Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Journalismus
Roboter nehmen unsere Jobs weg! Die Arbeitswelt ändert sich radikal! Wir brauchen Kompetenzen! Aussagen, wie diese, verunsichern. Und, was heißt das überhaupt konkret? Dieser Frage werde ich auf den Grund gehen und gemeinsam mit Zukunftsforschern, Think Tanks und Euch 30 Jobs der Zukunft scouten und testen. Optionen für Mensch und Unternehmen aufzeigen, Angst nehmen und mir sowie den Lesern meines Blog einen Riesenspaß bereiten, das ist das Ziel des Projektes, das mindestens in einem Buch endet
Berlin
1.613 €
24.000 € Fundingschwelle
20
Fans
22
Unterstützer
Projekt beendet

Projekt

Finanzierungszeitraum 01.03.17 16:52 Uhr - 01.05.17 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum bis Sommer 2019
Fundingschwelle 24.000 €
Fundingziel 50.000 €
Stadt Berlin
Kategorie Journalismus

Worum geht es in dem Projekt?

Alle beschäftigen sich mit der Frage, wie wir in Zukunft arbeiten werden. Aber welche Jobs für uns bei fortschreitender Digitalisierung übrig bleiben und entstehen, dazu gibt es wenige Aussagen.

Ich werde mit Zukunftsforschern, Vordenkern, Wirtschaft und Politik genau das herausfinden. Viele dieser Zukunftsjobs gibt es heute noch nicht. Aber Pioniere und erste Ansätze, die gibt es schon. Gemeinsam mit Euch werde ich die 30 Jobs der Zukunft finden. Die Jobs teste ich wie gewohnt und berichte Euch auf meinem Blog darüber. Einen Blick in die Glaskugel werfen, praktische Ansätze und Schlüsse daraus ziehen, von Vorreitern lernen und Angst vor der Zukunft nehmen, die sich nie mehr so langsam ändern wird, wie heute. "Handlung wird allgemein besser verstanden als Worte", sagte Charlie Chaplin einmal. Genau darum geht es. Gemeinsam mit Euch.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Das Ziel dieses Projekt ist es, Chancen und Wege für die Zukunft der Arbeit aufzuzeigen, für den Menschen sowie für Unternehmen. Ebenso Angst zu nehmen und sich einem theoretischen Thema praktisch anzunähern. So oft wird nach der Verknüpfung von Wissenschaft und Praxis gerufen. Hier ist sie! On Top sollen Blog und Buch Leserherzen höher schlagen lassen.

Angesprochen dürfen sich all diejenigen fühlen, die mit Neugier oder auch Sorge in die Zukunft schauen - ob Einzelperson, Unternehmen, Verband oder Politik. Darüber hinaus freue ich mich über jeden aus meiner Familie, meinem Freundes- oder Bekanntenkreis, der mich bei der Umsetzung dieses Projektes unterstützt.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Weil Ihr die Idee gut findet.
Weil Ihr neugierig auf die Zukunft seid.
Weil Ihr wissen wollt, wie wir in Zukunft arbeiten und vor allem was.
Weil Ihr Euch damit meine Dankeschöns verdient.
Weil Ihr Lust habt, mitzudenken. Oder auch nicht.
Weil Ihr Euch auf den coolen Blog dazu freut. Und auf das Buch erst.
Weil Ihr Inspiration für die Zukunft Eures Unternehmens sucht.
Weil Ihr denkt, dass ein Zukunftsszenario, in dem konkrete Chancen aufgezeigt werden, für die Gesellschaft wertvoll ist.
Weil Ihr glaubt, dass wir mehr brauchen, um uns gut für die Zukunft zu rüsten.
Weil Ihr mir ermöglichen wollt, noch einmal etwas ziemlich Aufregendes zu machen.
Weil Ihr mich mögt.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

24 Monate plane ich für Recherche und Durchführung. Mit Erreichen der Fundingschwelle kann ich das Projekt auf nationaler Basis umsetzen und einen Teil der Buchproduktion finanzieren.
Je mehr Geld zusammen kommt, desto umfangreicher wird das Projekt. Kann das Fundingziel realisiert werden, wird das Projekt international und die Kosten für die Buchproduktion sind gedeckt. Die Gelder fließen also in Buchproduktion, Literatur und Lebensunterhalt. Ebenso in die Reisen, die auf dem Weg zu einem Job oder zu einem Interview mit einem Zukunftsforscher Kosten verursachen. Aber nicht nur Bares ist Wahres – ich freue mich ebenfalls über Euer Wissen, Euren Input, Eure Anmerkungen - auf meinem Blog oder auf meiner Facebook-Seite.

Wer steht hinter dem Projekt?

Jannike Stöhr (30). Hat schon einmal bewiesen, dass sie es kann und auf der Suche nach ihrem Traumjob 30 Jobs in einem Jahr getestet. Ist Autorin des Bestsellers „Das Traumjob-Experiment“. Hat knappe acht Jahre für ein deutsches Industrieunternehmen gearbeitet, fast sechs Jahre davon im Personalbereich, sowohl in Deutschland, als auch in China. Hat Wirtschaftswissenschaften studiert mit den Schwerpunkten Personal und Organisation. Ist Board Member der österreichischen Initiative „Das Neue Arbeiten DNA“. Wurde für Vorträge angefragt, unter anderen vom Bundesministerium für Bildung und Forschung, von der amerikanischen Rednerplattform TEDx, von brand eins. Ist bereit für ein neues Abenteuer.

Meinen TEDx-Talk findet Ihr hier: https://www.youtube.com/watch?v=dj4Qk5rUmRw

Impressum
talk to me online
Jannike Stöhr
Meinhard-Uttecht-Str. 26
26725 Emden Deutschland

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

44.051.074 € von der Crowd finanziert
4.934 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH