<% user.display_name %>
Vier Filmemacher müssen sich auf dem Filmfest Saarbrücken entscheiden: Selbstverwirklichung oder Sicherheit?
8.253 €
12.500 € 2. Fundingziel
169
Unterstützer*innen
Projekt erfolgreich
 Schlussklappe
 Schlussklappe

Projekt

Finanzierungszeitraum 26.02.19 11:34 Uhr - 14.04.19 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Januar 2019 - November 2019
Fundingziel 7.500 €
2. Fundingziel 12.500 €
Kategorie Film / Video
Stadt Saarbrücken
Worum geht es in dem Projekt?

Ein Filmfestival ist für Filmschaffende wie ein eigener Kosmos. Ein Kosmos, der aus Euphorie, Enttäuschen und großen Träumen besteht. Denn was von außen wie ein großes Vergnügen wirkt, ist für viele Beteiligten Arbeit. Schauspieler versuchen sich zu präsentieren. Produzenten suchen neue Filmideen oder Finanzierungspartner für bestehende Projekte. Regisseure und Drehbuchautoren möchten Produzenten für ihre Ideen gewinnen und am Ende läuft jeder jedem nach, um zukünftige Ideen zu realisieren. Niemand ist wirklich angekommen und alle sind ständig auf der Suche. Filmteams deren Film auf dem Festival präsentiert werden, bekommen Aufmerksamkeit und Applaus.

Doch was bleibt nach der Festivalwoche, wenn jeder zurück in seiner Einzimmerwohnung ist und überlegen muss, woher das Geld für den nächsten Monat kommt? Wo ist die Aufmerksamkeit hin? Der Applaus des Publikums? Was suchen und brauchen Filmschaffende wirklich, die am Ende auch nur normale Menschen sind?

„Schlussklappe“ nimmt Euch mit hinter die Kulissen eines Filmfestivals. Dabei geht es nicht darum, das Festival zu porträtieren, sondern die Figuren, die sich in diesem Setting bewegen. Alle jagen Träumen hinterher, die sie vielleicht gar nicht brauchen, um glücklich zu werden.

Der Film beschäftigt sich aber mit komplexeren Themen als nur einem Filmteam auf einem Festival. Es geht um rudimentäre Fragen, die sich um Familie, Verwirklichung, Kompromisse und das generell älterwerden, drehen. Eine Geschichte über eine Generation, die das Gefühl hat, dass sie alles erreichen kann und am Ende realisieren muss, dass auch jeder Traum seinen Preis hat.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Ihr habt den obigen Text komplett gelesen? Dann seid Ihr genau unsere Zielgruppe! Filminteressierte Zuschauer, Filmliebhaber, Filmemacher, Festivalbesucher, Leute die schon immer mal wissen wollten, wie es wirklich auf einem Filmfestival zugeht...

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Die Förderungen haben unseren Film übers Filmemachen abgelehnt. Der O-Ton war sogar: Wer will sowas sehen? Wir denken, dass man sich mit dem Thema sehr wohl auseinandersetzen muss. Filmemachern in Deutschland geht es zu einem großen Teil schlecht. Anderen geht es wiederum sehr gut. Aber das Prekäre ist, dass es nichts dazwischen gibt. Dies wollen wir mit unserem Film nicht unbedingt kritisieren, aber darauf aufmerksam machen. Und nur mit Eurer Unterstützung ist dies erst möglich!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit eurer Hilfe möchten wir für eine gute Verpflegung der Crew und Cast sorgen, Unterkünfte, Reisekosten und natürlich auch alle unsere Mitwirkenden so gut wie möglich zu bezahlen! Wir selbst arbeiten auf Rückstellung. Das heißt, dass wir uns erst Geld auszahlen, sobald alle Teamleute und alle Rechnungen bezahlt sind und der Film etwas Gewinn ausschüttet. Aber machen wir uns nichts vor. Wahrscheinlich arbeiten wir ohne Bezahlung.

Wer steht hinter dem Projekt?
  • Niclas Mehne (Autor und Regie)
  • Andreas Berg (Produktion)
  • Tobias Leveringhaus (Ko-Produktion)
  • Wolfgang Reeb (Ko-Produktion)
  • Manuel Ruge (Kamera)
Website & Social Media
Impressum
Schlussklappe der Film GbR
Andreas Berg
Warschauerstrasse 45
10243 Berlin Deutschland
Kultur gegen Corona
Theater
DE
Kultur gegen Corona
Musical-Gala als Live-Stream: Spendenkonzert zugunsten von IntensivTheater und der Förderung junger Künstler und Kreativschaffender
5.095 € 5 Tage
Wir wollen weiterschaukeln
Food
DE
Wir wollen weiterschaukeln
Finanzielle Unterstützung während der Corona Krise. Sicherung von 15 Arbeistplätzen und Fortbestand eines Traditions Restaurant in dem kleinen Weinort Forst an der Weinstraße / Pfalz. www.schockelgaul.de
1.989 € 54 Tage