Projekte / Wissenschaft
Am 8. Juli 1952 wurde Walter Linse von der Stasi in West-Berlin entführt. Er entwickelte sich in der Folge zu einer Ikone für den Widerstand gegen die SED-Diktatur. 2007 publizierte ich eine Biografie, die zudem Linses Rolle im Nationalsozialismus thematisierte. Seitdem wird vor allem seine Beteiligung an der »Arisierung« in Chemnitz betont. Aber auch diese einseitige Betrachtung wird Linses Leben nicht gerecht: Beide Aspekte gehören zu seiner Biografie.
3.222 €
2.600 € Fundingziel
17
Fans
39
Unterstützer
Projekt erfolgreich
21.11.17, 15:34 Dr. Benno Kirsch

Gestern ist meine Kampagne zur Finanzierung des Drucks der Neuausgabe meiner Linse-Biografie auf dieser Plattform zu Ende gegangen – erfolgreich, wofür ich dankbar bin und zufrieden und erleichtert. Mein Ziel war es, 2.600 Euro einzuwerben, erhalten habe ich 3.222 Euro – ein schönes Ergebnis.

Allen Unterstützern sei nochmals herzlich gedankt. Der Dank bezieht sich ausdrücklich auf beide Formen der Unterstützung: die materielle wie die immaterielle, also ermunternden Zuspruch bei der Vorbreitung, ein »Like« bei Facebook oder das Kommentieren hier auf dem Blog.

Jetzt frage ich mich natürlich, warum meine Kampagne erfolgreich war. Ich vermute, weil mein Vorhaben eingebettet war in eine »Geschichte« oder »Erzählung«, die denen, die mich unterstützten, bekannt war. Der Beginn meiner Beschäftigung mit Linse reicht ja schon einige Jahre zurück, und ich habe in diesem Zusammenhang immer wieder von irgendwelchen Ereignissen oder Erlebnissen berichtet.

Unterstützt wurde ich hauptsächlich von Familie, Freunden und Bekannten. Interessant sind aber auch die mir nicht persönlich bekannten Unterstützer, die erkennbar nur das Buch besitzen möchten. Mein Kampagnenziel war ja schon früh erreicht, und nun denke ich, dass ich auch diese zweite Gruppe stärker hätte ansprechen können. Relativ viele von ihnen haben erst spät das Buch geordert. Spielte eine Rolle, dass ich in meinem Kampagnenblog, je länger die Kampagne andauerte, immer mehr auf Linse selbst zu sprechen kam? Hätte sich bei längerer Laufzeit eine größere Dynamik entfalten können?

Meine nächsten Schritte stehen fest: Ich werde das Manuskript noch einmal gründlich durchgehen; vielleicht werde ich es mir Satz für Satz laut vorlesen, denn beim Einlesen der beiden Auszüge habe ich festgestellt, dass man dadurch sehr genau merkt, wo eine Formulierung holprig ist und durch eine bessere ersetzt werden sollte. Den »Dank im Buch« werde ich einarbeiten. Und wenn das Buch da ist, werde ich auch die Bücher verschicken und mich an die Ausarbeitung eines Vortrags (ebenfalls ein »Dankeschön«, einmal gewählt) machen. Die Kärtchen wird es natürlich schon früher geben.

Ich habe übrigens einen zweiten Film zusammengeschnitten, der Material enthält, das nicht für den Trailer verwendet werden konnte. Fachleute nennen so etwas ganz allgemein »Outtake« oder, wenn es um eine misslungene Einstellung geht, »Blooper«. Ihn mache ich für einen kurzen Zeitraum der Öffentlichkeit zugänglich. Nach dem ernsten Thema scheint es mir nicht unangemessen, auch das nicht unwitzige Nebenprodukt zu zeigen. Wenn das den einen oder die andere zum Schmunzeln reizt, würde ich mich freuen.

Hinweisen möchte ich außerdem auf einen Artikel in meinem persönlichen Blog, in dem ich eine Frage behandele, die nichts mit der Linse-Biografie zu tun hat, die mich aber ganz unmittelbar betrifft (und auch in eine »Geschichte« eingebettet ist). Ich denke, dass sie von grundsätzlicher Natur ist, weshalb sie angesprochen werden muss.

Foto: Lance Grandahl on Unsplash

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Gründer, Erfinder und Kreative stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

58.555.536 € von der Crowd finanziert
6.501 erfolgreiche Projekte
1.050.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach europäischem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Die Zukunft gehört den Mutigen - entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2018 Startnext Crowdfunding GmbH