Log in
Sign up

You will log in using this email.

For your own safety please re-enter your password.

Newsletter

By signing up, you agree to our terms of use and our privacy policy.

Startnext Blog

Die Spitze von MASLOW ist die Basis von Startnext

Unser tägliches Handeln, unsere Ziele und Verhalten sind durch Antriebsfaktoren bestimmt. Wir sind getrieben durch bestimmte Motive, die uns unterbewusst entscheiden lassen. Das bekannteste Modell dazu wurde von Abrahm Maslow 1943 als Maslow'sche Bedürfnispyramide beschrieben.



Als Basis der Bedürfnisse sind dabei die körperlichen Grundbedürfnisse zu verstehen:  Atmen, Schlafen, Trinken und Essen. Darauf folgen unsere Sicherheitsbedürfnisse, wie das Bedürfnis nach Recht und Ordnung, Schutz vor Gefahren und ein Dach über den Kopf. Diese Motive spielten in unserem Kulturkreis vordergründig vor über 55 Jahren eine starke Rolle. Trotz Wirtschaftskrise können wir heute davon sprechen, dass unser Grundbedürfnisse gedeckt sind und wir uns nicht mehr um existentielle Nöte Gedanken machen müssen. Spätestens mit der Wende 1990 und der Etablierung des heutigen Grundgesetzes ist die Deckung dieser Bedürfnisse sicher gestellt.



Seit der Einführung des Internets 1992 wurden verstärkt die sozialen Bedürfnisse angesprochen. Die Kommunikation zwischen Menschen wurde vereinfacht und enorm beschleunigt. Das virtuelle Treffen und Kommunizieren zur Befriedigung sozialer Bedürfnisse erlebt seinen Höhepunkt mit den rasant wachsenden Communities wie den VZ-Netzwerken und Facebook. Mit einfach zu erstellenden Präsentationsplattformen (Blog, Facebook-Profil) setzen Internet-User sich selbst in Szene und bedienen damit den vierten Antrieb - die soziale Anerkennung, die von Facebook mit Funktionen wie dem „Gefällt mir" Button unterstützt wird.

Mit der Möglichkeit der Selbstverwirklichung spricht Startnext gezielt die Spitze der Maslow'schen Bedürfnispyramide an. Communities sind etabliert, Austauschforen geschaffen und es existieren unzählige Blogs, in denen sich Menschen selbst inszenieren, ihre Reputation verbessern oder sozialen Anschlus suchen.  Startnext wird einen Schritt weiter gehen. Die Plattform soll gezielt Künstler, Autoren, Musiker, Filmemacher und Erfinder ansprechen, die sich selbst verwirklichen wollen und dazu Geld benötigen. Wir sehen diese als Instrument eigene Visionen und Ideen umzusetzen. Unabhängig von den Bedürfnissen des Marktes, können hier Ideen eingetragen und Visionen gestaltet werden. Keine Plattenfirma und kein Verlag entscheidet, ob die Idee gut genug ist, sondern die Community, die Fans und Untersützer, die jeder selbst mitbringen oder ansprechen kann. Startnext ermöglicht es euch selbst zu verwirklichen - Mach(t) Ideen zu Projekten.

Tags:

Was denkst du darüber? 0 comment(s)