Login
Registrieren

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Wenn die Starter Timo und Christopher euch fragen, ob ihr Bock auf Grillen habt, solltet ihr besser nochmal nachhaken. Denn: Sie meinen tatsächlich das Insekt – 6 Beine, Antennen, ein kleines Tierchen als Protein-Snack. Damit das Kopfkino nicht überhand nimmt, stellen sie mit ihrem Startup SWARM PROTEIN auf Sportler zugeschnittene Proteinriegel aus Insektenmehl her. Wieso? Ganz einfach: Um die Umwelt zu retten. Hier erfahrt ihr wie:

Laut WHO wird ein Drittel der gesamten Landoberfläche in irgendeiner Form für die Tierhaltung genutzt. 70% des Süßwassers wenden wir für die Landwirtschaft auf, in Entwicklungsländern sind es sogar bis zu 90%. 18% der durch den Menschen verursachten Treibhausgase stammen aus der Viehhaltung und gerade erst konnten wir lesen, dass das Wasser hierzulande vermutlich bald teurer wird, da das Grundwasser durch Düngemittel und Fäkalien der Masttierhaltung verunreinigt ist.

„Im Jahr 2050 werden knapp 10 Milliarden Menschen auf dem Planeten leben. Die UN schätzt, dass sich die Fleischproduktion verdoppeln muss, um alle Menschen mit Protein versorgen zu können – diese Entwicklung belastet die Umwelt massiv. Daher ist es wichtig, neue Wege zu gehen, um alle Menschen gesund und nachhaltig ernähren zu können“, erzählen die Starter.

Mit Motorrädern durch Südostasien

Mit diesen Informationen ausgestattet machten sich Christopher und Timo 2015 auf den Weg nach Südostasien, um Insekten als Nahrung kennenzulernen. 4.500 Kilometer hatten sie im Sattel ihrer Motorräder zurückgelegt und eine Menge neuer Eindrücke mitgebracht. Insekten essen war für sie mittlerweile kein Problem mehr, allerdings hatten sie auch monatelang Zeit, sich an den Anblick und die Konsistenz von Antennen und Beinen im Essen zu gewöhnen. Um diesen Look zu entschärfen, haben sie sich entschieden, die Insekten zu Pulver zu verarbeiten und als Erstes über Proteinriegel in den Markt einzuführen:

„Unsere Vision ist es, mit einer sehr engen Zielgruppe zu starten, die insbesondere die positiven Nährstoffe der Insekten zu schätzen weiß und generell offen für Lebensmittelinnovationen ist. Daher richten wir uns an Sportler.“

Insektenzucht als nachhaltige Alternative zu Rind & Co.

Natürlich ist den Startern klar, dass ein Riegel nicht die Welt rettet – doch es ist ein Anfang. Das Ziel ist es, einen behutsamen Einstieg in das Thema zu wagen und unsere Gesellschaft für das Thema Insekten als nachhaltigere Nahrungsmittel zu sensibilisieren – und genau das ist ihnen wichtig: Nachhaltigkeit. Im Vergleich zu Rindern benötigen Grillen nur circa 8% des Futters, 2% des Wassers und produzieren weniger als 1% der Treibhausgase.

"Uns ist wichtig, dass unser ökologisch nachhaltiger Rohstoff auch in der Herstellung sozial nachhaltig ist."

Wichtig ist dem SWARM PROTEIN-Team auch, dass die Herstellung der benötigten Rohstoffe auch fair abläuft: „Wir beziehen die Grillen von lokalen Kleinbauern aus dem ländlichen Thailand. Die Insektenzucht bietet wichtige Verdienstpotenziale für die Landbevölkerung – insbesondere Frauen sind hier traditionell Wissensträgerinnen.“

Das Kopfkino ist mächtig

Die Reaktionen der Kunden ist zum Großteil sehr positiv. „Natürlich gibt es anfänglich Hemmungen und das Kopfkino ist sehr mächtig“, erzählen uns Timo und Christopher, „aber viele sind auch neugierig und wollen einfach mal Insekten probieren. Bei Verkostungen erringen wir fast immer einen kleinen Sieg – unser Riegel ist das erste Mal, dass die Menschen Insekten essen. Viele sind dann positiv überrascht, dass der Riegel einfach lecker schmeckt.“

Damit ihr die Riegel jetzt in den Händen halten könnt, mussten die Starter viele Hürden nehmen – es ist nämlich gar nicht so einfach, neue Lebensmittelarten in Deutschland zu etablieren und mit viel bürokratischem Aufwand verbunden. Doch jetzt ist der Weg geebnet, sodass das Team an weiteren Projekten arbeitet. Es soll weitere Produktformate geben und sie forschen daran, welche anderen Insektenarten sich zur nachhaltigen Nahrungsmittelgewinnung eignen. Es bleibt also spannend!

Hier könnt ihr die aktuelle Crowdfunding-Kampagne unterstützen und die Riegel selbst einmal ausprobieren.

Und hier könnt ihr euch auf Facebook anschauen, wie wir die Riegel das erste Mal probiert haben ;-)

Fotos: (c) SWARM PROTEIN

Tags:

Was denkst du darüber?

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Gründer, Erfinder und Kreative stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

48.272.336 € von der Crowd finanziert
5.421 erfolgreiche Projekte
900.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH