Springe direkt zu: Navigation | Inhaltsbereich | Suchfunktion | Metanavigation am Seitenende

Klara Harden – Crowdfunding mit besten Voraussetzungen

Klara hat nach der Uni einfach gedacht hat: „Ich muss hier raus“. Ihr verwegener Gedanke war: „Ab in die Welt, ab nach Island“. Aber als Student hast du eben kein Geld dafür. Um  drei Ecken kam ein Freund und erklärte ihr, wie es funktionieren kann – "mach es mit Crowdfunding"!

Kurze Zeit und einige durchgrübelte Nächte später erscheint das Projekt „Story of a shipwrecked rambler“ auf Startnext. Dahinter steckt Klara Harden, das sympathische Mädel aus Graz, die ganz allein in Island wandern will und den zukünftigen Unterstützern eine Dokumentation und viele kleine „Dankeschöns“ verspricht.

Jetzt haben wir sie getroffen und für euch interviewt. Sie hat uns ihren Film „Made in Iceland“ mitgebracht und ein bisschen über ihre Pläne gesprochen.

 Klara Harden im Startnext Interview im Restaurant Elements in Dresden

Das Interview haben wir im Dresdner Feinschmecker-Restaurant „Elements“ gedreht und werden es euch in Kürze hier auf Startnext präsentieren. Unser Dank für die Unterstützung beim Dreh gilt Martina vom Elements und Alex von der MedienWG, der das Set dirigiert und die Aufnahmen gemacht hat.

 MedienWG Alex beim Set-Aufbau

Wenn ihr Klara auf den Fersen bleiben wollt, dann könnt ihr das hier: https://www.startnext.com/people/allesklara

Bis dahin solltet ihr euch unbedingt ihren Film anschauen! Und staunt einfach mal, was man mit etwas Mut und Crowdfunding alles erreichen kann:

MADE IN ICELAND from Klara Harden on Vimeo.

03.12.2011

posted by: 
Denis Bartelt

posted in:
Projects

0

Comments

Back