AUGENHÖHEwege - Film und Dialog
Wie wollen wir in Zukunft arbeiten? Die Sehnsucht nach sinnstiftender Arbeit ist mindestens so groß, wie die Notwendigkeit Wertschöpfungsprozesse agil zu gestalten. Doch wie macht man sich auf den Weg zu einer neuen Kultur der Zusammenarbeit? Neue Wege zu beschreiten, heißt Gewohnheiten hinter sich zu lassen, Glaubenssätze zu überdenken und sich vorallem die Frage zu beantworten: Wohin soll die Reise gehen? AUGENHÖHEwege zeigt mutige Firmen, die sich genau auf diesen Weg gemacht haben.
58.094 €
50.000 € Fundingziel 2
372
Unterstützer*innen
Projekterfolgreich
08.03.2017

AUGENHÖHEwege - ein Jahr später

Daniel Trebien
Daniel Trebien6 min Lesezeit

Liebe AUGENHÖHE-interessierte Leserin und Leser,

Vor ziemlich genau einem Jahr feierte AUGENHÖHEwege - der Nachfolger von AUGENHÖHE - Premiere: an 10 Orten, in drei Ländern, mit weit mehr als 1.000 Gästen. An dieser Stelle noch einmal ein großer Dank an die über 50 Menschen, die dies mit viel Engagement möglich gemacht haben. Seitdem ist viel passiert - schaut mit uns zurück auf ein bewegtes Jahr. Was wir weiter vorhaben, um Pioniere in Organisationen zu unterstützen erzählen wir natürlich auch.

Mit vielen aus unserer Community sind wir per Du, weswegen wir das der Einfachheit halber durchgängig verwenden. Diesmal bekommst Du die Nachricht noch über Startnext. Beim nächsten Mal wollen wir unseren Newsletter direkt versenden. Als Crowdfunder bekommst Du diesen dann automatisch, außer Du bestellst ihn hier ab.
Wenn du “nur” Fan des Projekts warst und kein Dankeschön erworben hast, melde Dich bitte hier für den Newsletter an, damit Du weiterhin informiert bleibst.

Film und Dialog

Nach den Premieren von AUGENHÖHEwege ging es nahtlos weiter mit zahlreichen Film-und-Dialog-Veranstaltungen - sowohl öffentlichen als auch zunehmend internen. Es gab viele intensive Diskussionen in ganz unterschiedlichen Organisationen - von Berufsbildungswerken bis hin zu Konzernen.

Ab 11. März kann auch unsere internationale Community wieder loslegen, denn dann - tadah… - wird im Rahmen des 30. Wevent von intrinsify.me endlich die englische Fassung von AUGENHÖHEwege veröffentlicht. Ein großer Dank geht hier an das Übersetzungsteam rund um Eike Brechlin, Janina Rustige und Alexander Maier. Übrigens gibt es ihn in zwei 48-minütigen Versionen mit je 5 spannenden Unternehmensbeispielen: “orange” und “weiß”.

Wirkung entfaltet der Film am besten im Austausch - vielleicht ein Anlass (noch einmal) eine Film-und-Dialog Veranstaltung zu organisieren? Öffentlich, unternehmensintern oder während eines Seminars - Du hast die Wahl. (Übrigens: Begleitmaterial, individuelle Versionen und Lizenzen für kommerzielle Nutzung findest Du auf unseren Webseiten unter Bestellen.)

Räume schaffen für Pioniere

An die 400 Menschen kamen zu den AUGENHÖHEcamps in Frankfurt, Hamburg, Berlin und München. Jeweils einen Tag lang haben sie sich ausgetauscht, diskutiert, sich inspirieren lassen und - nicht zu vergessen - Mut getankt. Für 2017 sind mindestens acht AUGENHÖHEcamps geplant, die meisten Termine stehen bereits fest, Ihr findet sie hier: Am 10. März geht’s los mit dem bereits ausgebuchten AUGENHÖHEcamp in Berlin - diesmal für Organisationen im Bereich ambulanter Pflege. Weiter geht es dann wieder offen für alle am 20. Mai in Düsseldorf.

Über zwei Jahre ist in Co-Kreation mit unserem Partner sysTelios die 18-tägige Ausbildung zum AUGENHÖHEwegbegleiter entstanden: Ein Programm mit 6 Modulen über ein Jahr hinweg für die Pioniere in Organisationen. Da die Rolle des Pioniers freudvoll und anstrengend zugleich ist, geht es gleichermaßen um persönliche und organisationale Kompetenzen, die es braucht, um neue Wege zu gehen. Im November 2016 startete eine Gruppe aus Unternehmern, Führungskräften und Beratern in die erste Runde, die zweite folgt ab Juni 2017.

Das AUGENHÖHElab, ein Format für den intensiven Austausch von Vorreitern aus Unternehmen mit innovativer Organisationsgestaltung unter sich lief gerade bereits zum vierten Mal, in Kürze findet auch das AUGENHÖHElab für erfahrene Berater und Coaches zum zweiten Mal statt.

Das jüngste Kind ist die Veranstaltungsreihe AUGENHÖHElive. Von einer Gruppe in München initiiert, findet die erste Veranstaltung am 6. April statt. Dieses Beispiel zeigt auf wunderbare Weise, wie eine tolle Initiative entstehen kann, wenn ein paar Menschen aus unserer Community mit Energie und Mut voran gehen.

Apropos Community. Danke an unsere Freunde und Follower bei xing, facebook und twitter, die mit ihrem regelmäßigen Gezwitscher auch die Diskussion über menschlich und ökonomisch erfolgreiche Arbeitswelten beleben und weitertragen. Im deutschsprachigen Raum haben sich zudem gut ein Dutzend AUGENHÖHEregional Gruppen gebildet, die teils monatlich und teils in größeren Abständen regelmäßig Möglichkeiten zum Austausch für Interessierte vor Ort schaffen.

AUGENHÖHEmachtSchule - Film und Dialog

Was lange währt… endlich wird’s konkreter. Im Januar waren Daniel, Vanessa und Michael mit Silkes Tochter Rianna, die gleichzeitig Schülerin ist - und so ganz besonders “auf Augenhöhe” Fragen stellen konnte - bei einem ersten Pilot-Dreh in der Freien Dorfschule in Lübeck. Ziel ist ein nächster längerer Film mit vielen lebendigen Beispielen nach AUGENHÖHE-Machart, der zahlreiche Dialog-Veranstaltungen im ganzen Land initiieren und das System Schule nachhaltig bewegen möge. Ein wahrhaft dicker Brocken, aber wir glauben: die Zeit ist reif. Das neue Crowdfunding ist für Spätsommer/Herbst geplant (bitte schon mal vormerken). Bis dahin wird es sicher schon die ersten Bilder zu sehen geben.

Unser gemeinnütziger Verein AUGENHÖHEcommunity wird dieses Vorhaben sicher unterstützen und freut sich über weitere Fördermitglieder um noch mehr in Wirtschaft, Bildung und Gesellschaft im Sinne von AUGENHÖHE in Bewegung zu bringen.

Und noch mehr AUGENHÖHE...

Auch im Bereich AUGENHÖHEhochschule tut sich was, neben der Betreuung von verschiedenen Praxisseminaren 2016, soll 2017 eine Kooperation mit der Universität Halle weitere Erkenntnisse aus dem Filmrohmaterial ergeben. Über ein Uni-Praktikum kam 2016 Michael, als erster Praktikant zu uns, der uns vom ersten Anschreiben an mit seiner Energie begeistert hat.

Das Team im Hintergrund ist dabei stabil und beweglich zugleich. Wir danken Sonja für die tolle Zusammenarbeit und begrüßen Nina, die uns seit Februar vor allem administrativ, kaufmännisch und im Versand unterstützt. Unser Berliner Kollege Tom wird sich künftig auf filmtechnische Aufgaben wie weitere Untertitel und individuelle Modulzusammenstellungen für AUGENHÖHEwege konzentrieren können.

Nicht zu vergessen, dass Sven für den New-Work-Award nominiert wurde und sich über jede weitere Stimme freut (bis 9.3.). Vor zwei Jahren hatten wir als Team bereits den vierten Platz geholt und sind mit dem Sonderpreis der Deutschen Personalwirtschaft ausgezeichnet worden.

Schon seit Beginn des Jahres 2016 erlebt Ihr AUGENHÖHE im neuen Gewand, das von den ausgesprochen kreativen Menschen von namename gestaltet wurde. Übrigens gibt’s auch schicke Postkarten und Logbücher um Veränderungsprozesse zu verstärken.

Puh, ganz schön viel los in so einem Jahr, dabei haben wir sicher einiges vergessen bzw. nicht geschafft zu erwähnen. Das kommt davon wenn man nicht regelmäßig schreibt, was wir ab jetzt gerne ändern wollen (ca. 4-6 Mal im Jahr). Falls Du also weiterhin informiert bleiben willst, musst Du nichts weiter tun. Falls Du keine weiteren Nachrichten erhalten willst, kannst Du sie einfach mit dem Link unten abbestellen.
Danke, dass Du Dich mit uns gemeinsam für AUGENHÖHE und eine menschlich und ökonomisch erfolgreiche Arbeitswelt einsetzt.

Silke, Philipp und Daniel im Namen des ganzen AUGENHÖHE-Teams

Impressum
AUGENHÖHEworks GmbH
Holzhauser Str. 29
86899 Landsberg am Lech Deutschland