Login
Registrieren

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Food
Die alte Kulturpflanze Hanf soll zurück auf unsere Teller. Die in der Region angebauten und im Herbst 2017 geernteten Hanfnüssli sollen auch in unserer Heimat weiterverarbeitet werden. Hierfür brauchen wir deine Unterstützung. Erstes Ziel ist das hochprozentige und natürliche Proteinpulver „AlpenProtein“ 100% aus und in der Schweiz herzustellen. Dieses vereint das Beste aus "Regionalität", "Natürlichkeit" und "Gesundheit". Die ideale heimische Alternative zu Soja.
35.174 €
75.000 € Fundingziel
370
Fans
190
Unterstützer
22 Tage
 Hanfprotein von AlpenPionier

Projekt

Finanzierungszeitraum 01.08.17 15:05 Uhr - 14.09.17 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Frühjahr 2018
Fundingziel 75.000 €
2. Fundingziel 120.000 €
Stadt Tschiertschen
Kategorie Food

Worum geht es in dem Projekt?

Wir bringen Hanf als Lebensmittel wieder auf unsere Teller!
In Graubünden hat der Hanfanbau eine lange Tradition und war bis in die 1930er Jahre weit verbreitet. Hanf – als alte europäische Kulturpflanze – birgt nicht ausgeschöpftes Potential in sich, das es für unsere Regionen auszuschöpfen gilt, schließlich ist Hanf einer der größten Nährstofflieferanten, den die Natur zu bieten hat. Das gesamte Potenzial der Pflanze wollen wir von AlpenPionier ausschöpfen – in der Landwirtschaft, für die Wertschöpfung in der Region und für unsere Gesundheit.

Wir arbeiten in den Alpen, unserer Region.
Eines ist für uns AlpenPioniere klar: Wir arbeiten mit und im Einklang mit der Natur. Genau deshalb setzen wir auf regionale Produktion, lokalen Anbau und lokale Verarbeitung sowie Vertrieb mit kurzen Transportwegen. Hanf wird in der Landwirtschaft als ideale Vorkultur für Getreide und als eine willkommene Alternative in der Fruchtfolge geschätzt. Genau deshalb setzen wir auf die Zusammenarbeit mit Bauern im Berggebiet.

Wir gehen neue Wege der Verarbeitung. Kein Berg ist zu hoch.
Als innovative Gruppe bestehend aus Gärtnern, Lebensmitteltechnikern, Köchen, Sportlern und Kommunikationsexperten wollen wir Hanf in noch vielseitigeren Formen für Menschen zugänglich machen und an neuen Methoden der Verarbeitung und Weiterverarbeitung arbeiten.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Hanf soll zurück in die Alpen, zurück auf unsere Teller und damit als alte europäische Kulturpflanze wieder Teil unserer täglichen Ernährung werden.

Hanf ist die perfekte pflanzliche, heimische Alternative! Fette und Proteine liegen in Verhältnissen vor, wie sie unser Körper benötigt und fast vollständig aufnehmen kann. Damit ist unser AlpenProtein „100% Hanf, 100% Made in Switzerland“ die perfekte Alternative…. Egal ob SPORTLER, VEGANER, VEGETARIER, Oma, Opa, Hippster, Rocker oder Sängerknabe – Hanf ist gut für deinen Körper und für die Natur!

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Wenn auch du eine junge Truppe an topmotivierten Querdenkern dabei unterstützen willst, Hanf in der Schweiz zu rekultivieren, dann freuen wir uns über deine Unterstützung.

Mit deiner Unterstützung können wir in der Schweiz eine Verarbeitungslinie zusammenstellen und somit das erste hochprozentige Hanfprotein „100% Made in Switzerland“ anbieten. Du hilfst dabei mit, in der Schweiz eine Lebensmittel-Produktion aufzubauen und ermöglichst langfristig die Neuschaffung von Arbeitsplätzen in unserer Alpenregion.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Um die Hanfverarbeitung mit dem nötigen Equipment endgültig zu realisieren und auf den Markt zu bringen, gilt es Infrastrukturen zu schaffen, für die wir noch finanzielle Mittel benötigen. Mithilfe der Finanzierung werden wir Maschinen zur Herstellung des Proteinpulvers kaufen um damit die Produktion des AlpenProteins im großen Stil zu realisieren.

Mit Erreichen der Fundingschwelle von 75'000€ können wir nur das nötigste Equipment abdecken. Das Ziel aber sind 120'000€, denn dann haben wir wirklich alles beisammen um das Hanfprotein baldmöglichst zu realisieren.

Der Herstellungsprozess steht. Starke Partner und Hochschulen in Zürich (ZHAW) und Chur (HTW) unterstützen uns bei der Forschung & Entwicklung sowie der Markteinführung. Nachdem wir bereits viel Ressourcen in den biologischen Anbau von Hanf und die Entwicklung neuer Verarbeitungsmethoden investiert haben, benötigen wir nun noch deine Hilfe.

Unser Dankeschön!
Unterstütze uns mit dem Kauf von unseren tollen Dankeschöns und du bekommst das AlpenProtein exklusiv als erster. Darüber hinaus haben wir uns spannende Wertschätzungen überlegt, um unsere Dankbarkeit zu zeigen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Wir von AlpenPionier sind einer Überzeugung: Jeder soll tun, was er am besten kann und deshalb teilen wir uns die Arbeit so auf, wie sie jeder am liebsten und besten kann. Damit ihr ein besseres Gefühl für die Visionäre hinter AlpenPionier bekommt, haben wir euch hier eine kurze Beschreibung von uns sechs zusammengefasst.

Adrian Hirt ist im Bündner Bergdorf Tschiertschen aufgewachsen. Als gelernter Chemielaborant und Lebensmittelingenieur ist er nach Lehrjahren in Kanada und Jamaica 2014 zu seinen Wurzeln zurückgekehrt. Alte Rezepturen und der Bezug zum Ursprung gehen mehr und mehr verloren, darum tritt er seit Jahren für mehr Ursprung ein. Bei AlpenPionier ist der umtriebige AlpenHirt dafür verantwortlich, dass noch mehr Menschen die tollen Hanfprodukte kennen und lieben lernen. Er ist der, der alle zusammenhält und hat immer ein Lächeln auf den Lippen – kurz er ist für Kommunikation und Marketing verantwortlich.

Emanuel Schüttist in Maienfeld in der Bündner Herrschaft aufgewachsen und tief verwurzelt. Als Gärtnerssohn ist er mit einem grünen Daumen auf die Welt gekommen und der Garten und die Natur waren bereits als Kind sein Lebensmittelpunkt. 2014 entfachte er seine Begeisterung für Hanf und kultivierte die ersten Aren Lebensmittelhanf. Bei AlpenPionier ist Emanuel für das Herzstück unseres täglichen Tuns verantwortlich – die Hanfpflanzen. Mit absoluter Hingabe und Leidenschaft hegt und pflegt er unsere Schützlinge und begleitet sie von der Aussaat, über die regelmäßige Pflege bis zur Ernte und spricht ihnen auch manchmal gut zu, damit es ihnen noch besser geht. Emanuel ist unser Mann für den Anbau!

Carlo Weber ist Genussmensch. Angefangen von der geteilten Leidenschaft zum Anbau, Kochen und Zubereiten von eigenen Spezialitäten mit seinen Eltern über die Kochlehre und der Vertiefung in Technologie im Studium zum Lebensmittelingenieur und weiteren Erfahrungen in Prozess- und Produkteentwicklung an Hochschule und bei Unternehmen. Bei AlpenPionier vereint Carlo seine Begeisterung für Lebensmittel mit seinem wertvollen Wissen über Lebensmitteltechnologie und ist der Tüftler in der Runde. In stundenlangen und tagelangen Prozessen und absoluter Hingabe beschäftigt sich Carlo mit allen Wundern, die in der Hanfpflanze stecken und noch möglich sind und damit unser Mann für die Entwicklung.

Rebecca Clopath Aufgewachsen auf einem Bio-Hof im Bündnerischen Lohn, setze die Alpenköchin Rebecca bei kulinarischen Kreationen auf lokale, biologische und faire Produkte. Dabei beginnt ihre Kochphilosophie nicht erst in der Küche, sondern bereits beim Anbau und der Haltung. Ihr ist der Bezug zu Landschaft, dem Ursprung, den Produzenten und Bauern wichtig, um somit einen geschlossenen Kreislauf auf den Teller zu bringen. Rebecca Clopath hat nach ihrer Lehre zur Köchin bei Oskar Marti in seiner berühmten Moospinte einige Erfahrungsjahre im Casino und Kursaal in Bern gesammelt. 2010 holte Rebecca im Team bei den Juniorenweltmeisterschaften mit der Schweizer Kochnationalmannschaft den Titel. Ihre nächste Station führte sie als Chefköchin sieben Jahre in Stefan Wiesners mehrfach ausgezeichnetes Rössli im Entlebuch. Bei AlpenPionier ist Rebecca die Verfechterin alternativer Anbaumethoden, die Hüterin des Geschmacks und die Beschützerin der Raritäten und alten Sorten. Sie zaubert aus allem, was die Hanfnuss hergibt kulinarische Highlights und damit jedem ein Lächeln ins Gesicht. Rebecca ist unsere kulinarische Expertin und Produzentin des Hanf Kochbuchs.

Nicolas Müller Er hat schon früh während dem Gymnasium seine ersten Schritte zum Profi im Snowboarden in Angriff genommen. Nach geglückter Aufnahme ins Profi-Team des Unternehmens Burton verfolgte er sein Ziel in die obersten Ränge der weltbesten Fahrer zu fahren, konsequent. Seit zwei Jahren ist er nun bei Mervin Manufacturing unter Vertrag, hat mit Gnu Snowboards seine eigene Brettlinie, ist bei Oakley und Nixon im Globalteam und kriegt seine Skateboards von Doodah. Zu seinen größten Erfolgen zählen zahlreiche Siege an Events in aller Welt, das Zieren von fast 100 Titelseiten sowie Auszeichnungen nationaler- und internationalen Magazinen. Hanfprotein steht seit Jahren an oberster Stelle auf seinem Speiseplan und ist seither nicht mehr wegzudenken. Bei Alpenpionier ist er unser Ambassador für Sport und Lifestyle und bringt sich in Produktentwicklung über Verkauf bis hin zu Social Media ein um zur Rückkehr dieser kostbaren Kulturpflanze beizutragen.

Jennifer Rosenberg Die gebürtige Niederösterreicherin wuchs in einem österreichischen Künstlerbetrieb auf. In ihrer Zeit als Unternehmens- und Kommunikationsberaterin für namhafte Konzerne im Lebensmitteleinzelhandel entstand – neben ihrer Begeisterung für Lebensmittel und gutes Essen – vor allem eine Leidenschaft: Das Begleiten von große Visionen und Anliegen. Bei AlpenPionier stellt Jennifer die unangenehmen Fragen, denkt über 2025 intensiver nach als über morgen und sorgt mit ihrem scharfen Sinn für Kommunikation und Strategie für den richtigen Ton im AlpenPioniers Orchester. Jennifer ist unser Kommunikationsprofi und für alle strategischen Weichenstellungen Sparringpartner.

Impressum
AlpenVision AG
Carlo Weber, Adrian Hirt und Emanuel Schütt
Schweiz

Kuratiert von

ideenkanal

Den rechtlichen Rahmen des ideenkanals bildet die gleichnamige ideenkanal Stiftung. Sie wurde im Jahr 2015 gegründet und hat ihren Sitz in Vaduz, Liechtenstein. Neben ihren Aktivitäten in Liechtenstein unterstützt die Stiftung Organisationen im deutschsprachigen Raum bei der Implementierung wirk...

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

45.672.070 € von der Crowd finanziert
5.157 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH