Schiffskater Pixie. Mit James Cook um die Welt Bd 2 (von Madeira bis Otaheite) wird wie der bereits erschienene Band 1 eine künstlerisch-literarische Hommage an die großen Leistungen der Schiffskatzen und des berühmten Seefahrers James Cook. Das Buch behandelt den zweiten Teil der ersten Forschungsreise des Kapitäns James Cook, erzählt aus der Sicht des tapferen Schiffkaters Pixie Catpickle und mit den Zeichnungen des Schiffskatzenmalers Jonathan Petry umfangreich und großformatig illustriert.
344 €
4.200 € Fundingziel
6
Unterstützer*innen
Projekt beendet
08.06.2019

Bilder im Kopf

Wolfgang Schwerdt
Wolfgang Schwerdt2 min Lesezeit

wie meine Illustrationen zu Schiffskater Pixie entstehen

Meine Bilder zu Pixies Reise mit James Cook entstehen oft ganz spontan. Auch die der letzten Jahre, die Wolfgang als Vorlage für seine Schiffskaterabenteuer dienen und nicht unbedingt dem zeitlichen Ablauf der Reise folgen. Ich habe schlichtweg gemalt, was mir beim Lesen Cooks Logbüchern und diversen Berichten aus anderen Büchern in den Kopf gekommen ist. Natürlich informiere ich mich auch über die Kultur der jeweiligen Völker, die Besonderheiten der Seefahrt jener Zeit, schiffbautechnische Details, Architektur und Natur der besuchten Orte und vieles mehr. Denn auch mein Anspruch ist die historische Genauigkeit. Die korrekte zeitliche Anordnung und Ausgestaltung der Bilder, wird am Ende jedoch durch die Journaleinträge Pixies vorgegeben. Das bedeutet aber auch, dass einige der Bilder um Aspekte der Schiffskaterabenteuer ergänzt werden müssen. Da ist zum Beispiel der Pelikan, der eines Tages auf dem Schiff landete, der Festungskater von Madeira oder der Postschiffkater Rodrigo, der von Pixie in Rio de Janiero befreit wurde (was eben nicht in den offiziellen Menschenberichten, sondern nur in Pixies Reisetagebuch verzeichnet ist). Diese Figuren und Elemente (beispielsweise die Bromelie auf der Veranda des Vizekönigs von Brasilien) male ich dann einfach dazu (siehe die Beispielbilder). Dafür eignet sich die Mischtechnik mit Aquarellfarben und Deckweiß (in diesem Fall weiße Dispersionsfarbe) hervorragend. Damit lassen sich immer wieder neue Dinge hineinmalen. Mit reiner Aquarellmalerei wäre das nicht möglich, da muß jeder Strich sitzen. Und so nenne ich meine Malerei "Wachsebilder", da sie im wahrsten Sinne des Wortes anwachsen an Motiven.
Es macht unglaublich viel Spass mit Wolfgang zu arbeiten,weil mit den von ihm geschriebenen Abenteuern immer wieder neue Ideen entstehen. Und die führen nicht nur zur Ergänzung bereits bestehender Bilder sondern auch zu ganz neuen Illustrationen wie beispielsweise die Schmetterlingsjagd oder die Szene mit den Fliegenden Fischen. Es sind die immer neuen Ideen, die am Ende gar nicht alle in diesem Buch umgesetzt werden können und der kreative Austausch zwischen den recht unterschiedlichen Kunstformen Wort und Bild, die das Schiffskater Pixie-Projekt für uns so aufregend (und arbeitsintensiv) machen.

Mit besten Grüßen Jonny

Impressum
Wolfgang Schwerdt
Jahnstraße 1
37213 Witzenhausen Deutschland

Steuernummer 041 868 60276
Kleinunternehmer nach § 19 UstG