Log in
Sign up

Newsletter

By signing up, you agree to our terms of use and our privacy policy.

Projekte / Movie / Video
berlinfolgen - eine Serie der Tageszeitung "taz" und 2470media
Liebe Freunde und Freundinnen, Unterst√ľtzer, KollegInnen, "Auf los geht's los!" - k√∂nnte das Auftaktmotto sein f√ľr unsere berlinfolgen - Crowdfunding-Initiative hier auf startnext. Menschen, die in Berlin leben, erz√§hlen in der Serie ‚Äěberlinfolgen‚Äú ihre ganz pers√∂nliche Geschichte. Was f√ľr Leidenschaften sie haben, womit sie k√§mpfen, wof√ľr sie sich einsetzen. Helft mit, diese Geschichten weiterzusammeln. Wie? Indem Ihr Fans von berlinfolgen werdet!
Berlin
14,649 ‚ā¨
13,000 ‚ā¨ Funding goal
355
Fans
234
Supporters
Project successful
29/06/2012, 08:34 berlinfolgen
Liebe Freunde und Unterst√ľtzer, wir freuen uns alle sehr, dass unsere Crowdfunding-Aktion erfolgreich verlaufen ist und die berlinfolgen weiter produziert werden k√∂nnen! Insbesondere freut es uns, dass so viele von Euch das Projekt unterst√ľtzt haben, sodass zwei Tage vor Ablauf der Aktion die magische 13 geknackt werden konnte. Bisher sind rund 14.000 Euro von 236 Unterst√ľtzern eingegangen, einige haben uns sogar mehrfach unterst√ľtzt. An dieser Stelle wollen wir uns daher ganz herzlich bei Euch bedanken! Denn Ihr habt es m√∂glich gemacht, dank Eurer Unterst√ľtzung seid auch Ihr ein Teil der berlinfolgen geworden. Eure Dankesch√∂ns werden wir ab der kommenden Woche bearbeiten! Herzliche Gr√ľ√üe & ein dickes Dankesch√∂n Euer berlinfolgen-Team
27/06/2012, 12:45 berlinfolgen
Liebe Freunde und Unterst√ľtzer, zum Abschluss unseres Crowdfundings wartet ein letztes Dankesch√∂n noch auf einen neuen Besitzer: Das berlinfolgen-Team realisiert eure Geschichte im berlinfolgen-Stil. Zu eurer ganz pers√∂nlichen Verwendung. M√∂chtet ihr jemanden, der euch lieb ist, unseren Film schenken? Oder wollt selbst herausfinden, wie es ist von uns begleitet zu werden? Dann freuen uns √ľber eure Ideen. Einzige Vorraussetzung: der Protagonist muss in Berlin sein. Aber Achtung: keine Werbung! Wir bedanken uns ganz herzlich bei aktuell 199 Unterst√ľtzern und 238 Fans. Ohne eure Unterst√ľtzung k√∂nnten wir nicht weitermachen, daher: Ihr seid gro√üartig. In der kommenden Woche starten wir mit der Bearbeitung der Dankesch√∂ns. Wir h√∂ren und sehen uns! Bis in K√ľrze, Euer berlinfolgen-Team
25/06/2012, 15:25 berlinfolgen
Wie schaf¬≠fe ich es, aus¬≠drucks¬≠star¬≠ke Bil¬≠der zu ma¬≠chen, Fo¬≠tos spre¬≠chen zu las¬≠sen und wie er¬≠z√§h¬≠le ich mit ih¬≠nen ei¬≠ne Ge¬≠schich¬≠te? Und, was muss ich bei der Nach¬≠be¬≠ar¬≠bei¬≠tung be¬≠son¬≠ders be¬≠ach¬≠ten? Du woll¬≠test schon im¬≠mer wis¬≠sen, wie die Bil¬≠der der ber¬≠lin¬≠fol¬≠gen ent¬≠ste¬≠hen? Wir zei¬≠gen dir wie¬īs geht! Der ber¬≠lin¬≠fol¬≠gen-Work¬≠shop f√ľhrt in die Grund¬≠la¬≠gen der Re¬≠por¬≠ta¬≠ge¬≠fo¬≠to¬≠gra¬≠fie ein. Er eig¬≠net sich v.a. f√ľr en¬≠ga¬≠gier¬≠te Ama¬≠teu¬≠re, Vo¬≠lon¬≠t√§¬≠rI¬≠n¬≠nen, Re¬≠dak¬≠teu¬≠rIn¬≠nen und freie Jour¬≠na¬≠lis¬≠tIn¬≠nen, die f√ľr ih¬≠re Zei¬≠tung, Zeit¬≠schrift, Ma¬≠ga¬≠zin oder den On¬≠line-Auf¬≠tritt ih¬≠rer Pu¬≠bli¬≠ka¬≠ti¬≠on Fo¬≠tos pro¬≠du¬≠zie¬≠ren wol¬≠len. Es sind kei¬≠ne Re¬≠por¬≠ta¬≠ge-Vor¬≠kennt¬≠nis¬≠se er¬≠for¬≠der¬≠lich, die Teil¬≠neh¬≠men¬≠den soll¬≠ten je¬≠doch mit der Tech¬≠nik ih¬≠rer Ka¬≠me¬≠ra ver¬≠traut sein. Du er¬≠stellst ei¬≠ne ei¬≠ge¬≠ne Bild¬≠stre¬≠cke und lernst da¬≠bei dei¬≠ne Ka¬≠me¬≠ra ken¬≠nen und die not¬≠wen¬≠di¬≠gen Ar¬≠beitschrit¬≠te bis hin zur „rich¬≠ti¬≠gen“ Bild¬≠aus¬≠wahl. Da¬≠bei wer¬≠den dir die ber¬≠lin¬≠fol¬≠gen-Fo¬≠to¬≠gra¬≠fen Tipps und Tricks ver¬≠ra¬≠ten. Der ein¬≠t√§¬≠gi¬≠ge Fo¬≠to¬≠re¬≠por¬≠ta¬≠ge-Work¬≠shop ist auf ma¬≠xi¬≠mal 12 Teil¬≠neh¬≠mer be¬≠schr√§nkt. Mit dei¬≠ner Un¬≠ter¬≠st√ľt¬≠zung von 250,– € hilfst du zu 100% mit, das die „ber¬≠lin¬≠fol¬≠gen“ in die n√§chs¬≠te Run¬≠de ge¬≠hen k√∂n¬≠nen. Das hei√üt, mit dei¬≠ner Teil¬≠nah¬≠me fi¬≠nan¬≠zierst du die H√§lf¬≠te ei¬≠ner „ber¬≠lin¬≠fol¬≠ge“. Da¬≠f√ľr nen¬≠nen wir dich auch im Ab¬≠spann der Fil¬≠me. Weitere Infos findest du hier: http://berlinfolgen.2470media.eu/workshops.206.de.html Wir freuen uns auf euch! Euer berlinfolgen-Team
21/06/2012, 13:03 berlinfolgen
Wir haben den Grimme Online Award in der Kategorie Kunst und Unterhaltung gewonnen!! Die Begr√ľndung der Jury: „berlinfolgen l√§sst diese Menschen ihre Geschichten, ihre Sicht auf das Leben erz√§hlen und schafft dabei durch die Kombination aus erstklassiger Reportagefotografie, O-T√∂nen und kurzen Filmsequenzen ein au√üergew√∂hnliches Mediengenre, welches den Betrachter emotional in seinen Bann zieht und die Charaktere erlebbar macht, wie es eine aufw√§ndige Filmproduktion nicht besser leisten k√∂nnte“, hie√ü es in der Begr√ľndung der Jury. Der Reihe gelinge es, durch die „emotionsstarke Darstellung der portr√§tierten Personen einen Raum f√ľr Empathie“ zu schaffen, welche wir ohne diese Menschen aus Berlin nicht gewonnen h√§tten“. Heute abend feiern wir im taz-Caf√© (Rudi-Dutschke Str. 23) und machen dazu parallel ein Live-Crowdfunding vor Ort. Ihr seid dazu alle herzlich eingeladen! Noch bleiben uns 10 Tage, um das Projekt zu finanzieren! Also bitte unterst√ľtzen und weitersagen! Liebe Gr√ľ√üe Euer berlinfolgen-Team
13/06/2012, 17:36 berlinfolgen
Das Radio Eins-Interview vom 13.Juni 2012 mit berlinfolgen-Macher Daniel Nauck. Unsere Crowdfunding-Aktion l√§uft nur noch gut zwei Wochen! Ein Drittel der Summe fehlt uns noch, daher bitten wir euch, unsere Aktion weiterhin zu unterst√ľtzen. Schaut nochmal in die Dankesch√∂ns, sucht euch die passenden aus oder verschenkt welche, sagt es euren Bekannten und Freunden, in den letzten beiden Wochen muss sich noch was tun!! :) Liebe Gr√ľ√üe und ein rauschendes Fu√üballfest heute gegen die Holl√§nder! Euer berlinfolgen-Team
07/06/2012, 13:52 berlinfolgen
Ann-Sophie macht bis zu 800 Fotos pro berlinfolge, in die Endauswahl schaffen es letztlich 20 - oftmals eine sehr schwierige und zeitintensive Selektion. In knapp zwei Minuten erklärt sie uns die Schwierigkeiten, aber auch die Besonderheiten ihrer Arbeit.
25/05/2012, 18:01 berlinfolgen
100 Leute haben berlinfolgen schon unterst√ľtzt, jetzt fehlst nur noch DU;.) Die Protagonisten der berlinfolgen haben G√§stelistenpl√§tze, Privatf√ľhrungen, Konzerte und Workshops als Dankesch√∂ns anzubieten. Und dein pers√∂nlicher berlinfolgen-Besuch in der taz ist auch dabei. Einfach eines der drei Dankesch√∂ns ausw√§hlen, Zahlmethode ausw√§hlen und via Email an Andi ein Dankesch√∂n ausw√§hlen. Wir freuen uns, euch bald zu begr√ľ√üen. Unsere Dankesch√∂ns im Einzelnen: F√ľr 25 Euro gibt es einen G√§stelistenplatz f√ľr 2 Personen mit DJane Mary Jane im grandiosen Berliner Nachtclub "Ritter Butzke" sowie eine exklusive Einladung ins Insomnia , dem Club der Sex-Unternehmerin mit erotischen Partys und Veranstaltungen (entsprechende Kleidung und Offenheit sind erw√ľnscht). Au√üerdem l√§dt die Pr√§paratorin Navena Widulin zur privaten F√ľhrung in der Pr√§paratesammlung im Medizinhistorischen Museum der Charit√© ein. F√ľr 75 Euro kommt der Eimerspieler mit seiner Begleitung an der Gitarre f√ľr eine halbe Stunde zu deiner Party oder der Puppenspieler bringt dir in einem Workshop bei, eine Marionette aus Papier zu bauen. Der Gitarrenlehrer bietet Zeit und Betreuung in seinem Tonstudio - f√ľr den ersten eigenen Song, zum Jammen oder f√ľr andere Ideen. Die √úberraschungsdankesch√∂ns (25 und 75 Euro) sind frei w√§hlbar, solange der Vorrat reicht. Also, first come first served. Nach der Wahl des Dankesch√∂ns einfach eine Mail an a.geipel@2470media schreiben und Dankesch√∂n aussuchen. Ihr wollt die taz und das berlinfolgen-Team einen ganzen Tag lang kennenlernen ? F√ľr 100 Euro gibt es einen Besuch in der taz – inklusive Mittagessen mit Chefredakteurin Ines Pohl, Teilnahme an Redaktionskonferenzen, Hausf√ľhrung und Treffen mit dem berlinfolgen-Team, dem Leiter von taz.de Matthias Urbach und Gesch√§ftsf√ľhrer Andreas Bull. Daf√ľr gibt es zwei Termine: Der 27. August und der 1. Oktober 2012. Zur Erinnerung k√∂nnt ihr euch noch einmal die Folgen unserer Dankesch√∂n-Protagonisten ansehen: Die Pr√§paratorin: http://berlinfolgen.2470media.eu/chapter-detail.97.de.html?tfs[chapterId]=38&tfs[projectId]=11 Die Sex-Unternehmerin: http://berlinfolgen.2470media.eu/chapter-detail.97.de.html?tfs[chapterId]=66&tfs[projectId]=11 Die Djane: http://berlinfolgen.2470media.eu/chapter-detail.97.de.html?tfs[chapterId]=55&tfs[projectId]=11 Der Puppenspieler: http://berlinfolgen.2470media.eu/chapter-detail.97.de.html?tfs[chapterId]=77&tfs[projectId]=11 Der Eimerspieler: http://berlinfolgen.2470media.eu/chapter-detail.97.de.html?tfs[chapterId]=61&tfs[projectId]=11 Der Gitarrenlehrer: http://berlinfolgen.2470media.eu/chapter-detail.97.de.html?tfs[chapterId]=58&tfs[projectId]=11 Wir w√ľnschen euch ein sch√∂nes verl√§ngertes Wochenende! Euer berlinfolgen-Team
22/05/2012, 16:29 berlinfolgen
Wir freuen uns, dass die beiden berlinfolgen, "Gero - der Obdachlose" und "Die Ballett√§nzerin", f√ľr den Berlin Award der Webcuts nominiert worden sind. Bis zum 5. Juni kann jeder an der Abstimmung teilnehmen. Frei nach dem Motto "Vote for your favorite berlin film" gewinnt der Film mit den meisten Stimmen. Also alle einmal bitte zum Abstimmen :) http://www.webcuts.org/2012/berlin-award Liebe Gr√ľ√üe, Euer berlinfolgen-Team
18/05/2012, 16:14 berlinfolgen
Liebe Fans und Unterst√ľtzer, ¬† wir verl√§ngern die ¬†berlinfolgen - Crowdfunding-Aktion auf startnext bis zum 1. Juli. ¬† Zahlreiche wunderbare Zuschriften beweisen uns fast t√§glich, dass die Fortsetzung der berlinfolgen etwas ist, was nicht nur uns am Herzen liegt. ¬† Bis heute haben wir via startnext und mit Hilfe der taz-Genossenschaft ca. 45% der ben√∂tigten Summe eingesammelt, 100 Unterst√ľtzer haben das Projekt mit teilweise hohen Geldbetr√§gen unterst√ľtzt. Mehr, als bei den meisten Projekten, die durch Crowdfunding finanziert werden.¬† ¬† Dazu sagt uns die Nominierung zum Grimme-Online-Award, da√ü wir mit dem Projekt auf dem "richtigen" Weg sind. ¬† Mit der Nominierung und den vielf√§ltigen Dankesch√∂ns, hoffen wir auf eure weitere Unterst√ľtzung zum Erhalt der berlinfolgen. ¬† Weil wir denken, da√ü Crowdfunding auch in Deutschland eine gute M√∂glichkeit ist, unkonventionell Projekte zu unterst√ľtzen, die sowohl den Machern wie auch uns allen als den Unterst√ľtzern am Herzen liegen. ¬† Wir w√ľnschen uns, da√ü wir mit dieser Entscheidung richtig liegen und bedanken uns schonmal bei euch f√ľr eure Unterst√ľtzung. Viele Gr√ľ√üe, euer berlinfolgen-Team
