Log in
Sign up

Newsletter

By signing up, you agree to our terms of use and our privacy policy.

01/20/2017 Daniela Krabbe
(see english version below)Liebe Augenmusik-Freunde, nach nur einer Woche haben wir schon einen feinen, kleinen Betrag von Euch bekommen! Ihr seid toll! Wir danken Euch sehr für Eure Unterstützung und die Kraft, die Ihr uns damit schenkt!! Wir freuen uns so sehr, dass Ihr uns Euer Vertrauen in uns und unsere Arbeit schenkt. Das bedeutet uns sehr sehr viel!Noch lange aber sind wir nicht am Ziel! Wir brauchen mindestens 6000 €, um unser Projekt so gestalten zu können, wie wir es uns erdacht haben. Nur mit Eurer Hilfe können wir ein barrierefreies Theaterstück für alle gehörlosen und hörenden Kinder schaffen!Gebt also weiterhin all Euren Freunden, Familien und Kollegen Bescheid! Teilt und leitet unsere Aufrufe weiter, damit so viele Leute wie möglich von uns erfahren und uns unterstützen. DANKE!Lukas & DaniDear friends of Augenmusik,after only a week we already got a fine, little amount from you! You are so great! Thank you so much for your support and the power you’re giving to us! We are so glad that you put your trust in us and our work! That means so much to us! But we aren’t nearly at the end! We need at least 6000 € to create our project the way we thought it. Only with your help we can create a barrier-free theatre performance for all deaf and hearing children! So please inform all your friends, families and colleagues! Share and pass our appeals on so that as many people as possible can find out about us and support us. THANK YOU!Lukas & Dani
01/13/2017 Daniela Krabbe
Liebe Freunde der Compagnie Augenmusik,nun ist es soweit! Am 21. Mai 2017 wird unser zweites Stück für gehörlose und hörende Kinder „stille.blicke“ im Theaterhaus Frankfurt zur Premiere kommen.Dank dem Kulturamt der Stadt Frankfurt können wir schon einigermaßen die Personalkosten stemmen. Allerdings haben uns alle angefragten Stiftungen abgesagt, so dass uns noch einiges an finanziellen Mitteln fehlt, um ein Theaterstück für große und kleine, gehörlose und hörende Menschen mit unseren Vorstellungen umzusetzen. Um das Theaterstück vor allem zu einem visuellen Erlebnis zu machen, benötigen wir noch Technik. Und genau dafür brauchen wir Eure finanzielle Unterstützung! Mit Eurem Geld können wir ein kleines und sehr feines, komplett barrierefreies Theatererlebnis schaffen, dass gehörlose und hörende Kinder gleichzeitig verzaubern soll. Auf der Seite https://www.startnext.com/stilleblicke findet Ihr detailliertere Informationen sowie ein kurzes Video zur Erklärung. Helft uns, ein wundervolles Theaterstück zu zaubern und unterstützt uns mit einem finanziellen Betrag Eurer Wahl! Für Eure Unterstützung erhaltet Ihr Geschenke, die Euch unsere Dankbarkeit zeigen sollen!Verbreitet außerdem diese Nachricht in Euren Netzwerken, in Euren Familien und Freundeskreisen – je mehr Menschen von uns wissen und uns helfen, umso schöner kann die Produktion werden! Also: Öffnet Eure Herzen und Eure Portemonnaies und helft uns, Augenmusik zu machen!DANKESCHÖN! Daniela Krabbe & Lukas Wegner – Compagnie Augenmusik**************************************Dear friends and colleagues of Compagnie Augenmusik,the time has come! On march 21th 2017 our second production for deaf and hearing children “silent glances” will be staged at the Freies Theaterhaus Frankfurt.Thanks to the culture department of Frankfurt am Main we are already able to cover the costs for the staff. But since all the foundations we asked for support turned us down we are still a bit short on money to produce our stage play for young and old and deaf and hearing people the way we like it to be.To be able to make this a visually remarkable play, we still need to purchase some technical stuff. For this we like to ask you for your financial support. With your money we will hopefully be able to stage a really nice and completely barrier-free theatrical event that should mesmerise deaf and hearing children at the same time.On the website https://www.startnext.com/en/stilleblicke you can find detailed informations and a short video to explain our production a bit better.Please help us create a great show by supporting us with an amount of money of your choice! For your support we will send you mementos of the production as a gift to show you our gratitude.Spread this message in your networks, your families and friends or anyway you like – the more people knowing about us and helping us, the bigger we can think and create!So: Open your hearts and wallets and help us make some music for the eyes - “Augenmusik”!THANK YOU!!!!Daniela Krabbe & Lukas Wegner – Compagnie Augenmusik

