<% user.display_name %>
Projekte / Community
Als ich das erste Mal das Land der Vorfahren meiner siebenbürgischen Frau betrat, war ich überwältigt: Bäume und Berge so weit das Auge reicht, von rauen Felsen bis hin zu sanften Hügeln, eine Vielfalt an Pflanzen und Tieren wie es sie sonst in Europa kaum mehr gibt. Dazu die glasklare Luft, der unvergleichliche Klang und die Ruhe der Natur. Nachdem ich dann das traditionelle Essen probiert hatte, war es um mich geschehen: Hier wollte ich bleiben - und es anderen zeigen. [www.bio-retreat.de]
4.630 €
10.000 € 2. Fundingziel
44
Unterstützer*innen
Projekt erfolgreich
08.04.17, 18:33 Andreas Pohl

Yippie, wir haben es geschafft! Mit noch zwei Wochen Restlaufzeit unserer Kampagne, haben wir das 1. Etappenziel erreicht und die 4.000 € geknackt! Somit ist die Grundlegende Renovierung der Scheune gesichert, und wir können das 2. Etappenziel in Angriff nehmen: 6.000 €

Erreichen wir diesen Betrag, können wir etwas mehr in die Gestaltung des Gartens stecken - so ist beispielsweise das Anlegen eines umfangreichen Kräutergartens geplant. Auch der Anbau einer großzügigen Veranda an die Scheune wird damit möglich.

>>Deswegen an dieser Stelle ein Aufruf an alle bisherigen Unterstützer: Bitte sprecht mit euren Freunden und Bekannten über das Projekt, und teilt den Link zur Kampagne in den Sozialen Medien. Wir wissen genau, da geht noch mehr wenn nur genügend Leute von uns erfahren :)

Auch in den Onlinemedien wurde weiter über unsere Kampagne und Dupa Gard berichtet. Unter anderem hat das Technikmagazin (!) Übergizmo unser Gästehaus unter dem Schlagwort #DigitalRehab betrachtet, und einer ganz unerwarteten Zielgruppe vorgestellt: Jenseits von High-Tech