09/05/2012, 19:09 berlinfolgen
Liebe Freunde, das "berlinfolgen"-Team freut sich sehr, f√ľr den wohl renommiertesten deutschen Internet-Preis im Bereich Publizistik nominiert zu sein, den Grimme-Online-Award . 1.900 Einsendungen gab es in diesem Jahr, 25 sind am 8. Mai √∂ffentlich nominiert worden. Wir freuen uns, mit dazu zu geh√∂ren und f√ľhlen uns geehrt. Die Preistr√§ger werden am 21. Juni in K√∂ln bekanntgegeben. F√ľr den Publikumspreis hoffen wir auf eure Stimmen. Bis zum 13. Juni k√∂nnt ihr unter www.tvspielfilm.de/grimme abstimmen. Die Jury nominierte „berlinfolgen“ in die Endauswahl f√ľr beeindruckende Portr√§t- und Interviewprojekte in der Kategorie Kultur und Unterhaltung.
26/04/2012, 15:48 berlinfolgen
Mach mit beim berlinfolgen Multimedia-Workshop Geschichten und Gesichter, die lange nachwirken. Spannende S√§tze, die man nicht aus dem Kopf bekommt. Bilder, die den Betrachter in Erinnerung bleiben. Das alles schaffen Multimedia-Reportagen. Fotografie, Zitate und O-T√∂ne verbinden sich zu einem Erz√§hlformat, das N√§he erzeugt und neue Welten und Perspektiven sichtbar macht.¬† Im Rahmen des berlinfolgen-Multimedia-Workshops bekommst du als Unterst√ľtzer die Gelegenheit, in einem kleinen Team alle Arbeitsschritte der multimedialen Reportage kennenzulernen und auszuprobieren. Vom Konzept √ľber das Storyboard, vom Interviewskript √ľber das Drehen und Fotografieren der Protagonisten, von der Montage √ľber die Tonbearbeitung entsteht so in drei Tagen intensiver Arbeit eine Geschichte, die lange nachwirkt. Das Se¬≠mi¬≠nar rich¬≠tet sich an fort¬≠ge¬≠schrit¬≠te¬≠ne Fo¬≠to¬≠en¬≠thu¬≠si¬≠as¬≠ten und Ra¬≠dio¬≠ma¬≠che¬≠rIn¬≠nen, an Stu¬≠die¬≠ren¬≠de und Aus¬≠zu¬≠bil¬≠den¬≠de aus dem Me¬≠dien¬≠be¬≠reich, an Jour¬≠na¬≠lis¬≠tIn¬≠nen und Fo¬≠to¬≠gra¬≠fen, die in¬≠ten¬≠siv an der Pro¬≠duk¬≠ti¬≠on ei¬≠ner mul¬≠ti¬≠me¬≠dia¬≠len Ge¬≠schich¬≠te ar¬≠bei¬≠ten wol¬≠len. Themen, Lernziele: Was sind multimediale Geschichten? Wie erz√§hle ich mit Bildern und T√∂nen? Wer eignet sich als Protagonist? Wie fotografiere und interviewe ich Menschen? Wie lassen sich die Puzzleteile zu einer m√∂glichst ausdrucksstarken Geschichte zusammensetzen? Wir begleiten dich bei der Aufnahme, Montage, Endfertigung eurer Geschichten und helfen, die Geschichten online zu stellen. Als Teilnehmer bekommst du w√§hrend des Seminars Einblicke in alle Arbeitsschritte von der Umsetzung einer multimedialen Geschichte. Am Ende des dreit√§gigen Workshops hast du selbst eine kleine Reportage produziert. Termin und Ort: Der Workshop findet von Donnerstag, 4. Okt. bis Sa. 6.Okt. 2012 jeweils ab 9.30 Uhr in Berlin, Nazarethkirchstr. 51 statt. √úbernachtung in Berlin Falls jemand eine √úbernachtungsm√∂glichkeit in Berlin sucht, k√∂nnen wir Zimmer im Art-Hotel Charlottenburger Hof reservieren: http://www.charlottenburger-hof.de/ Verpflegung Wir empfehlen ein ausgiebiges Fr√ľhst√ľck und die Mitnahme von Lunchpaketen. Es werden lange Tage! Ben√∂tigte Ausr√ľstung Kamera (mit Speicherkarte, Akku, Ladeger√§t, Kartenleser), wenn m√∂glich Laptop mit Schnittprogramm Teilnehmer: max. 12 Geb√ľhr: 550 Euro (diese flie√üt zu 100% in die Produktion der „berlinfolgen“) Wie melde ich mich an? Registriere dich bei Startnext und buche anschlie√üend unter http://www.startnext.de/berlinfolgen/incentive/berlinfolgen-multimedia-workshop-6169 den Workshop. Hast du noch weitere Fragen? Einfach eine kurze Email an Andreas Geipel: a.geipel@2470media.com http://2470media.com http://berlinfolgen.de
23/04/2012, 12:27 berlinfolgen
