Crowdfunding beendet
AMA’ARA - The SONG of the WHALES erzählt von Marina, einer mutigen Frau, die trotz aller Herausforderungen ihrem Herzenswunsch folgt, um mit Walen zu singen. Sie möchte ein neues Bewusstsein der Menschen für diese faszinierenden Meeresriesen schaffen. Der Zuschauer erlebt ihre Geschichte auf verschiedenen, kunstvoll ineinander verwobenen Ebenen und taucht ein in ein audio-visuell faszinierendes und berührendes Abenteuer. Am letzten Drehtag verunglückte Marina Trost bei einem Tauchgang.
34.043 €
Fundingsumme
320
Unterstütz­er:innen
11.12.2019

Danke für Ihre Unterstützung!

Sebastian Jobst
Sebastian Jobst2 min Lesezeit

Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer von AMA’ARA - The SONG of the WHALES!

Danke! Danke für die Anteilnahme, danke für Ihre Kraft. Danke, dass Sie über dieses Projekt sprechen, den Link weitergeben und vor allem danke für Ihre finanzielle Unterstützung!

Das ist keinesfalls selbstverständlich. Wenn Marina sehen könnte, wie viele Menschen bereit sind dafür zu sorgen, dass dieser Film realisiert wird - sie wäre sehr berührt!

Sie alle machen die Fertigstellung des Filmes möglich! Sie helfen, Sie teilen, Sie geben! Ohne Sie würde es nicht möglich sein, diese wunderschönen Bilder, die Klänge, das Singen und das, was Marina der Welt gebe wollte, zu zeigen.

Marina war eine innerlich reiche Frau: Reich an Begabungen, reich an Mut und Wärme, an menschlicher Tiefe und ausgestattet mit einer wunderbaren Stimme. Man konnte sich wohlfühlen in ihrer Nähe, ruhig werden. Ihr Singen war so schön und so soll ihr Film werden.

Ein Erlebnis sollte er werden, in dem Menschen und die Natur, Menschen und Tiere achtsam aufeinander zugehen, in dem Bewusstsein, dass wir alle zusammen diese Erde sind. Der Film nimmt uns mit in eine Tiefe, die auch Marina zu eigen war.

Über die Stimme und über die Klangbilder, über die atemberaubende Schönheit der Natur können wir ruhig werden, berührt sein und uns selbst wiederfinden.

Mit großem Respekt und Achtsamkeit gegenüber den Bewohnern der Meere ist Marina ihrem Gefühl gefolgt und hat dieses Projekt auf die Beine gestellt.

Nun ist sie nicht mehr. Ich verstehe nicht, warum sie gestorben ist, so früh! Ich vermisse sie und ich weiß, dass ich sie immer vermissen werde.

Bitte lassen Sie uns noch weitermachen, den Link teilen, Menschen ansprechen... Lassen Sie uns versuchen, die beherzte Aktion ihrer Filmcrew erfolgreich werden zu lassen.

Bleiben wir noch aktiv und wenn Sie wollen, sprechen Sie mit Menschen, die sich gerne mit ihren finanziellen Möglichkeiten beteiligen möchten und können.

Ich danke Ihnen allen und sicherlich im Namen der, die nun nicht mehr dafür eintreten kann: meiner Schwester Marina!

Rita Trost

Teilen
AMA’ARA - The SONG of the WHALES
www.startnext.com