<% user.display_name %>
Projekte / Mode
Carlo:Eco Fair Fashion Magazine-Shop für öko-faire Streetwear
"Ja ich weiß. Die produzieren schlecht, aber es gibt eben keine Alternativen" Diesen Satz haben wir einfach zu oft gehört. Es gibt so viele junge, attraktive Streetwear-Labels, die ihre Kollektionen verantwortungsvoll herstellen und Carlo:eco will sie in einem Shop bündeln, der nicht einfach nebenher läuft, sondern all unsere Hingabe erfordert. Wir wollen beweisen, dass Streetwear fair, ökologisch, vielfältig und zugleich unendlich geil sein kann!
6.171 €
6.000 € Fundingziel
101
Unterstützer*innen
Projekt erfolgreich
24.06.14, 12:04 Clemens Kießling
Lieber Unterstützerinnen und Unterstützer, wieder einmal wollen wir euch über www.carlo-eco.de , den durch euch ermöglichten Online-Shop für faire Streetwear, auf dem laufenden halten. Erst einmal die schlechte Nachricht: die öko-faire Siebdruck-Werkstatt, mit der wir so gern zusammenarbeiten wollen braucht in ihrer Startphase noch ein wenig Zeit. Wir möchten ihnen diese Zeit gern geben, wollen euch aber auch nicht enttäuschen. Deswegen die direkte Frage an euch: haltet ihr noch ein bisschen durch? Wenn nicht, kurz Mail an [email protected] und wir finden schnell eine Lösung, versprochen! Die guten Neuigkeiten: wir sind stetig dran mit kleinen Labels zu kommunizieren, um euch zu bieten was nicht jeder hat und trotzdem fair ist: http://www.crimenine.de/ zum Beispiel hat bereits eine faire Tanktop-Linie und plant mit uns eine weitere. Außerdem tun wir momentan alles um noch in diesem Jahr einen Pop-Up-Store eröffnen zu können. Auch die 360° Ansichten können wir evtl. schon bald einfügen. Zudem geht die Planung des großen Meet-and-Greets inkl. Fotosession voran. Alle Supporter können sich schon mal auf September einstellen. Zu guter letzt sind wir natürlich auch immer darauf bedacht Carlo:eco als Projekt vorzustellen, unter anderem beim nächsten Crowfunding-Stammtisch in Dresden. Nähere Infos hier: http://crowdfunding-dresden.de/ . Noch Fragen oder Ideen, die uns weiterbringen könnten? Wir freuen uns immer über Post ;) Bis dahin euer Carlo-eco-Team
28.05.14, 15:08 Clemens Kießling
Liebe Supporterinnen und Supporter, www.carlo-eco.de, ein Shop ausschließlich für faire und ökologische Streetwear, der nur durch euch entstehen konnte ist wieder ein Stück weiter. Wir haben unser erstes Sortiment nun in den Online-Shop eingepflegt und unter anderem durch die schicken Recycling-Sonnenbrillen von Niffa-Eyewear erweitert. Im gleichen Atemzug haben wir alle Supporter-Gutscheine an euch versandt. Trotz mehrmaliger Prüfung möchten wir nicht ausschließen, dass beim Versendeprozess etwas untergegangen ist. Solltet ihr einen Gutschein erworben , aber noch nicht im Postfach haben kontrolliert bitte noch einmal euren Spamordner und wendet euch anschließend an uns: [email protected] Ihr werdet den Gutschein dann noch am selben Tag erneut zugesandt bekommen. Auch die Shirtdesigns liegen den Siebdruckern vor gehen gehen hoffentlich bald raus. Aus ökologischen Gründen werden die T-Shirts weiß mit schwarzer Bedruckung. Solltet ihr das keinesfalls wollen, schickt bitte eine kurze Mail mit dem Betreff Dankeschön-Shirt "Farbe" an uns und wir kümmern uns um ein anderes Shirt, dann allerdings evtl. mit chemischer Bedruckung. Für alle Meet-and-greet- und Fotoshooting-Unterstützer: Wir planen derzeit einen ganzen Sommertag rund um faire Kleidung inkl. veganem Brunch und intensiver Fotosession. Details sehr bald! Und sonst: Vielleicht könnt ihr uns schon sehr bald in unserem Pop-Up-Store besuchen und in der ersten Ausgabe unseres Magazins blättern... Danke nochmal an alle Unterstützerinnen und Unterstützer. Make Streetwear fair! euer Carlo:eco-Team
