Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Die Entscheidung ist gefallen: Du möchtest dein Projekt mit der Crowd finanzieren! Doch wo fängt man an, was muss man alles bei der Vorbereitung einer Crowdfunding-Kampagne beachten? Wir haben eine Schritt für Schritt-Anleitung für dich.

1. Schritt: Unterstütze selbst ein Projekt.

Bevor du selbst mit einem Projekt an den Start gehst, mach den Perspektivwechsel: Indem du dir andere, ähnliche Projekte aus der Sicht eines Unterstützers anschaust, kannst du viel für dein eigenes Projekt lernen. Das ist der beste Weg, um sich Inspiration zu suchen und um Crowdfunding aus Sicht eines Unterstützers kennenzulernen. Du kennst den Prozess und kannst später Fragen dazu besser beantworten.

2. Schritt: Lege deinen Projektentwurf an.

Am besten du legst so früh wie möglich deinen Projektentwurf  an, dann siehst du was du alles brauchst und kannst deine Seite schon nach und nach füllen – dein Entwurf ist noch nicht öffentlich sichtbar. Auch haben uns schon viele Starter das Feedback gegeben, dass es für sie motivierend war zu sehen, wie sich die Projektseite nach und nach mit Inhalten füllt. So nimmt deine Idee Gestalt an und es ist leichter, Ordnung in das Gedankenchaos zu bringen.

3. Schritt: Arbeite deine Idee aus.

Die Projektbeschreibung besteht aus fünf vorgegebenen Fragen – den wichtigsten Fragen, die Besucher deiner Seite zu deinem Projekt haben werden. Indem du sie beantwortest, beschreibst du deine Idee aus Sicht eines potenziellen Unterstützers. Achte darauf, dass du diese Sicht beibehältst und sich dabei ein roter Faden durch das Ganze zieht – auch Leute die zum ersten Mal von deinem Projekt erfahren, sollen es auf Anhieb verstehen und weitererzählen können. Später ist der Text von der Wichtigkeit her eher untergeordnet, da Pitch-Video, Bilder und Dankeschöns die größere Rolle spielen. Die Projektbeschreibung ist mehr die Basis, auf der deine Präsentation aufbaut.

4. Schritt: Kalkulier dein Fundingziel.

Wie viel Geld brauchst du, um das Projekt umzusetzen und wie viel kannst du realistisch einsammeln? Wie groß ist das Netzwerk, das du mit dem Projekt erreichen kannst? Soll das ganze Projekt oder nur ein Teil über Crowdfunding finanziert werden? Erkläre in der Projektbeschreibung transparent, wofür du das Geld einsetzen wirst.

Die Rechnung sieht wie folgt aus:

Projektkosten (z.B. Material, Miete, Honorare)
+ Dankeschöns (Produktion, Versand, MwSt.)
+ 4% Transaktionsgebühren
+ freiwillige Provision für Startnext (min. 1%)
= Fundingziel

5. Schritt: Bereite deine Präsentation vor.

Jetzt gilt es, deinen Auftritt ansprechend zu gestalten. Das Pitch-Video ist dabei das wichtigste Element, um dich und dein Vorhaben authentisch und persönlich vorzustellen. Die Bilder sollten deine Idee widerspiegeln, ansprechend aussehen und die Aufmerksamkeit der Crowd auf sich ziehen. Die Dankeschöns wiederum sind in den meisten Fällen am Ende ausschlaggebend dafür, ob die Besucher deiner Seite dein Projekt dann auch unterstützen. Tipps für eine gelungene Präsentation findest du hier.

6. Schritt: Kümmer dich um die Legitimation.

Damit du Gelder per Crowdfunding einsammeln kannst, sind wir gesetzlich dazu verpflichtet, deine Identität und Kontodaten zu prüfen. Auf deiner Projektseite findest du im Interface den Punkt "Legitimation". Dort entscheidest du, ob du dich als Privatperson oder als Unternehmen legitimieren möchtest. Welche Unterlagen für die Legitimation notwendig sind, wird dir dort angezeigt. Damit du den Wechsel in die Finanzierungsphase beantragen kannst, ist es nur notwendig, dass dein Auszahlungskonto verifiziert und der Treuhandvertrag bestätigt ist – darum solltest du dich also rechtzeitig vorher kümmern. Die restlichen Punkte der Legitimation musst du erst abschließen, nachdem dein Projekt erfolgreich finanziert ist.

7. Schritt: Bereite die Kommunikation vor.

Wenn deine Kampagne erst einmal in der Finanzierungsphase ist, wirst du vor allem mit der Kommunikation beschäftigt sein. Umso wichtiger, dass du diese gründlich vorbereitet und in einem Kommunikationsplan gebündelt hast. Überleg dir genau, wie die Zielgruppe für dein Projekt aussehen könnte, mit welchen Inhalten und auf welchen Kanälen du sie erreichst. Auch die Ansprache von Presse, Blogs und anderen Medien solltest du frühzeitig planen, da einige davon etwas Vorlauf für ihre eigene Themenplanung brauchen.

Du hast noch Fragen?

Über den ganzen Prozess begleiten dich unsere Projektbetreuer  und stehen dir mit Rat und Tat zur Seite. Links unten in der Bearbeitungsleiste deines Projekts findest du den Kontakt-Bereich, über den du jederzeit Fragen stellen kannst.

Unsere Leseempfehlungen: 

  • In unserem Crowdfunding Handbuch führen wir dich von A bis Z durch einen Kampagnen, dazwischen berichten erfolgreiche Starter in Fallbeispielen von ihren Erfahrungen.
  • Schau dir auch unser Crowdfunding Tutorial an mit dem wir dir erklären, wie eine übersichtliche Projektseite aufgebaut ist. Werde Fan der Seite, um wichtige Updates für Projektstarter zu abonnieren. 
  • In unserem Handbuch für Starter und den FAQ findest du viele hilfreiche Antworten, Tipps und Tricks. 

Wir freuen uns auf eure Projekte!

Tags:

Was denkst du darüber?

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

41.364.954 € von der Crowd finanziert
4.678 erfolgreiche Projekte
803.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH