christoph Biermeier.

Werkstück Theater: 1998 gründeten Thomas Marciniak und Nils Foerster das Kollektiv Werkstück Theater. Seit 2010 produziert diese Theatergruppe in Berlin. Das Kollektiv besteht aus einem losen Verbund verschiedenster Künstler und Spezialisten, die sich je nach Ausrichtung des Projektes zusammenfinden. Bisher entstanden sieben Inszenierungen - von diesen sind zwei derzeit weiterhin im Repertoir. Neben mehreren, kleinen Projekten unter anderem dem 24h Theater Berlin, arbeitet Werkstück derzeit an einem Großprojekt, das 2013/2014 zur Aufführung kommen wird.

Partner

Die Brotfabrik Bühne ist ein renommierter Veranstaltungsort in Berlin, der stadtweit bekannt ist für seine innovativen Projekte und seine diverse Programmplanung. Hier findet das Projekt statt.

Die taz ist der Medienpartner des 24h Theaters und stellt die Zeitungen, die Basis der Arbeit der Autoren sind, zur Verfügungen.

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

44.814.669 € von der Crowd finanziert
5.045 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH