Crowdfunding beendet
Die aktuelle Rechtssprechung benachteiligt Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt. Edwin Engeser und seine Familie wollen die strukturelle Diskriminierung beenden und eine grundlegende Veränderung der Rechtslage erwirken. Das Theater Tempus fugit als Arbeitgeber von Edwin unterstützt dieses Anliegen. Bis zur gerichtlichen Entscheidung muss die Assistenz vorfinanziert werden. Ihr könnt uns dabei helfen und so zu einer strukturellen Verbesserung beitragen.
19.769 €
Fundingsumme
214
Unterstütz­er:innen
Michael Schmidt
Michael Schmidt Projektberatung "Eindrucksvoll wie hier die Kraft der Crowd sichtbar wurde."
14.03.2021

Video-Interview mit Edwin zum Inklusionskongress

Beate Engeser
Beate Engeser1 min Lesezeit

Liebe Unterstützer*innen,

im Rahmen des 3. Online-Inklusionskongresses hat Veranstalterin Bettina Krück mit Edwin, Gero und Benjamin über unsere Kampagne gesprochen. Darin erklären wir unsere Ziele und auch unsere persönliche Motivation zur Kampagne. Außerdem gibt Edwin einen kleinen Einblick in seinen Job als Theaterkoch.

Das Video von dem Gesräch wollen wir euch natürlich nicht vorbehalten: Ihr findet es hier und unter https://inklusionskongress.de/strukturelle-diskriminierung-beenden/

Wir sprechen auch darüber, was ihr als Unterstützer*innen tun könnt, um die Kampagne noch erfolgreicher zu machen: teilen, teilen, teilen!
Deshalb: Wer von euch gerne über Social Media auf die Kampagne aufmerksam machen möchte, findet unter folgendem Link vorbereitete Bilder für Posts auf Facebook oder Instagram.

https://drive.google.com/drive/folders/1IjrjPjb2jRnU2ElyQoINGlyt8ZcUJ_wC?usp=sharing

Vielen Dank und mit den besten Grüßen
euer Team Edwin

Datenschutzhinweis
18.04.2021

DANKE

Beate Engeser
Beate Engeser2 min Lesezeit