02.04.14, 16:13 Clemens Kießling
Liebe Supporter_Innen, ihr habt lang nichts von uns gehört. Dafür möchten wir uns entschuldigen, doch es gab einen Grund: wir waren fleißig! Ab morgen früh 10.00 Uhr wird der Carlo:eco Beta-Shop (www.carlo-eco.de) freigegeben. Mit neuem Logo und Design möchten wir euch unseren ersten Katalog präsentieren. Manche Dinge haben uns zugegebener Maßen etwas mehr Zeit gekostet als erwartet, aber wann ist das mal nicht der Fall. Bei diesem Beta-shop sind wir vor allem auf euer Feedback angewiesen. Lasst uns wissen was euch stört oder was ihr euch noch wünscht damit wir dann in der finalen Version das Bestmögliche umsetzen. In den nächsten zwei Wochen werden wir noch Größentabellen (vor allem für die englischen Größen) und eine Live-Support-Funktion einrichten, um euch so gut wie möglich zu beraten und evtl. Fragen umgehend zu beantworten. Für alle Unterstützenden gibt es natürlich noch die beste Nachricht daran - wir werden beginnen die Dankeschöns zu versenden. Die Gutscheine werden wir in drei Phasen ab kommender Woche versenden, also hat das Warten ganz bald ein Ende. Lediglich die Shirts und Beutel möchten wir gern mit einer ökofairen Siebdruckerei aus der Region realisieren, die allerdings erst Mitte Mai mit der Produktion beginnen kann. Wir wissen ihr habt lang genug gewartet, wer also nicht mehr auf sein Dankeschön-Shirt warten möchte kann uns unter [email protected] eine Mail schreiben und wir finden eine zeitnahe Lösung. Jede Unterstützerin und jeder Unterstützer wird im April Post von uns erhalten. Mit manchen werden wir die neue Kollektion besprechen, andere werden wir zum Foto-Shooting einladen. Fakt ist: der Frühling wird fair mit Carlo-eco! Wir freuen uns, ihr auch? Bis morgen früh um 10 Uhr euer Carlo:eco-Team
03.02.14, 18:09 Clemens Kießling
Liebe Supporter_innen, Ende letzten Jahres habt ihr uns euer Vertrauen gegeben. Jetzt, einen Monat später, konnten wir bereits wesentliche Schritte zur Umsetzung des Carlo:eco-Projekts durchführen. Auf der neuen Seite, die sich derzeit im Aufbau befindet, könnt ihr schon jetzt einen Vorgeschmack von den Sachen bekommen, die wir künftig anbieten werden. Sobald erste Bestellungen eingetroffen und alle Sicherheitszertifikate hochgeladen sind schalten wir die Shopfunktion frei - es ist also sehr bald soweit! Dann werden wir auch die Dankeschöns verschicken, auf die ihr bestimmt bereits sehnsüchtig wartet. Ihr könnt sicher sein, dass sich bei Carlo:eco demnächst einiges tut! Liebe Grüße euer Carlo:eco-Team PS: Mit Versendung der Dankeschöns voraussichtlich Anfang März werden wir nur noch den Newsletter auf unsere Seite für Neuigkeiten nutzen. Wer will, kann sich ja bereits jetzt eintragen ;)
20.01.14, 15:29 Clemens Kießling
Liebe SupporterInnen, wir nehmen gerade den Feinschliff an unserer Produktpalette vor. Das heißt Carlo:eco tingelt von Messe zu Messe, um sich mit eigenen Augen von der Qualität fairer Streetwear zu überzeugen. Erst wenn wir sicher sind, nehmen wir das Label in unseren Katalog auf. Außerdem waren die Bread&Butter und die Ethical Fashion Show gute Gelegenheiten Kontakte zu knüpfen. Carlo:eco-Shop is coming soon, very soon ;) euer Carlo:eco-Team
11.01.14, 10:35 Clemens Kießling
Liebe SupporterInnen von Carlo:eco, wir haben inzwischen die Chance realisiert, die ihr uns ermöglicht habt und haben sofort mit der Umsetzung des Projekts begonnen. Für euch heißt das: unsere Seite http://www.carlo-eco.de/ hat jetzt einen Newsletter. Falls ihr also regelmäßig wissen wollt, wie Carlo:eco von der Idee zum Shop wird, einfach abonnieren. Das Abo kann jederzeit gekündigt werden. Für uns wird die kommende Woche sicher eine der spanndendsten: Bread and Butter Messe, Ethical Fashion Show, Green Show Room. In Berlin werden wir unserem Sortiment den letzten Schliff geben. Danach wird die neue Website fertig gemacht und zeitnah online gestelllt. Wir freuen uns drauf! Bis bald Euer Carlo:eco-Team
02.01.14, 15:43 Clemens Kießling
Liebe SupporterInnen, es hat geklappt! Durch eure Unterstützungen kamen mehr als die nötigen 6000 Euro zusammen und das Projekt Carlo:eco wurde erfolgreich finanziert. Wir danken allen Unterstützerinnen und Unterstützern vielmals für das Vertrauen und wünschen allen einen guten Start ins Jahr 2014. Für uns beginnt damit Carlo:eco erst richtig. Noch in dieser Woche werden die Arbeiten an der Webseite beginnen, um den Start des Beta-Shops noch im Januar realisieren zu können. Unser Newsletter wird euch in Zukunft auf dem Laufenden halten ;) Danke, danke, danke! Gemeinsam machen wir Streetwear ein Stück fairer! euer Carlo:eco-Team
28.12.13, 14:33 Clemens Kießling
Es sind noch drei Tage und evtl. müsst ihr noch den einen oder anderen Grübler überzeugen. Der Country-Report der Fair Wear Foundation über Bangladesh zeigt, warum fair so wichtig ist und gibt Aussichten auf bessere Bedingungen für die Näherinnen. Bringt den fairen Gedanken mit uns zusammen voran und verbreitet das Carlo:eco-Projekt! Wir freuen uns bald richtig loslegen zu können. Danke für eure Unterstützung! Euer Carlo:eco-Team
24.12.13, 17:23 Clemens Kießling
Liebe SupporterInnen, wir wünschen euch allen ein ruhiges, besinnliches Weihnachtsfest und bedanken uns vielmals bei allen, die uns bisher unterstützt haben und uns in der letzten Woche noch unterstützen. Besonders gratulieren wir aber natürlich demjenigen, der heute unser Gewinnspiel hat! Euer Carlo:eco-Team
20.12.13, 14:21 Clemens Kießling
Liebe SupporterInnen, die letzten 11 Tage unserer Kampagne haben begonnen. 1000 Dank an alle Unterstützerinnen und Unterstützer bis hierher. Bitte gebt auf den kommenden Metern nochmal alles! Sagts weiter, teilt oder unterstützt unser Vorhaben. Gemeinsam machen wir Streetwear ein Stück fairer! euer Carlo:eco-Team
16.12.13, 15:10 Clemens Kießling
Liebe SupporterInnen, ihr habt sie voll gemacht, die 3000! Vielen, vielen Dank dafür. Wie angekündigt werden wir uns deswegen diese Woche mit einem kleinen Video bei euch melden. Außerdem wird es ein Video-Interview über Carlo:eco zu sehen geben, sowie ein Podcast-Interview von Schwarmtaler.de mit Clemens zu hören sein. Auf mehrfachen Wunsch hin gibt es zudem jetzt als weiteres Dankeschön ein Carlo:eco Fanshirt (siehe oben: so oder zumindest ähnlich wird es sein und natürlich öko-fair). Also, wer noch Leute kennt, die noch nicht supportet haben oder ihr euch selbst eins von den 50 Shirts sichern möchtet: einfach als Dankeschön auswählen und unterstützen. Bitte werbt fleißig weiter! die 3000 zeigt, dass es machbar ist. Zusammen machen wir Streetwear ein Stück fairer! Euer Carlo:eco-Team
09.12.13, 17:06 Clemens Kießling
Liebe SupporterInnen, Jungs, jetzt habt ihr die Chance: nachdem das Kleid bereits eine glückliche Besitzerin gefunden hat, gibts nun das Hemd von http://www.knowledgecottonapparel.com/ in M oder L zu ergattern (Wert: 94 €). Also, fleißig weiter supporten und teilen und das schicke Hemd könnte schon an Weihnachten euch gehören. Viel Erfolg. Teilnahme bis 23.12! Euer Carlo:eco-Team
06.12.13, 09:47 Clemens Kießling
Liebe SupporterInnen, als allererstes: wir haben eine Gewinnerin! Drei Wochen konnte supportet, gelikt und geteilt werden, um die Gewinnchancen auf das PeopleTree-Kleid zu erhöhen. Die Glückliche wurde bereits benachrichtigt. Auch wenn nur Eine gewinnen konnte, möchten wir uns bei allen Teilnehmerinnen für die Unterstützung bedanken! Bitte fleißig weiter so! Pünktlich an Nikolaus haben wir 37% unseres Projekts finanziert. Das ist sehr gut, aber uns fehlen noch 63% bis zum Ende des Jahres. Bitte helft uns weiter die 6000 für faire Streetwear zu erreichen. Ab Montag haben dann die Jungs die Chance ;) Wir selbst sind auch nicht untätig und haben noch einen großen Coup vorbereitet: Thunderclap! Wenn 100 Stimmen zusammenkommen wird unser Anliegen am 19.12. von allen und auf allen sozialen Netzwerken gleichzeitig gepostet und erreicht damit ein Vielfaches mehr an Menschen. Wollt ihr es probieren: http://thndr.it/1bj9Kuw Es ist nur ein Klick. Zum Abschluss dieses Blog-Posts möchten wir euch näturlich einen schönen Nikolaustag wünschen. Hoffentlich kommt ihr abseits des Einkaufswahns langsam in Weihnachtsstimmung. Danke an alle SupporterInnen bis hier her. Terminlich ist Halbzeit. Liebe Grüße euer Carlo:eco-Team
02.12.13, 18:12 Clemens Kießling
Liebe SupporterInnen, in der letzten Woche haben wir unsere Label-Neuentdeckungen mit euch geteilt. Diesmal möchten wir euch fünf öko-faire Marken vorstellen, die sich bereits einen Namen gemacht haben, ihren Prinzipien dabei treu blieben und deshalb für unseren Shop einfach unumgänglich sind: - Knowledge Cotton http://www.knowledgecottonapparel.com/: die Dänen haben es geschafft ein Familienunternehmen zu retten - mit dem Gedanken der Nachhaltigkeit. Knowledge Cotton war unser erster Anlaufpunkt in der ökologischen Kleidungsbranche nicht nur wegen der großen Produktpalette unglaublich qualitativer Textilien, sondern auch weil der Name Programm ist. Das Team hat ein unwahrscheinliches Wissen und hat es mit uns geteilt. - bleed clothing http://www.bleed-clothing.com/: Wir haben die Jungs von bleed clothing auf der Innatex getroffen und waren schwer beeindruckt. Ihre Street- und Skatewear hat sich in kürzester Zeit etabliert und das zu recht. Die Klamotten sind wundervoll designt und preislich absolut konkurrenzfähig mit allen anderen. Unser heimlicher Label-Favorit! - people tree http://www.peopletree.co.uk/: viele ökofaire Labels haben ein spärliches Angebot für Frauen - people tree füllt diese Lücke glanzvoll. Die Kleider der britischen Marke sind so gut, dass wir eins gleich für das erste Fotoshooting bestellt haben - und alle waren beeindruckt. - Monkee genes http://www.monkeegenes.com/: "No sweat, no blood, no tears!" das Motto des Hosenlabels sagt eigentlich alles. Bedingungslos faire Produktion macht sich auch bei der Qualität der Hosen bemerkbar. 