Eine sogenannte Freiluftschneise in Bielefeld soll wieder in eine artenreiche Glatthaferwiese umgewandelt werden. Bisher hat dort die Stadt gemäht, und das Gras blieb als Mulch liegen. Dadurch wird eine Wiese zwar grüner, aber auch artenärmer. Als Wiesenpatin möchte ich dies künftig ändern: Sensen und Heu abräumen heißt das Motto. Im Herbst ist ein Sensenkurs geplant. Durch diese Abmagerung wird die Wiese im Laufe der Jahre artenreicher, außerdem ist die Sensen-Mahd schonender für die Tiere.
815 €
800 € Fundingziel
32
Unterstützer*innen
Projekterfolgreich
04.10.2019

Dankeschöns sind unterwegs

Marion Swiergot
Marion Swiergot2 min Lesezeit

Liebe UnterstützerInnen,

heute melde ich mich ein letztes Mal mit einem riesigen Dankeschön an Euch zurück. Das Crowdfunding war erfolgreich und mit 815 Euro sogar "überfinanziert" ;-).

Der viele Regen hat der Arbeit auf der Wiese erstmal einen Stopp gesetzt, sodass ich jetzt die Dankeschöns fertigmachen konnte. Das Saatgut macht sich heute auf den Weg zu Euch.

Alle Samen können jetzt noch ausgesät werden, denn das würden unsere Wildblumen in der Natur ja auch tun. Bitte nur andrücken, nicht eingraben, denn die Wildblumen brauchen Licht zum Keimen. Erfolgreicher ist natürlich oftmals die Anzucht in geschützten Töpfen (jetzt oder im Spätwinter), da Vögel und Mäuse immer sehr dankbar für einen kleinen Snack sind.

Die Samen sind winterfest, die kleinen Rosetten oder Keimlinge, die schon im Oktober auflaufen, auch. Ihr könnt also die kleinen Pflanzen durchaus mit der kompletten Erde aus dem Topf noch in den Garten ausbringen.

Für den Start lieben die kleinen Pflanzen offenen Boden, also nicht direkt in die Wiese einbringen, sondern mindestens den Grassoden abtragen. Nur wenige Pflanzen sind in der Wiese durchsetzungsfähig, wie z. B. die Wegwarte. Diese hat übrigens eine Rosette, die dem Löwenzahn sehr ähnlich ist, also nicht 'rausreißen!

Gute Tipps und Infos zu den einzelnen Sorten und ihren tierischen Besuchern findet Ihr unter templiner-kraeutergarten.de und bei wildbienen.info. Die Bodenvorbereitung bei größeren Flächen erklärt rieger-hofmann.de sehr schön.

So, und nun wünsche ich Euch einen bald etwas trockeneren Herbst und einen schönen Winter. Alle weiteren Aktionen auf der Wiese werde ich unter blumenwiese-bielefeld.de beschreiben.

Viele Grüße
Marion Swiergot

Impressum
Marion Swiergot
Kurze Straße 26
33613 Bielefeld Deutschland