Projekte / Food
In Uganda leben 40 Millionen Menschen und ungefähr ebensoviele Hühner. Im Norden Ugandas befindet sich Bidi Bidi, das mit 300.000 Flüchtlingen zu den größten Flüchtlingslagern dieser Welt zählt. Dort möchten wir mit Deiner Unterstützung eine Hühnerfutter-Fabrik errichten. Wie Du mitmachen kannst und einen echten Beitrag gegen Hunger und für eine nachhaltige Entwicklung leisten kannst, erfährst Du hier.
Arua
Startphase
Beantworte drei kurze Fragen und hilf dem Starter.

Projekt

Finanzierungszeitraum 31.03.18 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 1 Jahr
Fundingziel 20.000 €
2. Fundingziel 35.000 €
Stadt Arua
Kategorie Food

Worum geht es in dem Projekt?

Mit dem Projekt wollen wir das Leben der Menschen in Uganda lebenswerter machen. In Uganda gibt es ca. 40 Millionen Einwohner und ebensoviele Hühner. Nahezu jede Familie besitzt Hühner. Die Hühner ernähren sich meist von dem Futter das sie auf der Straße finden. Mit einer besseren Fütterung könnten die Hühner mehr und größere Eier legen. Außerdem würden die Hühner kräftiger. Eine bessere Versorgung wäre gut für die Hühner und damit letztlich für die Menschen in Uganda.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Ziele
Aufbau und Inbetriebnahme einer Hühnerfutter-Fabrik in Arua, West-Uganda

Zielgruppe
Bevölkerung Ugandas, nahezu jeder hat dort Hühner

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Mit Deiner Unterstützung:

  • leistest Du einen konkreten Beitrag gegen Hunger und Armut in Uganda,
  • schaffst die Grundlage für eine bessere Lebensqualität, durch den Aufbau einer regionalen Wirtschaft
  • trägst aktiv dazu bei Fluchtursachen zu bekämpfen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit dem Projekt wird der Bau einer Fabrik für Hühnerfutter in Arua, im Norden Ugandas finanziert.

Die Maschinen zur Herstellung des Hühnerfutters und die Materialien für die Fabrik sind bereits angeschafft. Mit den Einnahmen wird:

  • Fertigstellung der Fabrik
  • die fachgerechte Installation der Maschinen
  • der Einkauf der ersten Rohstoffcharge für die Produktion
  • der Lohn für die ersten drei Monate für einen Mitarbeiter in der Fabrik
  • die Vermarktung des Hühnerfutter


finanziert.

Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter dem Projekt steht Martin Müller. Ich engagiere mich persönlich für die Verbesserung der Lebensbedingungen in Afrika, weil ich glaube, dass durch dieses Projekt das Leben von vielen Tausenden Menschen in Uganda verbessert werden kann.

2006 habe ich in Kapstadt, Südafrika gelebt und dort den Ugandaer Dr. Amis kennengelernt, mit dem ich das Projekt gemeinsam umsetze. Dr. Mao Amis wuchs im Norden Ugandas auf und ist mittlerweile Professor an der Cape Town University. Mao ist Gründer des Think Tanks African Centre for Green Economy, einer Nichtregierungsorganisation aus Kapstadt, Südafrika.

Mehr über uns erfahrt Ihr unter about us auf African Centre for Green Economy.

Impressum
Martin Müller
Lennestrasse 61
14471 Potsdam Deutschland

Martin Müller, MBA

Telefon: +49 175 520 5577
E-Mail: martin@africancentre.org
http://africancentre.org

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Gründer, Erfinder und Kreative stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

54.254.688 € von der Crowd finanziert
6.017 erfolgreiche Projekte
900.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach europäischem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Die Zukunft gehört den Mutigen - entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2018 Startnext Crowdfunding GmbH