Projekte / Community
Das Webradio Boom Box Beilstein wurde im Jahr 2010 als Schülerradio gegründet und war bis 2014 an 8 Wochenenden durch die heimischen Lautsprecher auf der ganzen Welt zu hören. Nun feiert das Radio mit neuer Besetzung sein Comeback! Das erfolgreiche Konzept hat sich nicht geändert: Viel verrücktes Gelaber, unterschiedlichste Musik und spannende Themen. Da die Moderatoren auf jeden Songwunsch und jede Zuhörermail eingehen können, ist Boom Box Beilstein wohl das interaktivste Radio der Welt!
Beilstein
160 €
200 € 2. Fundingziel
7
Fans
6
Unterstützer
Projekt erfolgreich

Projekt

Finanzierungszeitraum 02.03.18 16:40 Uhr - 31.05.18 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Gelegentliche Sendewochenenden
Fundingziel erreicht 100 €
2. Fundingziel 200 €
Mit diesem Betrag können wir die Musik bezahlen, die wir für ein Sendewochenende kaufen, um alle Musikwünsche der Zuhörer zu erfüllen.
Mit diesem Betrag können wir die Kosten tragen, die durch die Ansprüche von GEMA und GVL entstehen.
Kategorie Community

Worum geht es in dem Projekt?

Boom Box Beilstein

"uUuUuuUuu... BoomBoxBeilstein!"
Wenn du jetzt schon weißt was gemeint ist, hast du sicherlich schon einmal einer unserer Sendewochenenden zugehört.
Für alle die, denen BoomBoxBeilstein noch nicht ganz geläufig ist: Gemeint ist der allseits bekannte BoomBoxBeilstein-Jingle, die Wiedererkennungsmelodie unseres Radiosenders.

Doch was genau ist BoomBoxBeilstein? Was steckt dahinter und von wem wird es organisiert?

Was ist BoomBoxBeilstein?
BoomBoxBeilstein ist ein regionaler Internetradiosender, der von Schülern und Studenten betrieben wird. Richtig gehört: Ein regionales Internetradio. Wie passt das zusammen? Wir kommen alle aus dem Bottwartal und gehen hier zur Schule. Dadurch kennen wir sowohl die Region, als auch unsere Hörer so gut wie kein anderes Radiomoderatoren-Team! So können wir mit euch entspannt über Themen sprechen und ganz easy auf eure individuellen Musikwünsche eingehen.

Ein Blick in die Vergangenheit
BoomBoxBeilstein wurde im Jahr 2010 im Zuge des JUNIOR-Firma Projekts am Herzog-Christoph-Gymnasium in Beilstein von einigen Schülern gegründet. Als Startkapital wurden Aktien an Investoren verkauft. Durch Werbeverträge mit regionalen Firmen und einem überzeugenden Sendeprogramm konnte ein erheblicher Gewinn erzielt werden, der in gemeinsamer Entscheidung mit den Investoren für einen guten Zweck gespendet wurde. Mit dem Ende des Schuljahres hätte BoomBoxBeilstein eigentlich aufgelöst werden sollen, da es nicht mehr von JUNIOR unterstützt werden würde. Die Schüler aber entschieden sich dafür, BoomBoxBeilstein privat weiter zu betreiben. Im Zuge der Neugründung wurden neue Mitarbeiter eingestellt, die die Sendewochenenden mit Spannung verfolgt hatten und sich gerne zur Mitarbeit meldeten. Im Laufe der Jahre hatte Boom Box Beilstein 26 Mitglieder.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Unser Ziel ist es ein Sendeprogramm für Jung und Alt zu gestalten und damit gute Laune, Wissenswertes, Nachrichten aus der Region und der Welt und die beste Musik für unsere Hörer erlebbar zu machen. Dazu senden wir an ausgewählten Wochenenden immer von Freitags bis Sonntags. Das Besondere an Boom Box Beilstein ist ganz klar, dass wir die meisten unserer Zuhörer kennen und unsere Zuhörer uns natürlich auch. Das erzeugt eine ganz private Atmosphäre, als säße man am Wochenende gemütlich zusammen und würde sich über dies und das unterhalten.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Wir sind nicht auf Profit orientiert, sondern finanzieren uns nur zum Selbsterhalt. All unsere Mitarbeiter arbeiten ehrenamtlich, bekommen also kein Gehalt. Für sie steht die Herausforderung der Organisation und der Spaß an der Moderation der Sendungen im Vordergrund. Mit kleinen Werbespots während der Sendung können wir die Kosten für Webserver, Radio-Stream, Equipment, Flyer, Plakate und Musik gerade so decken. Leider schrecken weder die GEMA, noch die GVL davor zurück, auch nichtkommerzielle Schülerradios zur Kasse zu bitten. Diese Kosten sind leider immens hoch und wir können sie ohne externe Unterstützung nur kaum stemmen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Sobald wir genügend Mittel zur Verfügung haben, können wir weitere Sendewochenenden planen und gemeinsam mit euch das Bottwartal zum nicesten Ort im Internet machen!

Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter dem Mikrofon von Boom Box Beilstein sitzen unsere aktiven Moderatoren. Auf der anderen Seite sitzen unsere treuen Zuhörer, die an jedem Sendewochenende fleißig Mails schreiben und uns über die vielen Jahre treu geblieben sind.
Nicht zu vergessen sind natürlich die unsere regionalen Sponsoren, ohne die es gar kein Mikrofon gäbe, hinter dem man sitzen kann.

Projektupdates

02.03.18

Start des Sendewochenendes

Impressum
Boom Box Beilstein
Marco Kinkel
Fichtenweg 11
72076 Tübingen Deutschland

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Gründer, Erfinder und Kreative stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

56.238.396 € von der Crowd finanziert
6.223 erfolgreiche Projekte
900.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach europäischem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Die Zukunft gehört den Mutigen - entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2018 Startnext Crowdfunding GmbH