Resteküche - Beste Küche Okay, wir müssen einfach verlängern!

01/20/2017 Daniel Anthes
Hallo Ihr Lieben!Auf unserer Kampagnen-Countdown-Uhr standen gerade noch offiziell 10 Stunden, und dann überschlagen sich auf einmal die Dinge. Wir mussten uns dann doch recht spontan die Frage stellen, ob wir nicht verlängern wollen. Ob wir das grandiose Momentum, welches uns in den letzten Tagen so geflasht hat, noch ein wenig mehr aufrecht erhalten können. Ob unser Ziel dann doch nicht mehr so ganz weit weg ist, wo es denn gerade so gut läuft. So überlegten wir hin und her und wogen die unterschiedlichen Argumente ab, um uns dann doch für eine Verlängerung der Kampagne zu entscheiden!Nicht nur haben wir noch jede Menge weiterer Presseanfragen, die uns zu noch mehr Reichweite und dadurch Unterstützung neuer Menschen verhelfen könnten. Auch habt Ihr euch mehrfach nach bereits ausverkauften Dankeschöns erkundigt, wo es uns am Ende immer schwerer fiel, "Sorry, aber ist ausverkauft" zu sagen. Und schließlich gibt es da ja noch unseren "Resteman", der nun endlich auch einen Bösewicht in persona gefunden hat - und Hollywood will da etwas produzieren :-)Wir haben deshalb das Gefühl, dass unsere Startnext-Reise noch nicht zu Ende sein muss. Es gibt noch großes Potential, welches wir nur ungern auslassen würden. Denn letztlich begünstigt es nur unser Engagement im Kampf gegen die Lebensmittelverschwendung - und hilft so dabei, möglichst viele Menschen in unseren "Resteküche - Beste Küche-Bann" zu ziehen.Wir freuen uns deshalb darauf, noch weitere 2 Wochen mit euch "Fuck Foodwaste" zu schreien, neue kleine Caterings zu planen, euch zu unseren Resteküche-Kochkursen einzuladen oder euch vielleicht sogar zu einer Nimmersatt-Flatrate zu verhelfen.Ganz herzlich und aufgeregter denn je,Team Resteküche

Albumrelease "BAZGA" "Abenteuer Statik" is on its way!

01/20/2017 Uli Weber
Liebe Unterstützer_Innen,nun ist es offiziell: unser neues und durch Dich mitermöglichtes Album "Abenteuer Statik" wird in der ersten Hälfte dieses Jahres auf CD erscheinen. Wann genau wirst du zu einem späteren Zeitpunkt erfahren. Wir sind zur Zeit in Kontakt mit dem Label und dem Presswerk und loten die Details der Umsetzung aus. Wir freuen uns sehr auf die Veröffentlichung und die geplante Release Tour im Herbst! Du hörst von uns, liebe Grüße, UliDear Supporter, friend or colleague ,now it's official, the project you supported is becoming real.In the first half of this year we will receive the first copies of our brand new album "Abenteuer Statik"! We will inform you at a later point about the concrete details of the release, and also when you will receive your copy in case you you chose for that option. So stay tuned, we are very excited! Thanks again, all the best, Uli

Resteküche - Beste Küche Ihr glaubt nicht, was wir erlebt haben!

01/19/2017 Daniel Anthes
... in den vergangen 34 Tagen. Und das Gute ist - wir haben für diese prominente Clickbait- bzw. Klickköder-Überschrift sogar einen driftigen Grund! Gut ein Monat ist vergangen, seitdem wir unsere Crowdfunding-Kampagne für die Resteküche hier auf Startnext gestartet haben. Und was wir seitdem erleben durften ist einfach der blanke Wahnsinn: So viel Zuspruch und Lob für unser Engagement, als auch natürlich die finanzielle Unterstützung hat uns mehrfach sprachlos gemacht.Stand heute Morgen stehen wir bei rund 37.000 Euro - das muss man sich mal vorstellen! Das ist zwar nicht ganz unser Funding-Ziel, aber deutlich mehr als unsere Funding-Schwelle und damit ein großer Erfolg. Und wenn man sich dann sogar nochmal vor Augen führt, dass wir diese Kampagne als gemeinnütziger ehrenamtlicher Verein gestartet haben und uns somit nie in Vollzeit um Funding-Akquise oder aktiv um Berichterstattung kümmern konnten... einfach wow. Dafür auch an dieser Stelle nochmal von ganzem Herzen 'Danke!' - Ihr habt das überhaupt erst möglich gemacht!Doch noch ist die Kampagne nicht vorbei. Bis heute Mitternacht habt Ihr noch Zeit, uns zu unterstützen. 16 Stunden! Jeder Euro, der jetzt noch dazu kommt, dient uns als finanzielles Polster für die extrem hohen laufenden Kosten eines Foodtrucks. Das macht es wiederum möglich, dass wir uns am Anfang auch vermehrt auf sozialen Events tummeln dürfen, ohne Angst vor roten Zahlen haben zu müssen. Lasst uns die letzten Meter der letzten Stunden nochmal gemeinsam gehen und setzt mit uns ein Zeichen gegen die Lebensmittelverschwendung!Wie cool wäre es, würden wir die 40.000 Euro knacken? So viel ist das gar nicht mehr! Warum? Darum: Keine "unförmige" Möhre, sondern eine gute Suppe. Keine "zu krumme" Zucchini, sondern ein gutes Sandwich. Keine Verschwendung, sondern gutes Essen. 'Resteküche – Beste Küche' - eine Kombination aus Streetfood, Achtsamkeit und kulturellem Austausch.Also, Ihr und wir, wir und Ihr, alle zusammen - #MakeFoodGreatAgain. Ganz herzlich,Team Resteküche

WOLOHO - Help each other better Noch 5 Tage und wir brauchen DICH!

01/19/2017 Natalie Schuck
Jetzt sind es tatsächlich nur noch 5 Tage... Wir sind ja schon ganz stolz auf die 5.531 Euro, die wir dank EUCH sammeln konnten. Fühlt sich irgendwie gut an, wenn die Fans hinter uns stehen! Leider brauchen wir aber innerhalb der nächsten Tage auch noch ein kleines Wunder - es sind noch knapp 9.500 Euro, die wir brauchen um das frische, tolle, spannende, hilfreiche Update von WOLOHO zu beginnen.Also seid nun doch nochmal ihr gefragt: Habt ihr was im Gepäck, das uns weiterhelfen kann? Erzählt doch noch mal allen Freunden von uns, die gerne geben, vielleicht versteckt sich da ja jemand, der uns großzügigerweise unterstützen möchte! Während Reza tief in der Berlinale steckt und ich im fernen Ghana, hoffen wir auf jeden von euch! Tell the world! Gebt nochmal alles und werdet die allerbesten Fans, die WOLOHO je hatte!

Outdoorspiel: Binagle Wir und unser Holz ;-)

01/19/2017 Dominik Janietz
Eigentlich beginnt die Arbeit schon vor der Bohle, denn die Durchführung des Projektes erforderte eine tiefergehende Auseinandersetzung mit den verschiedenen Holzarten und deren Eigenschaften als uns anfangs bewusst war. Als hätte das Spiel an sich nicht schon sehr hohe Materialanforderungen im Hinblick auf die Widerstandsfähigkeit und die Langlebigkeit, legen wir zusätzlich großen Wert auf eine nachhaltige Holzwirtschaft und eine regionale Beschaffung. So wurde aus dem engeren Bezug zum Holz nach und nach eine Affinität.Binagle -Langfristiger Spielspaß, faire Herstellung!

