Eine Job-Vermittlungs-Plattform für Flüchtlinge, eine Online-Universität oder eine App mit einem Bildwörterbuch als Kommunikationshilfe – wir sind ehrlich gesagt sehr beeindruckt von der Vielfalt an Flüchtlingsprojekten, die auf Startnext bis heute gestartet und erfolgreich finanziert wurden. Insgesamt wurden bisher rund 50 Flüchtlingsprojekte mit über einer Million Euro von rund 7.000 Unterstützern erfolgreich finanziert.

10 glückliche Gewinner bei #RefugeesWelcome @Startnext

Im Herbst letzten Jahres haben wir unsere Initiative #RefugeesWelcome @Startnext unter der Schirmherrschaft von Andrea Nahles gestartet, um Initiatoren von nachhaltigen Flüchtlingsprojekten so gut wie möglich bei der Finanzierung und Verwirklichung ihrer Ideen zu unterstützen. 

Wir haben von Startnext einen Fördertopf mit insgesamt 10.000€ Euro gestiftet und zehn Flüchtlingsprojekte auf Startnext haben jeweils ein Preisgeld von 1.000€ als Cofunding bekommen. Wir stellen euch die zehn glücklichen Gewinner vor.  

Kiron University


Flüchtlinge und Asylbewerber werden mit vielen Hindernissen konfrontiert, die ihnen den Zugang zu Hochschulbildung erschweren. Die Starter der Kiron University wollen die Zugangshürden zu Hochschulen eliminieren und eine Online-Universität starten, die weltweit Millionen von Flüchtlingen den Weg zu einer universitären Ausbildung ermöglicht. Denn schließlich beginnt Integration immer mit Bildung.

Bildwörterbuch ICOON

 

Wenn die Worte fehlen kann die Verständigung frustrierend werden. Die Linguistin und Designerin Gosia Warrink hat gemeinsam mit Experten und Hilfsorganisationen ein Bildwörterbuch und eine App mit je 1.000 Symbolen und Fotos entwickelt um die Sprachbarriere zu überwinden und Kommunikation zu erleichtern - für Flüchtlinge und Helfer. Ein toller Beitrag zur Willkommenskultur!

Heimatmusik mit Banda Internationale

 

Die elfköpfige Brass-Band "Banda Comunale" aus Dresden lädt geflüchtete Musiker aus aller Welt ein, mit ihnen zur "Banda Internationale" zu werden. Gemeinsam nehmen sie eine CD auf, mit Heimatmusik von Afghanistan bis ins Erzgebirge. Neuer Sound, neue Songs und neue Freunde - das ganze Projekt wird von einem Dokumentarfilmteam begleitet.

Nähwerkstatt Zauberfaden

 

Die Nähwerkstatt Zauberfaden fördert aktiv die Integration von Flüchtlingen und Asylsuchenden, bietet ihnen eine berufliche Zukunft und verzaubert alle Beteiligten mit seinen einzigartigen, textilen Produkten. Später soll sich das gemeinnützige Unternehmen ganz aus dem Verkauf der upgecycleten Taschen, Schürzen, Schlüsselanhänger und anderer Accessoires tragen.

Street Food Projekt elbén

 

Elbén ist syrisch-arabisch für "zwei Herzen". Mit ihrem Projekt möchte das Team zwei Street Food Läden und einen Food Truck eröffnen, in denen syrische Geflüchtete das einfache arabisches Fladenbrot "Manakish" zubereiten, das sowohl in veganer und vegetarischer Variante, als auch mit Fleisch zubereitet werden kann - denn Essen verbindet Kulturen und schafft Begegnung.

Kinderbuch Nora & Beshir

 

In dem Kinderbuch geht es um Heimat, Krieg, Flucht und Neuanfang und um zwei Kinder - Nora und Beshir, die ihre Heimat verlassen müssen, die besten Freunde und auch das Zuhause zurücklassen, Abschied zu nehmen und sich schließlich auf eine neue Heimat einlassen.

Online-Jobbörse Refugeeswork.at

 

Mit Refugeeswork.at will das österreichische Sozialunternehmen "Alltagshelden" Flüchtlingen ermöglichen, legale Ausbildungs- und Arbeitsplätze zu finden, die ihren Fähigkeiten und ihrer Bildung entsprechen. Auf der Plattform können sie sich mit Unternehmen und Non-Profit-Organisationen vernetzen, die Arbeits- und Ausbildungsplätze anbieten. So wird die berufliche und soziale Integration der Menschen gefördert und der Arbeitsmarkt für ihr Potential geöffnet.

Mobile Küche Kitchen on the Run

 

Tagtäglich werden wir mit dem Thema Flucht und Asyl konfrontiert. Doch wer sind eigentlich die Menschen, die in Europa ein neues Zuhause suchen? Durch gemeinsames Kochen und Essen initiiert das Team von Kitchen on the Run einen Dialog und schafft Begegnungen auf Augenhöhe. Dazu wollen sie einen Container zu einer mobilen Küche umbauen.

Filmprojekt Effata


Das Team hinter dem Projekt Effata ("Öffne Dich") dreht Kurzfilme mit Asylsuchenden, bildet ihre Lebenssituation ab und stärkt ihre gesellschaftliche Teilhabe. Indem sie den interkulturellen Dialog fördern, betreiben sie nachhaltig politische Bildung - um der wachsenden Fremdenfeindlichkeit in Deutschland und Europa eine offene Gesprächskultur entgegenzusetzen.

Koordinationsplattform GoVolunteer

 

GoVolunteer bringt Organisatoren in der Flüchtlingshilfe mit Freiwilligen zusammen, die einen Beitrag leisten wollen. Über die Online-Plattform werden die Helfer auf Basis ihrer Fähigkeiten und Interessen vermittelt. Ein einfaches Instrument, das den Koordinationsaufwand senkt, um die große Hilfsbereitschaft in der Bevölkerung bestmöglich zu nutzen.

Vielen Dank für eure Ideen und euer Engagement! Auch wenn unser Fördertopf jetzt vergeben ist, werden wir uns natürlich weiterhin für das Thema engagieren und es gibt natürlich immer noch sehr viele spannende und wertvolle Flüchtlingsprojekte auf Startnext, die ihr hier entdecken und unterstützen könnt.

© Bildrechte liegen bei den jeweiligen Projekten.

Was denkst du darüber?