<% user.display_name %>
Unweit vom Weseler Hauptbahnhof heißt das Berliner Tor Einwohner und Gäste der Stadt Wesel herzlich willkommen. Von Mai bis September 2020 wollen wir euch hier (von Mittwoch bis Samstag) die Möglichkeit bieten, in unserer Pop-up-Bar eine flüssige Abkühlung zu genießen.
2.900 €
18.000 € Fundingziel
35
Unterstützer*innen
27Tage
Alles oder Nichts Kampagne: Erst bei vollständig gesammelter Summe wird ausgezahlt.
 Bierliner Tor
 Bierliner Tor

Projekt

Finanzierungszeitraum 18.03.20 08:32 Uhr - 04.05.20 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Mai 2020
Fundingziel 18.000 €

Mit dem ersten Fundingziel bauen wir die Theke mit der zugehörigen Zapftechnik, kaufen Thekenzubehör, Möbel, Beleuchtung sowie Gastro - Utensilien.

2. Fundingziel 25.000 €

Mit dem zweiten Fundingziel werden wir Beachstühle, hochwertigere Sitzgelegenheiten, Gastrokühlschränke und die Musikanlage anschaffen.

Kategorie Food
Stadt Wesel
Worum geht es in dem Projekt?

Es soll ein zwangloser Ort bei historischem Flair geschaffen werden, um bei lauer Sommerluft ein regionales, selbst gebrautes Bier zu trinken oder einfach dem kulturellen Programm zu lauschen.
Am Berliner Tor werdet ihr die Möglichkeit haben, das reiche regionale Craftbier Angebot kennen zu lernen. Mindestens 10 wechselnde Biere zusammengestellt aus Sorten des Brauprojekts und weiterer auserlesener Kleinstbrauern warten auf euch.
Auch Kaffee, Kuchen und alkoholfreie Erfrischungsgetränke werden im Angebot sein.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Wir möchten dazu beitragen diesem Ort neues Leben einzuhauchen. Das Berliner Tor soll eine Adresse für Kultur, Genuss und ein entspanntes Zusammenkommen sein. In unserer Pop-up-Bar ist jedermann willkommen- ob nur für ein kurzes Sit-in mit Freunden, dem Spaß am Biergenuss oder einfach um Leute zu gucken.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Hier ist jeder richtig, der genauso wie wir davon überzeugt ist, dass ein gastronomisch-kulturelles Angebot am Berliner Tor ein Gewinn für die Stadt ist. Toll wäre, wenn durch unser Projekt noch mehr regionale Angebote dieser Art dort entstehen und so lokale Erzeuger mehr Bedeutung erfahren.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Wir benötigen Geld für eine speziell angefertigte Pop-up-Bar (z.B. gemütliche Sitzgelegenheiten, Tische, Tresen) die auf die besonderen räumlichen Begebenheiten des Berliner Tores abgestimmt ist. Wir werden diese mit Hilfe der ASE (Behindertenwerkstatt Dinslaken) anfertigen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Herzstück dieses ambitionierten Projektes ist das Brauprojekt 777. Die im nahegelegenen Spellen angesiedelte Mikro- Brauerei besteht aus dem gelernten Brauer und Mälzer Arne, dem Meister der Zahlen Torsten, dem Allrounder Christian und dem Grafikdesigner Tim. Ihre Hingabe zum Handwerk zeigen die Vier nicht nur bei der Herstellung vieler verschiedener Bierspezialitäten, sondern auch durch die Besonderheit, dass sie ihre komplette Brauerei (inklusive der Brauanlage, der Abfüllstraße und den Lagerräumen) in Eigenregie konzipiert und erbaut haben. 110 % handgemacht – von der kleinsten Schraube bis zum fertigen Bier.

Spezialmalze, Aroma-Hopfen, das aufwendige Brauverfahren und eine lange Lagerzeit sorgen für einen bemerkenswerten und vollmundigen Geschmack der naturbelassenen Bier-Spezialitäten. Auch im internationalen Wettbewerb können sich die Biere sehen lassen: Seit Gründung im Jahr 2012 blickt das Brauprojekt 777 auf u.a. internationale Auszeichnungen zurück.

Website & Social Media
Impressum
Brauprojekt GbR
Torsten Mömken
Friedrich-Wilhelm-Straße 48
46562 Voerde Deutschland

Vertretungsberechtigte Gesellschafter:
Torsten Mömken
Arne Hendschke
Christian Preuwe
Tim Schade

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27a Umsatzsteuergesetz: DE284449441

Bildquellen:
Fotos und Videos mit freundlicher Unterstützung von Martin Valk - https://www.martin-valk.de, ausgenommen: Dankeschön "Eintrag auf Wall of Fame" Bildquelle: https://creativemarket.com/mucahitgayiran, Dankeschön "T-Shirts" Bildquelle: https://www.anthonyboyd.graphics/mockups

Kooperationen

Martin Valk

Martin Valk, freiberuflicher Fotograf aus Duisburg

Weitere Projekte entdecken

Rosi bleibt - Rettet das SUBROSA
Food
DE
Rosi bleibt - Rettet das SUBROSA
Wir sind das SUBROSA. Café. Kneipe. Kultur. Restaurant. Vegan/Vegetarisch. Kollektiv geführt. - Seit 1995!
21.169 € 23 Tage