<% user.display_name %>
Projekte / Community
Als ich das erste Mal das Land der Vorfahren meiner siebenbürgischen Frau betrat, war ich überwältigt: Bäume und Berge so weit das Auge reicht, von rauen Felsen bis hin zu sanften Hügeln, eine Vielfalt an Pflanzen und Tieren wie es sie sonst in Europa kaum mehr gibt. Dazu die glasklare Luft, der unvergleichliche Klang und die Ruhe der Natur. Nachdem ich dann das traditionelle Essen probiert hatte, war es um mich geschehen: Hier wollte ich bleiben - und es anderen zeigen. [www.bio-retreat.de]
4.630 €
10.000 € 2. Fundingziel
44
Unterstützer*innen
Projekt erfolgreich
30.06.17, 16:03 Andreas Pohl

30 Grad im Schatten - mit Liegestuhl und einem kühlen Bier in der Hand gar nicht verkehrt. Bei unseren Bauarbeiten hat es den Vorteil, dass nun endlich die Zugangswege zum Haus trocken sind. Allerdings zahlen wir den Preis mit literweise Schweiss, den uns das Arbeiten in der prallen Sonne abverlangt. Aber ein Hausbau ist eben kein Zuckerschlecken.

Im zweiten Vlog berichten wir euch vom inzwischen abgeschlossenen Brunnenbau, der sich Dank einiger Probleme mit dem ziemlich in die Jahre gekommenen Bagger leider etwas in die Länge gezogen hat.

Als nächstes wird dann das Fundament in Angriff genommen, sodass wir im August in die heiße Phase des Hausbaus gehen können. Dann nämlich wird der Holz-Rohbau gefertigt und aufgebaut.

Auf ein kühles Bier müssen wir übrigens auch hier nicht verzichten - und nach einem anstrengenden Arbeitstag am Bau, im Kreis der Arbeitskollegen, schmeckt es fast noch besser als Zuhause ;)

PS: Für alle Fans und Unterstützer haben wir einen Soundclip hochgeladen, der einen kleinen Vorgeschmack auf die unvergesslichen Sonnenaufgänge bei Dupa Gard bieten soll: https://youtu.be/8nsiw1PUQ4s

Viel Freude beim Ansehen!