Log in
Sign up

You will log in using this email.

For your own safety please re-enter your password.

Newsletter

By signing up, you agree to our terms of use and our privacy policy.

Startnext Blog

E-wallet und warum wir nicht Paypal nutzen  

Vereine haben uns gefragt, warum wir nicht Paypal nutzen. Dies wäre für Unterstützer einfacher. Wir geben dieser Aussage recht, wenn es sich bei Startnext um ein Spendenportal handeln würde. Der Erfolgsfaktor des Crowdfundings sind aber die Dankeschöns. Bei diesen ist es erforderlich, dass die Beträge nicht
gebucht, sondern nur geblockt werden. Am Tag der Deadline werden die Gelder transferiert – entweder zum Projektinitiator oder wieder zurück an die
Supporter. Dieses essentielle Prinzip des Crowdfundings ist bei Paypal
nicht möglich - und wenn nur mit erhöhten Paymentkosten. Wir haben in
Deutschland mit der e-wallet von der Fidor Bank weltweit die einzige Möglichkeit
gefunden, keine Transaktionskosten zu erzeugen.

Andere internationale Plattformen setzen meist auf Paypal. Ein Rechenbeispiel:

Das Projektbudget beträgt 10.000 €. 1.000 Personen finanzieren das Projekt mit jeweils 10 €. Paypal verlangt pro Transaktion 1,9% + 0,35 Euro.  Daraus ergeben sich: 1000 x (0,35 € + 0,19 €) = 1000 x 0,54 € = 540 € (werden von dem Projektbudget für Paypal abgezogen)

Wir haben uns also die Frage gestellt, ob die derzeitige Bekanntheit von Paypal uns und damit euch wirklich die 540 € wert sein sollte. Wir glauben, dass die 540 € schon allein Motivation genug sind, alle Supporter von der e-wallet zu überzeugen - zumal sich die e-wallet unabhängig von Startnext in Deutschland auf dem Vormarsch befindet und sich schon bald als Standard-Bezahl-Instrument etablieren wird. Die weiteren Vorteile der e-wallet für beide Seiten habe ich hier mal zusammen geschrieben.

e-wallet von der Fidor Bank

Für Supporter


  • 15€ Startguthaben (Aktion für die ersten 500 Supporter, danach 5€)
  • Keine Transaktionskosten
  • Rewards (vgl. mit Zinsen) auf das Guthaben
  • Sichere Verifizierung der Starter per PostIdent
  • Kein Risiko: Geld automatisch bei Scheitern eines Projektes zurückbekommen

Für Starter


  • Treuhänderische Verwaltung (legitimierte Bank)
  • Eigenanteil ohne Abzug möglich
  • Externe Finanzierungen ohne Abzug angeben
  • Geld von Supportern leihen
  • Mikrokredite aufnehmen
  • Integrierte Spendenfunktion für Vereine und Stiftungen: Unterstützungsleistungen werden direkt übermittelt
  • Kein Risiko: Geld wird erst bei erfolgreicher Finanzierung übertragen
  • Kein Aufwand: Bei Nicht-Erfolg wird das Geld automatisch zurückgebucht

Was denkst du darüber? 0 comment(s)