Warum Crowdfunding f√ľr die berlinfolgen. Von Matthias Urbach Seit einem Jahr l√§uft die Foto-Video-Serie „berlinfolgen“ auf taz.de und portr√§tiert Menschen in Berlin. Wir m√∂chten die Serie fortsetzen. Daf√ľr brauchen wir Unterst√ľtzung. Seit einem Jahr ver√∂ffentlichen wir auf taz.de die „berlinfolgen“. In kurzen Fotofilm-Portr√§ts stellen wir keine Promifriseure, keine hoch bezahlten Schauspieler und auch keine Politprofis vor. Wir portr√§tieren stattdessen eine Auswahl von Menschen, die weniger bekannt sind – und doch viel pr√§gender f√ľr den Charakter der Hauptstadt. In den Portr√§ts erz√§hlen uns jede Woche Menschen in Berlin ihre ganz pers√∂nliche Geschichte: womit sie k√§mpfen, wof√ľr sie sich einsetzen, wovon sie tr√§umen. „berlinfolgen“ lebt von einem innovativen Mix aus starker Fotografie, Videoelementen und O-T√∂nen. Mit mehr als 50 Portr√§ts ist inzwischen ein audiovisuelles Mosaik Berlins entstanden. Und wir haben entdeckt, dass das Potential dieser Serie noch Lange nicht ausgesch√∂pft ist. Das best√§tigt uns auch die wachsende Zahl der Fans der „berlinfolgen“, die seit dem Start im April 2011 mehr als 600.000 Mal die Episoden der Serie angeschaut haben. Die Qualit√§t der Serie hat bereits das Medienboard Berlin Brandenburg √ľberzeugt, das die erste Staffel „berlinfolgen“ im Bereich innovative audiovisuelle Inhalte unterst√ľtzt hat. Doch f√ľr die Verh√§ltnisse von taz.de steckt in den Filmen ein hoher Aufwand, weswegen die „berlinfolgen“ eigentlich nur als besonderes Element zum Wahljahr 2011 in Berlin geplant waren. Angesichts der bestechenden Qualit√§t und der gro√üen Fangemeinde, die da im vergangenen Jahr entstanden ist, wollen wir die Serie aber unbedingt fortsetzen. Deshalb suchen wir in der Finanzierung nun auch nach neuen Wegen und appellieren an die Fans der Serie, nun „berlinfolgen“ zu unterst√ľtzen. Crowdfunding-Plattform Startnext Die berlinfolgen sind einerseits eine Koproduktion mit dem Fotografenteam von 2470media und andererseits ein eigenst√§ndiges Angebot auf taz.de. Deswegen haben wir uns entschlossen, eine Crowdfunding-Plattform f√ľr die Finanzierung zu nutzen – und zwar Startnext. Auf startnext.de/berlinfolgen kann man nun „berlinfolgen“ unterst√ľtzen – und sich daf√ľr Gegenleistungen sichern. Diese reichen, je nach Beitrag, von Postkarten √ľber DVDs der bisher ver√∂ffentlichten Folgen bis hin zu Foto- und Multimedia-Workshops, in denen die Autoren ihre Techniken weitervermitteln. F√ľr die erste Staffel hat die taz 26.000 Euro in die Koproduktion mit 2470media investiert. Um die zweite Staffel zu erm√∂glichen, k√∂nnen wir nun noch einmal 13.000 Euro in die Hand nehmen. Weitere 13.000 Euro m√ľssen nun die Fans der Serie √ľber Crowdfunding beisteuern, damit wir die zweite Staffel „berlinfolgen“ komplett machen k√∂nnen. Das Ziel von 2470media und der taz sind 100 Episoden „berlinfolgen“. Freiwilliges Bezahlen Mit unserem Aufruf auf Startnext geht die taz wieder einmal einen neuen Weg: Es ist das erste Mal, dass in Deutschland ein journalistischen Format eines Verlages √ľber solches Crowdfunding kofinanziert wird. Taz.de wird √ľber Flattr und „taz-zahl-ich“ schon l√§nger von Leserinnen und Lesern freiwillig unterst√ľtzt. Wir wollen das Freiwillige Bezahlen zu einer S√§ule unserer Finanzierung ausbauen, denn es ist eine wichtige Alternative zu einer Bezahlschranke. Tats√§chlich planen mehrere gro√üe Verlage, in diesem Jahr Paywalls auf einigen ihrer Nachrichten-Websites einzurichten. Die New York Times hat vorgemacht, wie das funktionieren k√∂nnte. Nur noch 20 Artikel k√∂nnen im Monat umsonst gelesen werden, f√ľr den Rest muss zuerst bezahlt werden. Auch die taz kann nicht von Luft und Liebe ihrer Leserinnen und Leser leben. Die Anzeigen k√∂nnen nur einen Teil der Kosten decken (derzeit etwa ein Drittel auf taz.de). Zwischen 1 und 1,5 Millionen Menschen lesen inzwischen monatlich Artikel auf taz.de. W√ľrde jeder nur ein einen Euro im Jahr freiwillig √ľber „taz-zahl-ich“ einzahlen, w√§re taz.de aus dem Schneider. Wer also will, dass gute journalistische Angebote im Netz wie taz.de und die „berlinfolgen“ auch in Zukunft frei erh√§ltlich bleiben, sollte ab und zu freiwillig etwas zahlen. Ganz ohne wird es nicht gehen.
12/04/2012, 15:32 berlinfolgen
Am 7.Juli findet im Berliner Produktionsstudio von 2470media der "berlinfolgen"-Fotoworkshop, Grundlagen der Reportagefotografie, statt. Wir haben Journalistik-Student Benjamin Eichler befragt, warum er dabei sein will. Wie und wann hast du deine Leidenschaft zur Fotografie entdeckt? Damals, w√§hrend meiner Ausbildung, habe ich mir von meinem ersten selbst verdienten Geld meine erste Spiegelreflex Kamera gekauft. Aber auch schon davor habe ich viel mit Fotos besch√§ftigt. Vor allem Plattencover konnte ich mir stundenlang anschauen. Warum hast du dich entschieden am "berlinfolgen" Fotoworkshop teilzunehmen? Ich als Journalistik-Student und freier Journalist habe leider nur selten sie Zeit mich intensiv mit einem frei gew√§hlten Thema zu besch√§ftigten. Und genau das erhoffe ich mir von dem Tag in Berlin. Was erhoffst du dir von den "berlinfolgen" in der Zukunft? Trotz der Distanz zwischen Bremen und Berlin, habe ich das Gef√ľhl durch "berlinfolgen", die Stadt und ihre Gesichter etwas besser kennen lernen zu d√ľrfen. Deshalb hoffe ich auf viel viel mehr spannende Folgen und interessante Menschen dahinter. Mit der Teilnahme an dem Workshop finanziert Benjamin eine halbe "berlinfolge" - wir sagen dankesch√∂n!
27/03/2012, 13:53 berlinfolgen
berlinfolgen - Fotoworkshop von 2470media Wie schaffe ich es, ausdrucksstarke Bilder zu machen, die ihre Betrachter begeistern? Wie stelle ich meine Kamera richtig ein und was muss ich bei der Nachbearbeitung beachten? Reportagefotografen erz√§hlen Geschichten – lerne bei uns, deine eigene zu erz√§hlen. Der berlinfolgen - Workshop f√ľhrt in die Grundlagen der Reportagefotografie ein. Du erstellst eine eigene Bildstrecke und lernst dabei deine Kamera kennen und die notwendigen Arbeitschritte bis hin zur “richtigen” Bildauswahl. Dabei werden dir die berlinfolgen-Fotografen Tipps und Tricks verraten. Der eint√§gige Fotoreportage-Workshop ist auf maximal 12 Teilnehmer beschr√§nkt. Mit deiner Unterst√ľtzung von 250 Euro hilfst du zu 100% mit, das die “berlinfolgen” in die n√§chste Runde gehen k√∂nnen. Das hei√üt, mit deiner Teilnahme finanzierst du die H√§lfte einer „berlinfolge“. Daf√ľr nennen wir dich auch im Abspann der Filme. Ablauf des Workshops - Einf√ľhrung: “Erz√§hlen mit Bildern” - Die Fotoreportage anhand von Beispielen - M√∂glichkeiten der Bildgestaltung, Komposition, Technik, Licht, Perspektive - Fotografieren eines kleinen Themas - Die “richtige” Bildauswahl - Tipps und Kniffe zur Bildbearbeitung Lernziele - Mit Bildern eine Geschichte erz√§hlen - Gestaltungsm√∂glichkeiten f√ľr aussagekr√§ftige Bilder erlernen und diese gezielt f√ľr ein Reportagethema einsetzen. Termin und Ort: Der Workshop findet am Samstag, 7.Juli 2012 ab 9.30 Uhr in Berlin Ort: Nazarethkirchstr. 51, U-Bhf Leopoldplatz statt. Falls ihr Interesse habt, einfach eine kurze Email an: a.geipel@2470media.com Verpflegung: Wir empfehlen ein ausgiebiges Fr√ľhst√ľck und die Mitnahme von Lunchpaketen. Es wird ein langer Tag! Der Workshop eignet sich v.a. f√ľr engagierte Amateure, Volont√§rInenen, RedakteurInnen und freie JournalistInnen, die f√ľr ihre Zeitung, Zeitschrift, Magazin oder den Online-Auftritt ihrer Publikation Fotos produzieren wollen. Es sind keine Reportage-Vorkenntnisse erforderlich, die Teilnehmenden sollten jedoch mit der Technik ihrer Kamera vertraut sein. Ben√∂tigte Ausr√ľstung Kamera (mit Speicherkarte) Datum: 07. Juli 2012, einen ganzen Tag lang, ab 09.30h Ort: Produktionsstudio 2470media, Nazarethkirchstr. 51, 13347 Berlin Geb√ľhr: 250 Euro (diese flie√üt zu 100% in die Produktion der „berlinfolgen“) Teilnehmer: max. 12 Ansprechpartner: 2470media Andreas Geipel a.geipel@2470media.com http://2470media.com http://berlinfolgen.de
20/03/2012, 17:50 berlinfolgen
Am vergangenen Freitag wurde im festlich hergerichteten taz-Caf√© das Wochenende bereits um 18h feierlich eingel√§utet. Die Macher der “berlinfolgen” luden Protagonisten, Freunde und Anh√§nger der beliebten Serie ein, um gemeinsam “ein Jahr berlinfolgen" zu feiern. Nach einem Gl√§schen Sekt zum Empfang zog Cesar Aguirre (als “der Eimerspieler” bekannt) das Publikum musikalisch in seinen Bann und den Zuschauern wurde schnell klar: so sanft hat noch niemand einen Eimer zum “singen” gebracht - ein bunt gef√ľllter Abend war er√∂ffnet! Im ersten Teil des berlinfolgen-Screenings schauten die G√§ste gespannt den ausgew√§hlten Folgen zu und am√ľsierten sich √ľber Aussagen wie „Assis wie ich ham kein frei! Das ist ein 24h Job!“ von dem auf der Stra√üe lebenden Gero, der auch unter den G√§sten verweilte und das Gesagte mit einem verschmitzten L√§cheln kommentierte. “Gitarrenlehrer” Guido Lee Beedo stellte in der Pause seine Singer-Songwriter Qualit√§ten unter Beweis, w√§hrenddessen Christian von Startnext und Andreas von 2470media √ľber die Crowdfunding-Aktion informierten und einige G√§ste spontan ein paar Euro zum Erhalt der “berlinfolgen” beisteuerten. Als Dankesch√∂ns waren insbesondere die namentliche Nennung im Abspann einer “berlinfolge”, individuelle Fotogru√ükarten und Originalprints beliebt. Im zweiten Teil des Screenings verbl√ľffte uns die Sex-Unternehmerin Dominique mit folgender Aussage: „Warum soll ich ¬īne Putzfrau bezahlen, wenn jemand gerne seine Dienst als Putzsklave anbieten m√∂chte, und sich hier ¬īne halbe Stunde verhauen zu lassen.“ Ja, recht hat sie...und w√§hrend die Folgen verstrichen, n√§herten wir uns dem n√§chsten H√∂hepunkt. Zur Feier des Tages wurde die erste Folge der zweiten Staffel, “Der Cash-Fan”, uraufgef√ľhrt. Zum Abschlu√ü spielte 2470media Gesch√§ftsf√ľhrer Shooresh Fezoni mit Gastmusikern einige St√ľcke und drau√üen tauschten sich die “berlinfolgen” - Protagonisten untereinander rege aus. Siegrid Werk (“Die Lehrerin”), Uli Maier (“Der Orthop√§dietechniker”), Navena Widulin (“Die Pr√§paratorin”), Hans-Joachim Lenz (“Der Gefangene”) und weitere Protagonisten der Serie fanden nun auch “offline” zueinander - eines der sch√∂nsten Momente dieses Abends! Derweil verwandelte sich das “taz”-Caf√© allm√§hlich vom Screening-Saal zur Tanzfl√§che. Zur After Hour √ľbernahm “taz” - Mitarbeiter Deniz das Mischpult und es wurde noch bis weit nach Mitternacht das Tanzbein geschwungen. Unser Fazit: Freundliche Menschen, nette Gespr√§che, tolle Stimmung und ein kurzweiliges Abendprogramm - “1 Jahr berlinfolgen” hatte f√ľr jeden etwas zu bieten. Wir bedanken uns bei allen, die gekommen sind und v.a. bei denjenigen, die die Veranstaltung √ľberhaupt erm√∂glicht haben. Auf das wir uns alle im n√§chsten Jahr zum zweiten Jubil√§um wiedersehen!! Weitere Fotos unter: http://www.facebook.com/media/set/?set=a.292166280852618.64734.141034972632417&type=3
14/03/2012, 13:32 berlinfolgen
Der Startschu√ü ist erfolgt! Das Projekt “berlinfolgen” befindet sich nun in der Finanzierungsphase und die ersten Unterst√ľtzungen sind auch schon eingetroffen - ein gro√ües Dankesch√∂n an die beiden Pioniere. Nun bleiben uns noch 79 Tage, bis einschlie√ülich 1. Juni, um unseren Zielbetrag von 13.000 Euro zu erreichen. Werft einen Blick auf unseren Dankesch√∂nkatalog, sucht Euch eine passende Pr√§mie aus und helft uns damit “berlinfolgen” weiterzuproduzieren. √úber den Projektblog werden wir in den kommenden Tagen und Wochen auf die √úberraschungsdankesch√∂ns n√§her eingehen, das berlinfolgen-Team vorstellen und einen Blick hinter die Kulissen werfen. Zum Start der Finanzierungsphase schauen wir zur√ľck in die erste Staffel beim Fahrraddoktor aus Neuk√∂lln: "Was kann man mitnehmen? Gute Erinnerungen an freundliche und nette Menschen!" Falls Ihr noch irgendwelche Fragen habt oder Feedback geben wollt, freue ich mich von Euch zu h√∂ren. Liebe Gr√ľ√üe!! Andi Geipel