Tell You What Now - Album production NEUER SONG / STARTNEXTLER INFO

01/19/2017 Lukas Lehmann
Hallo Leute,wir haben soeben unsere nächste Single veröffentlicht:https://youtu.be/iVBD6evCGMYAlle Startnextler bekommen ihre Artikel VOR Release in der Woche 20.-24.2. zugeschickt!Die Merch-Artikel sind nun auch zur Pre-Order in unserem Store verfügbar. Die Designs könnt ihr dort einsehen!http://tellyouwhatnow.bigcartel.com

Campaign against police and military violence Music video is ready!

01/19/2017 Katharina Lipowsky
Hey everyone,Finally the music video is ready!! Check it out and share: https://www.youtube.com/watch?v=5ekcYazORQ0Those who are waiting for their gifts, we did not forget you guys! Please excuse us for this delay. As soon as we have all things together you'll have post. Thanks and have a good day!!!

Comrade, where are you today? Am 23.1.2017 in Rostock!

01/19/2017 Kirsi Marie Liimatainen
Alle Freunde in Rostock! Am 23.1.2017 gibt es eine Sondervorführung von „Comrade, where are you today?“ im Lichtspieltheater Wundervoll, um 19 Uhr. Ich bin selbst vor Ort und nach dem Film gibt es ein Filmgespräch. Willkommen! „Comrade, where are you today?“23.01.2017, um 19:00Lichtspieltheater WundervollSpielstätte: MetropolBarnstorfer Weg 418057 RostockLiebe Grüsse,Kirsi Marie Liimatainen

Smooth Panda | Bambus-Toilettenpapier (sanft zum Po & zur Natur) Bambus-Taschentücher Crowdfunding schon 57%

01/19/2017 Simon Jost
HIER geht's zum Crowdfunding!Wir sind nur noch 4.300,- Euro davon entfernt, mit der Produktion unserer Taschentücher und Etuis beginnen zu können. :) Seit Mitte Dezember haben uns schon wieder über 100 großartige Menschen unterstützt, ohne die dieses Projekt nicht realisiert werden könnte.Das Objekt der Begierde: 432 lose Bambus-Taschentücher in einem Recyclingkarton verpackt, ungebleicht, ohne Plastikbeutelchen, FSC zertifiziert (Preis: 4,79 Euro) Jetzt Taschentücher sichern!Herzliche GrüßeSimon & Karsten

Unverpackt Darmstadt Ach, die Bambusbecher....

01/19/2017 Bettina Will
Liebe Leute, Helden der Geduld,vor ein paar Tagen habe ich den Lieferanten für die Bambusbecher gecancelt, irgendwie war dauernd etwas anderes. Aber dafür bekommen wir jetzt noch viel schönere Becher - allerdings nur in blau - nächste Woche. Am 23. werden sie versendet. Deshalb rechne ich damit, dass Ihr sie ab spätestens 25. im Laden abholen könnt. Viele Grüße, Bettina

kein Hawaii — Pilgern durch das Havelland kein Hawaii wird flügge

01/18/2017 Susanne Laser
Gestern hat "kein Hawaii" am Abend des Medienkongresses in Frankfurt den Horizont Award verliehen bekommen und ich hoffe ein paar neue Fans dazu gewonnen. Ick freu ma!:-))

Sozial-ökologisch-musikalische Arbeit in Brasilien noch ein philosophischer text

01/18/2017 Dr. Daniel Stosiek
Nachtrag zu dem, was ich beim Candomblé lernte (Vorsicht: häretische Theologie!)Wenn zwei oder drei Juden zusammen lernen, ist Gott dabei und lernt mit.Chassidischer Spruch(wie ich ihn von Eveline Goodman-Thau 2009 in Paris hörte)Als sich die Politik der Wiedervereinigung näherte, begriff ich nicht sofort, dass dies auf die Abschaffung bzw. das als nichtexistent Erklären der einen Seite, nämlich der DDR, hinauslief. Lange hatte ich mich gefragt, wie eine Vereinigung der beiden ungleichen Seiten gehen sollte, ein zu humanisierender Sozialismus und eine zu sozialisierende Marktwirtschaft oder so ähnlich, bis mir jemand sagte, natürlich wird alles kapitalistisch, was mir in jenem Moment dann auch plötzlich als unentrinnbar klar wurde, so wie wenn eine Falle zuschnappt und es keinen Rückweg mehr gibt.Ähnlich unentrinnbar könnte auch im Rückblick die ungleiche Wiedervereinigung zwischen Himmel und Erde nach der Kopernikanischen Wende erscheinen. Davor galten diese beiden als räumlich streng getrennte Bereiche, unten die feste unbewegliche Erde, und oben der Himmel, mit Gott und den Engeln. Es existierte eine strenge göttliche Hierarchie ins Transzendente, das Leben auf Erden sollte dem Himmel nachgebildet werden, die Priester und Könige waren dabei dem Himmel am nächsten, und es gab unzählige vermittelnde Personen, wie die Heiligen z.B.. Mit Galilei und Kopernikus war aber klar, daß die Erde selber ein Himmelskörper ist so wie die Sterne und Planeten, daß sie sich drehte, daß der Boden unter den Füßen wankte. Es gab plötzlich den Beobachtungen zufolge nur eine Welt. Frühe Autoren wie J.Böhme, J.Bruno, dann in Kritik an Descartes der Philosoph Spinoza, arbeiteten an einem Weltbild der Dialektik, wo das Spirituelle und das Materielle Aspekte einer Welt sind. Aber Descartes entwickelte die Lehre von zwei unabhängigen Substanzen, “Denken” (Geist, Subjektives, Spritituelles, Gott) und Ausdehnung (Materie, das Objektive), die als radikal voneinander zu trennen zu denken wären. Damit machte er zunächst die eigentliche Pointe der Kopernikanisch Wende rückgängig und schuf eine noch radikalere Dichotomie, als es sie zuvor je gegeben hatte, die zwischen Geist und Materie. Das cartesianische Modell ist zur allgemeinen Denkgewohnheit geworden, auch wenn man sich nicht ausdrücklich zu Descartes bekennt. Wer gläubig ist, sieht Gott außerhalb der materiellen Welt, sogar wer politisch links denkt, sieht das “Normative” oder die Utopie als gleichsam außerhalb der faktischen Welt. Die faktische Welt wiederum wird in der Regel bis heute als eine grundsätzlich seelenlose, geistlose, tote Materie betrachtet. Die mißglückte “Wiedervereinigung” endete letztlich in einem Weltbild, welches dort, wo jemand seriös erscheinen will, in der Wissenschaft oder in der Politik, alles Spirituelle, den Geist und die Seele, als nichtexistent erklärt. Wer wiederum religiös ist oder über Ethik nachdenkt, hält das Faktische für irrelevant. Auch ich habe im Zuge geisteswissenschaftlicher Studien im Grunde die Naturwissenschaften bis vor wenigen Jahren (etwa Mai 2013) unbewusst geringgeschätzt, was ein Fehler war.Mit Spinoza, mit der Annahme, dass das Ausgedehnte denkt und das was denkt, ausgedehnt ist, dass was Materie ist, auch Geist, und was Geist, auch Materie ist, sieht die Welt völlig anders aus. Alle Prozesse des Lebens und des Kosmos sind Übergänge von potentieller in