100 mal besser als jedes Beinkleid, das ihr davor hattet! Wir schwören selbst drauf... - Nudie jeans http://www.nudiejeans.com/: ebenfalls ausschließlich Hosen gibts von nudie genes. Ebenfalls fair, ökologisch und keinesfalls teurer als andere etablierte Markenjeans sind die Stücke des britischen Labels. Unbedingt anschauen bevor man Jeans kauft! Mehr gibt es nicht zu sagen. Teil II unseres Label-Überblicks gibt euch auch Auskunft über bekanntere ökofaire Modeproduzenten. Was sagt ihr? Kennt ihr noch Marken, die wir nicht kennen? Liebe Grüße euer Carlo:eco-Team
25.11.13, 16:10 Clemens Kießling
Liebe SupporterInnen, in einem unserer ersten Blog-Posts hatten wir euch schon eine kleine Vorschau auf die öko-fairen Streetwear-Labels gegeben. Carlo:eco will aber viel mehr sein als die bloße Darstellung der Marken, die es auch in anderen Shops gibt. Deshalb hier neben den bekannteren Größen des fairen Marktes auch die ein oder andere Neuentdeckung, die wir für unser Angebot ins Auge gefasst haben: - Degree http://www.dgr-clothing.de/: Degree clothing gibt es erst seit 2010 und trotzdem ist ihr Angebot an Shirts, Hoodies und Longboards beachtlich. Trifft genau unseren Geschmack! - Monkee http://monkeeclothing.com/: Monkee clothing -nicht zu verwechseln mit Monkee genes- steht für robuste, stylische Kletterklamotten, die man gut und gerne auch im Alltag anziehen kann. Ausgezeichnet mit dem Fair-Wear- und GOTS-Siegel sind sie wirklich ein Geheimtipp in Sachen fair, organic. - Ajoofa www.ajoofa.com : wahrscheinlich die genialste Idee Shirts zu designen, denn die Motive bei Ajoofa kommen von Orang-Utans! Checkt die Seite, dort könnt ihr die tierischen Designer sehen. Außerdem: Zu den Produkten von Ajoofa gibt es Geocodes, mit denen man zum Schutz gefährdeter Regionen beiträgt. Wir habens auf der Messe gesehen und sind begeistert. - Twothirds http://twothirds.com/: Zweidrittel der Erde besteht aus Wasser - ein Gut, dass es zu schützen gilt. Das spanische Label drückt seine Liebe zum Ozean in nachhaltiger Mode aus und fertigt verdammt gute Produktlinien. Eines unserer ersten Testkäufe und es hat sich gelohnt. - kuyichi http://www.kuyichi.com/: die niederländische Modemarke gehört zu den Pionieren in Sachen öko-fairer Streetwear und ist daher wohl nur für uns eine Neuentdeckung. Umso erfreuter sind wir euch mitteilen zu können, dass wir bei all den Kleinen auch zu den Großen Kontakt halten. Erst recht, wenn die Kollektion so gut ist! Das sind bei weitem nicht alle Neuentdeckungen, die uns bei der Markenrecherche ins Netz gegangen sind, aber es sind wohl die vielversprechendsten. Was denkt ihr? Kennt ihr diese Labels bereits? Findet ihr die Produkte auch so gut wie wir? Lasst es uns wissen auf Facebook, Twitter, Startnext und Co. Euer Carlo:eco-Team
20.11.13, 18:14 Clemens Kießling
Liebe SupporterInnen, Carlo.eco ist vor allem eine Idee: die Idee, nicht länger auf Kosten und Leid anderer zu leben, sondern Menschenwürde in allen Bereichen einer modernen, sozialen Marktwirtschaft zu etablieren. Wie weit verbreitet dieser Gedanke inzwischen ist wollen wir euch anhand unserer persönlichen Top 10 in Sachen fairer Marketing-Initiativen zeigen (keine Rangliste): Nr 10: „i shop fair“-Initiative http://www.ishopfair.net/ – dieses Netzwerk aus Vereinen und Verbänden bündelt alles, was fair ist und zeigt den Konsumenten echte Alternativen auf Nr. 9: Karma Chakhs http://www.startnext.de/karma-chakhs – kurz gesagt: Van Bo Le Menzels geniale Idee den Turnschuhklassiker „Chucks“ gemeinsam mit der Crowd fair zu produzieren. Inzwischen läuft auf Startnext die zweite Auflage sehr erfolgreich. Nr. 8: Der Heldenmarkt http://www.heldenmarkt.de/ – in Berlin, Frankfurt oder Stuttgart wird man ihn kennen. Der Heldenmarkt ist eine Messe für nachhaltige Produkte von der sozialen Bank bis zum öko-fairen Shirt. Wir empfehlen jedem einen Besuch! Nr. 7: Kampagne Kritischer Konsum http://www.kritischer-konsum.de – wer sich mit seinem eigenen Konsumverhalten auseinandersetzt wird hier Antworten finden. Vom großen Marktgeschehen bis zum kleinen Alltags-Ich, auf der Seite findet man etliche nützliche Tipps. Nr. 6: Fairnopoly http://www.fairnopoly.de/ – die faire Konkurrenzplattform zu Amazon, Ebay und Co. ist gerade auf Startnext in der zweiten Phase. Und das beste: Fairnopoly wächst als Unternehmen als Genossenschaft 2.0, bei der jeder Anteilhaber mitbestimmen kann. Wir hoffen auch bald dort vertreten zu sein. Nr. 5: Fair Wear Foundation http://www.fairwear.org/ – das Unternehmen, das sich der Fair Wear Foundation verschreibt, verpflichtet sich wesentlicher Arbeitsstandards. Die Initiative unterstützt auch Firmen auf dem Weg dahin. Ein Meilenstein in der Produktion von Textilien. Carlo:eco vertraut auf die Fair Wear Foundation bei der Auswahl der Produktpalette. Nr. 4: Made-by-Projekt http://www.made-by.org/ – ähnlich wie die Fair Wear Foundation sorgt sich auch das Made-by-Projekt um Nachhaltigkeit in der Textilfertigung und gewann damit 2013 den Business Award. Nr. 3: Clean Clothes Campaign http://www.cleanclothes.org/ – der Name sagt es eigentlich schon. Kleidung muss sauber werden – auch in der Herstellung. Wenn es um das Schicksal der Näherinnen in Indien oder Bangladesh geht ist die Kampagne für saubere Kleidung als Sprachrohr in Deutschland vertreten. Nr. 2: Das Fairphone http://www.fairphone.com/ – in der Elektronikindustrie läuft vieles schief. Ob Kinderarbeit bei der Herstellung von Mikroelektronik oder Zerstörung von Seengebieten für Rohstoffe wie Lithium, dieser stark wachsende Industriezweig hat eine dunkle Seite. Umso wichtiger ist es, dass sich jemand dieser Problematik annimmt. Die Niederländer von Fairphone gehen den ersten wichtigen Schritt zum fairen Elektronikmarkt. Nr. 1: Das „Fair Trade“ Label http://www.fairtrade.de/ – dies ist keine Rangliste und doch ist der Platz nicht ganz unbeabsichtigt. Das Label hat Pionierarbeit geleistet und ist heute von vielen umstritten. Wir streiten mit, halten es aber dennoch für eine der wichtigsten Initiativen für einen sozialen, globalen Handel. Was ist eure Meinung? Hat euch diese Liste inspiriert oder haben wir wichtige Bewegungen vergessen? Lasst es uns über Facebook, Twitter oder Startnext wissen. Wir freuen uns über Hinweise jeder Art! Euer Carlo:eco-Team
18.11.13, 14:49 Clemens Kießling
Damit ihr seht, dass wir das Projekt fleißig vorantreiben hier ein Bild von der Materialsichtung Teil I. Kataloge, Broschüren, Testkäufe - im Moment probieren wir alles, um die beste Qualität in Sachen fair organic Streetwear zu finden. Uns bleiben allerdings nur noch 43 Tage! Also teilt und unterstützt weiter! Vielen, vielen Dank euer Carlo:eco-Team
11.11.13, 11:18 Clemens Kießling
1.180 € in der ersten Woche ist wirklich nicht schlecht. Vielen, vielen Dank an alle Supportenden! Auch die Anzahl der Facebook-Fans ist stetig gestiegen. Da viele von den neuen Fans weiblich sind möchten wir euch eine kleine Belohnung vorschlagen. Unter allen Teilerinnen und Supporterinnen verlosen wir Annes Kleid vom ersten Carlo:eco Fotoshooting von http://www.peopletree.co.uk/ im Wert von 75 € (nur einmal getragen!). Also Mädels, teilt und supportet weiterhin fleißig und bekommt ein 100% faires, 100% ökologisches und 100% schickes Kleid nachhause geliefert. Jungs, keine Angst. Auch für euch wird es noch etwas zu erhaschen geben ;) euer Carlo:eco-Team
04.11.13, 14:20 Clemens Kießling
Keine Woche hat es gedauert bis wir die nötige Anzahl an Fans erreicht hatten. Dafür 1000 Dank an alle Teiler, Liker und Fans! Jetzt müssen wir euch allerdings bitten eure Mühen noch einmal zu verdoppeln, um die benötigte Summe zu erreichen. Wir hoffen auf euch! Sagt es weiter und finanziert, wenn ihr etwas geben könnt. Vielleicht überlegt sich jetzt der oder die Eine oder Andere gerade in einen Gutschein zu investieren und fragt sich was dann wohl für Klamotten auf ihn warten. Darum hier einmal eine Auswahl der Top5 öko-fairen Labels, die wir definitiv in unser Sortiment aufnehmen wollen: http://www.knowledgecottonapparel.com/ http://www.bleed-clothing.com/ http://www.monkeegenes.com/ http://www.eknfootwear.com/ http://www.nudiejeans.com/ Vielen, vielen Dank für euren Support! euer Carlo:eco-Team
01.11.13, 12:26 Clemens Kießling
In unserem ersten Blog-Beitrag möchten wir zum einen den Namen "Carlo:eco" näher erläutern und zum anderen noch einmal unterstreichen, warum uns die Idee der fairen Alltagskleidung so wichtig ist. Zuerst der Name: Eric und ich kommen beide aus einer sächsischen Kleinstadt namens Freiberg, in der im 17. Jh. der Freiherr Hans Carl von Carlowitz wirkte. Carl wird als "Erfinder" des Nachhaltigkeitsbegriffs gesehen. In seiner Zeit begann man die Umwelt wieder als essentielles Lebensgut zu verstehen. Ein Wort, das vor 350 Jahren noch ausschließlich dem Forst galt, ist heute für immer mehr Menschen zu einer Lebenseinstellung geworden. Nachhaltig bedeutet im marktwirtschaftlichen 21. Jh. die Augen überall offen zu halten. Die, die konsumieren, bestimmen wie nachhaltig die Welt ist. Damit die Anzahl derer, die fair und ökologisch produzierte Qualität kaufen, steigt, haben wir dieses Projekt gestartet. Und warum eigentlich unbedingt fair produziert? Machen wirs kurz. Hier sind fünf ausgewählte Antworten für die Audiovisuellen unserer Generation: http://www.youtube.com/watch?v=U4FmWsWtlQQ http://www.zdf.de/ZDFzoom/Mode-zum-Wegwerfen-30192666.html http://www.youtube.com/watch?v=rEubjxF4Nz0 http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/extra_3/videos/extra6209.html http://www.youtube.com/watch?v=qAZNinbk5Dk "Verwundern muß man sich wohl, daß die meisten vermögensten Leute auf grosse Häuser, Palläste, Schlösser und dergleichen Baue, ihr meist Vermögen anwenden; wäre aber vielleicht vorträglicher wenn sie ihren Grund und Boden anzubauen, und zu verbessern suchten, als welches doch ihnen so wohl, als denen Nachkommen und dem gemeinen Besten weit nutzbarer fallen dürffte.“ - von Carlowitz euer Carlo:eco-Team