07/03/2012, 14:26 berlinfolgen
Wir pr√§sentieren einen Querschnitt unseres audiovisuellen Stadtmosaiks: Mit Djane MaryJane auf Reisen, mit dem Obdachlosen Gero auf der Parkbank, mit der Kosmetologin √Ėszan in der Sch√∂nheitsklinik... Ein Jahr im Schnelldurchlauf, 160 Minuten ungew√∂hnliche Einblicke in das Leben von Menschen aus Berlin. Dar√ľber hinaus zeigen wir euch live und exklusiv die 53. berlinfolge - eine Erstauff√ľhrung nur f√ľr Euch! Und, hier spielt die Musik, gleich zweimal: Mit Singer-Songwriter Guido Lee Beedo und 2470media Gesch√§ftsf√ľhrer Shooresh Fezoni mit Band. Eintritt frei!! Wir freuen uns auf euer Kommen!
23/02/2012, 18:27 berlinfolgen
Liebe Freunde und Freundinnen, Unterst√ľtzer, KollegInnen, "Auf los geht's los!" - k√∂nnte das Auftaktmotto f√ľr unsere berlinfolgen - Crowdfunding-Initiative hier auf startnext sein. Ein Jahr berlinfolgen sind geschafft! Seit April 2011 l√§uft auf taz.de unsere Foto-Video-Serie “berlinfolgen” - Menschen in Berlin erz√§hlen ihre Geschichte in Wort und Bild. Bis August 2012 ist die Finanzierung durch die "taz" gesichert. Danach m√ľssen wir auf eigenen Beinen stehen. Daher unsere Bitte: Helft mit, einen Teil der Kosten zu tragen! Wie ihr das tun k√∂nnt? Zun√§chst einmal, indem ihr euch als "Fan" hier anmeldet und vielleicht auch den ein oder anderen Freund und Freundin mit einladet. Damit seid ihr offizielle berlinfolgen "Fans" und bekommt alle weiteren Infos √ľber das Projekt per Email zugesandt, so ihr wollt. Ihr habt dann bis Ende April Zeit, euch zu entscheiden, ob ihr die berlinfolgen finanziell unterst√ľtzen m√∂chtet. Wir w√ľrden uns freuen! Im Laufe der n√§chsten Wochen zeigen wir euch an dieser Stelle u.a. ausgew√§hlte Episoden der ersten berlinfolgen-Staffel, stellen euch das berlinfolgen-Team vor und bringen euch das ein oder andere Dankesch√∂n nah. Aber erst einmal freuen wir uns, Euch Christine vorzustellen: Christine S. wird 1973 in Berlin geboren. Nach dem Abitur lernt sie Industriekauffrau und tourt im Alter von 20 durch S√ľdamerika. Nach Berlin zieht es sie nur, um Geld f√ľr die n√§chsten Reisen zu verdienen. Sie studiert Lateinamerikanistik, verdingt sich als √úbersetzerin, Putzfrau und Kinderm√§dchen und Thekenkraft. 2009 f√§ngt sie im "Goldenen Hahn“ an. Die bunte Eckkneipe am Heinrichplatz in Berlin-Kreuzberg nimmt sie gefangen. Aber dann obsiegt doch wieder der Freiheitdrang. Im Februar 2011 f√§ngt sie in Irland in einem Landhotel als Empfangsdame an.

About Startnext

Startnext is the largest crowdfunding platform for creative and sustainable ideas, projects and startups in Germany, Austria and Switzerland. Artists, creative people, inventors and social entrepreneurs present their ideas and fund them with the support of many people.

Startnext statistics

39,425,411 ‚ā¨ funded by the crowd
4,570 successful projects
780.000 users

Security

Is important to us, so we adhere to these standards:

  • Privacy protection under german law
  • Safe payments with SSL
  • Secure transactions by our trustee secupay AG
  • Verification of the starters under german law

Payment methods

Funding creativity together - Discover new ideas or start your own project!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH