Crowdfunding beendet
Memoiren der Baronin von Oberkirch - erste gemeinfreie Übersetzung
Die beste Freundin von Sophie Dorothee von Württemberg packt aus: Eine verkürzte Version der Memoiren der Baronin von Oberkirch soll zum ersten Mal auf Deutsch veröffentlicht werden. Die Memoiren gelten unter Historikern als einzigartige Quelle über Sophie Dorothee von Württemberg, zukünftige Zarin Maria Feodorowna, und für das Leben am französischen Hof vor der Revolution von 1789. Die Übersetzung wird 70 Monate nach Erstauflage in die Gemeinfreiheit entlassen. Machen Sie mit: Jede Zeile zählt!
1.799 €
Fundingsumme
34
Unterstütz­er:innen
14.03.2015

Letzte Warnung vor der Lektüre

Francois Vigneron
Francois Vigneron2 min Lesezeit

=== Version française plus bas ci-dessous ===

Liebe UnterstützerInen und Fans,

die Projektversion ist bis auf ein paar Exemplare, die ich persönlich übergeben werde, versendet. Ich bekomme schon E-Mails, dass erste Exemplare angekommen sind.

Es ist jetzt sicherlich eine gute Zeit um eine letzte Warnung über die Lektüre auszusprechen. Sie lautet: „Liebe auf den ersten Blick mit den Memoiren der Baronin von Oberkirch ist bei der ersten Lektüre nicht garantiert“. Darüber habe ich hier philosophiert:
http://www.oberkirch.fr/baronin-henriette-louise-von/ist-es-ein-besonderes-erlebnis-die-baronin-von-oberkirch-zu-lesen/
In kürze müsst ihr über das dritte Kapitel hinkommen, bevor es spannender wird.

Ich hoffe, dass die Lektüre allen viel Freude bereiten wird, zumindest so viel, wie es mir bei der Vorbereitung gebracht hat. Und bedanke mich noch mal ganz herzlich bei allen für mich tollen Menschen, die einfach aus Interesse für das Thema mit unglaublichem Einsatz unterstützt haben!

Danke. François

=== FRANCAIS ===
Chers sponsors et fans francophones,

A part pour quelques exemplaires que je remettrai en personne, la version projet est maintenant envoyée. Je commence à recevoir des e-mails que les premiers exemplaires sont arrivés.

C’est certainement le bon moment pour donner un dernier avertissement à la lecture : « Le coup de foudre n’est pas garanti à la (première) lecture ». J’ai philosophé sur ce thème ici :
http://www.oberkirch.fr/baronne-henriette-louise/plaisir-de-lire/
En bref, il faut atteindre la fin du troisième chapitre pour que cela devienne plus animé.

J’espère que la lecture apportera à tous au moins autant de plaisir que la préparation m’en a apporté. Je teins encore à remercier avec sincérité tous les participants, pour moi inoubliables, qui, par simple intérêt pour le sujet, ont contribué avec un engagement incroyable !

Merci. François

Teilen
Memoiren der Baronin von Oberkirch - erste gemeinfreie Übersetzung
www.startnext.com

Finden & Unterstützen