kinetische (Bewegungs-) Energie und von kinetischer in potentielle Energie. Potentielle Energie jeweils als Ursache der kinetischen, also der Bewegungen zu begreifen, bedeutet, eine Struktur der Komplexität, der reduzierten Entropie anzunehmen, die in die Bewegung übergeht. Lebewesen, Subjekte, erhalten potentielle Energie von der Umwelt (die Pflanzen durch die Sonne in der Konstellation Sonne-Erde-Weltall, die Tiere und Menschen durch Nahrung und Atmung, usw.) und transformieren sie in ihre Lebensvorgänge, bei denen sie einerseits die potentielle Energie verbrauchen und daher Nachschub benötigen, andererseits aber auch Strukturen der Komplexität, die je eigenen Körper – als raumzeitliche Einheiten zu verstehen – und die sozialen Zusammenhänge in Interaktionen reproduzieren. Früher nahm man an, dass das Universum sich in Richtung Wärmetod entwickeln müsse, weil bei allen Bewegungen die Energie im Zustand der Komplexität verbraucht wird. Der gegenwärtige Physiker Lee Smolin vermutet dagegen, dass es antithermodynamische Vorgänge auf der Ebene des Universums gibt, durch welche offenbar insgesamt die Komplexität zunimmt. – Diejenigen Prozesse, bei denen in zeitlicher Hinsicht Komplexität erhalten wird oder zunimmt, sind im Sinne des Physikers I. Prigogine, von innen betrachtet, als subjekthaft anzusehen. Die Materie wird gleichsam sehend, wie er sagt. Wir können fremde Subjektivität nicht wirklich von innen betrachten, aber durch ihre Äußerungen und durch Ähnlichkeiten annehmen. Potentielle Energie ist immer eine Konstellation von Faktoren. Nach Leibniz ist die Zusammenstellung aller Bedingungen die volle Ursache der Sache. Da im Universum alles in Wechselwirkungen geschieht, ist letztlich der Gesamtzusammenhang aller Prozesse und Beziehungen, also Gott, die volle Ursache jedes singulären Prozesses. Wenn ich aber keinen Determinismus annehme, sondern, wieder mit Lee Smolin, wechselwirkende Ursachenbeziehungen, dann ist auch jeder singuläre Prozess, jedes kleinste Subjekt, Teilursache des Gesamtzusammenhanges. Nicht nur Gott, angenommen, er sei als Gesamtzusammenhang die volle potentielle Energie, ist der Schöpfer der Welt, d.h. aller je singulären Prozesse, Subjekte und Beziehungen, sondern letztere sind in völlig gleichem Maße Schöpfer Gottes. Wir schaffen Gott! Spätestens seit den Feuerbachthesen von Marx ist Dialektik nicht mehr ohne die gesellschaftliche, soziale, subjektive Tätigkeit zu begreifen. Wir können uns selbst nicht herausnehmen. Durch die reziproke Liebe zum Nächsten schöpfen wir Gott. Aber noch ein Gedanke zur Energie: Auf der Ebene Gottes, also der Selbstorganisation des Universums, werden potentielle und kinetische Energie ununterscheidbar. Denn die potentielle Energie des Gesamtzusammenhanges ist zugleich der Zusammenhang aller Bewegungen. Dasselbe gilt aber auch für alle anderen Ebenen der Reproduktion. Z.B. ist die Mensch-Natur-Beziehung als sich selber reproduzierender Zusammenhang sowohl das Subjekt (kinetische Energie), als auch das Produkt, das Objekt, der lebendigen Arbeit. Wir sind Schöpfer und Geschöpfe zugleich. Gott ist unvollkommen (das ist offensichtlich), ist lernend (wie nach der Lektüre von Lee Smolin, nämlich der zunehmenden Komplexität im Universum zu vermuten ist), ein Reproduktionszusammenhang, also im höchsten Sinne des Wortes personal, zugleich undenkbar ohne unsere sozial sich realisierende Tätigkeit; d.h. wir alle sind konstitutiv daran beteiligt, als Schaffende und Geschaffene, Beschenkte und Schenkende.

Sozial-ökologisch-musikalische Arbeit in Brasilien Candomblé

01/18/2017 Dr. Daniel Stosiek
18.1.Am letzten Samstag ging ich wieder zur Chorinho-Musikgruppe und spielte stundenlang mit, kam in das Fließen der Musik hinein. Darauf fuhr ich mit einem Bus nach Campinas, das nicht weit von Sao Paulo entfernt ist. Dort holte mich ein Freund ab, der mich zu einem Candomblé, der Feier einer religiösen Praxis eingeladen hatte, die in Brasilien in den vergangenen Jahrhunderten durch afrikanische Sklaven entstanden ist. Es waren viele Gäste da, weil diesmal auch die “Mae de Santo”, “Mutter des Heiligen”, die Leiterin dieser Candomblé-Gemeinschaft ein Fest feierte. Es sollte um 20.00 Uhr beginnen, begann erst nach 21.00, als alle Gäste da waren. Draußen regnete es, drinnen, wo die Feier stattfand, war es noch heiß und blieb es wegen der vielen Menschen. Bei dieser Zeremonie werden alle 16 Orixas, Wesen zwischen Mensch und Gott, auch zwischen Mensch und Natur, besungen, betrommelt und betanzt. Wir Gäste saßen auf Stühlen. Die aktiv Beteiligten waren weiß, später bunt bekleidet. Eine Frau erklärte zu Anfang etwas zu einem der Orixas, um den es diesmal besonders ging, und sagte, dass er mit dem Regen, der Fruchtbarkeit, der Freude des Herzens, der Klarheit des Geistes und mit der Solidarität untereinander zu tun habe. Dann tanzten sie und sangen laut, es gab Ausrufe, die ganze Zeit spielten einige, meistens drei, Personen Trommelrhythmen. Immer wieder gab es zwischendurch Pausen mit Gesprächen und Imbissen, und die ganze Veranstaltung zog sich über Stunden hin, bis gegen 3.00 des Morges.Zwischendurch dachte ich darüber nach, was diese Orixas sein mögen. Sind es nur Hirngespinste? Oder was sind sie, wenn sie real existieren? Können Götter oder Gott existieren, wenn jedes Volk und jede Gruppe eine andere Vorstellung davon hat? Sind es nicht alles historische Erfindungen? Die Orixas befinden sich wie gesagt zwischen Menschen und Gott, wie auch enthalten sie – jeweils bestimmte – menschliche Eigenschaften und Kräfte, sowie Eigenschaften und Energien der Natur, z.B. des Regens, der Fruchtbarkeit. Diese Dinge sind miteinander verknüpft. Ich vermute, dass es Resonanzen sind, die real existieren, und die durchaus in unterschiedlichen Kulturen verschieden sein können, ohne dass das gegen die Wirklichkeit spricht. Ich fragte einen, ob er etwas von den Orixas erlebt, und er sagte mir, dass er die je unterschiedlichen Energien beim Tanzen spürt. Jede Zelle hat eine Innenseite, ein Subjektives. Wenn die Einzeller sich zusammenschließen und allmählich Mehrzeller bilden, dann ensteht durch die gemeinsamen Interaktionen eine übergreifende Subjektivität, die dem ganzen Mehrzeller zukommt. Wenn mehrere Menschen sich zusammenschließen in Liebe, Freundschaft, Gemeinschaften, usw., wo u.a. gemeinsame Rhythmen und Musik eine Rolle spielen, bildet sich ebenfalls eine übergreifende Subjektivität, die wir u.U. Gott nennen. Alle Interaktionen und Begegnungen zwischen Menschen und womöglich zwischen allen Subjekten des Kosmos zusammen begründen möglicherweise Gott. (Das würde zu den großen synthetischen Philosophien nach der Kopernikanischen Wende passen wie Jakob Böhme, Giordano Bruno, Spinoza, bevor die Philosophie von Decartes die Kop. Wende gewissermaßen rückgängig gemacht hat.) Wenn bestimmte Bereiche des Subjektseins von Menschen einer Gruppe mit bestimmten Kräften von Pflanzen oder Tieren oder anderer Erscheinungen der Natur, denen ebenfalls Subjektivität zukommen muss, in Resonanz gehen, dann bilden sich auch da spezifische übergreifende Subjektivitäten, wie eben die Orixas. Sie werden durch die Tänze, das Singen, das Trommeln am Leben erhalten. Menschen lieben diese Erfahrungen, die übergreifend sind und die Sinnhaftigkeit des Lebens erweitern, die sowohl das eigene Leben, als auch die Verbundenheit mit anderen Menschen und Lebenwesen bestärken. Sie dürften der Ausbeutung und Unterdrückung entgegengesetzt sein und haben immerhin Jahrhunderte der Sklaverei überlebt.Nach dem Candomblé wurden wir alle zum Essen eingeladen. Wir saßen noch einige Stunden zusammen. Ich hatte vorgehabt auf einer Matte zu übernachten, aber es war bereits früh halb sechs. So fuhr ich mit dem nächsten Bus nach Sao Paulo zurück, von da brauchte ich 3 Stunden bis Embu Guacu. Dort luden mich Freunde zum Grillen ein. So schnell kam ich noch nicht zum Schlafen. Stundenlang aßen wir und tranken Bier. Am nächsten Morgen stand ich vor 6 Uhr auf und joggte zweieinhalb Stunden auf der Eisenbahnschiene – so zeitig, weil es später am Tag viel zu heiß wäre – um die durch das Feiern angereicherte potentielle Energie wieder abzubauen.

Tabeah - Albumproduction Last 4 days

01/18/2017 Tabea Mangelsdorf
Thank you for supporting our album! I just received the final master and am crazy happy! We have 4 days and have almost reached the goal with 2.400 euros still missing. I am sure you have friends who would enjoy this Album or a lesson or a personal video serenade?! We are happy to give and grateful for the support.I am crossing my fingers until Sunday midnight. Be with me my friends! warmestTabea

Leig - Leckeres Essen im Glas Schokoladenbrownie die Erste

01/18/2017 Dimitri Münch
Am vergangenen Samstagabend habe ich noch einmal in der heimischen Küche ein bisschen rumprobiert. Testprodukt war ein Schokoladenbrownie mit sehr viel Schokolade. Das Problem ist, durch das Einwecken ist er am Ende durchgebacken. Das sollte er ja eigentlich nicht sein, weil man bei einem Brownie gerne so einen bazigen Kern hat. Die nächste Überlegung geht daher dahin eine cremige Schokoladenganache als Kern zu nutzen. Diese wäre auch nach dem Baken noch schön weich und cremig.
01/17/2017 Insa Dehne
Die Regale sind prall gefüllt - die letzten Vorbereitungen werden getroffen, damit es am Donnerstag losgehen kann! Startschuss: 19.01.2017 - 11:00 Uhr Wir sind aufgeregt!

CD "Piano Songs" "Open Skies"

01/17/2017 Hauke Kranz
Der erste "Piano Song" des Jahres 2017 ist entstanden .... am Neujahrsmorgen. Glücklich, inspiriert und noch total geflasht von den Studioaufnahmen.
01/17/2017 Dr. Nicole Friedersdorf
++++Ausstellungsvorbreitungen angelaufen++++Spendet noch heute für unser non-profit Projekt "Story behind the dress" und sorgt dafür, dass wir die Frauen vergangener Zeiten wieder aufleben lassen! In einer Ausstellung der Superlative! Bereits 5 Euro helfen uns unglaublich!Infos unter: https://www.startnext.com/story-behind-the-dressAber wie könnt ihr nun spenden?1. Seite: https://www.startnext.com/story-behind-the-dress anklicken und oben bei unserem Projekt auf "Projekt unterstützen"genen. Kein langwieriges anmelden!2. Ihr bestimmt den Betrag, den ihr geben wollt.3. Sucht euch eine Bezahlmethode aus4. Fertig!DANKE!!!
1 2 3 of 2708

About Startnext

Startnext is the largest crowdfunding platform for creative and sustainable ideas, projects and startups in Germany, Austria and Switzerland. Artists, creative people, inventors and social entrepreneurs present their ideas and fund them with the support of many people.

Startnext statistics

37,400,411 € funded by the crowd
4,398 successful projects
755.000 users

Security

Is important to us, so we adhere to these standards:

  • Privacy protection under german law
  • Safe payments with SSL
  • Secure transactions by our trustee secupay AG
  • Verification of the starters under german law

Payment methods

Funding creativity together - Discover new ideas or start your own project!

© 2010 - 2016 Startnext Crowdfunding GmbH