<% user.display_name %>
Wir bei Coco Malou finden, dass für Mode weder Mensch noch Umwelt leiden sollten! Trotzdem legen wir einen hohen Wert auf Design und wollen keine ollen Oma-Schlüpper. Daher bringen wir fair produzierte, feminine Spitzen-Dessous aus nachhaltigen Materialien auf der Basis von Holz auf den Markt und für jedes verkaufte Set wird auch noch ein Baum gepflanzt! Let‘s change the world together and look fabulous!
30.513 €
25.000 € 2. Fundingziel
572
Unterstützer*innen
Projekt erfolgreich
 Coco Malou - ethical lingerie
 Coco Malou - ethical lingerie
 Coco Malou - ethical lingerie
 Coco Malou - ethical lingerie

Projekt

Finanzierungszeitraum 25.11.18 10:45 Uhr - 01.01.19 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 5-6 Monate nach Kampagnenende
Fundingziel 15.000 €

Wenn wir das erste Ziel erreichen, sehen wir unsere Idee als zukunftsfähig an! Hiermit können wir den Großteil der Materialien finanzieren.

2. Fundingziel 25.000 €

Natürlich wünschen wir uns mehr Farbe im Kleiderschrank! Mit dem 2. Fundingziel können wir insgesamt drei Farben launchen.

Kategorie Mode
Stadt Stuttgart
Worum geht es in dem Projekt?

Nachhaltig, fair und schön in Einem

Die konventionelle Modeindustrie ist ein übles Business. Von Ausbeutung und Kinderarbeit über Umweltverschmutzung und einer himmelhohen CO2 Bilanz ist so ziemlich alles dabei, was wir nicht wollen!
Wir sind überzeugt davon, dass es auch besser geht und freuen uns über zahlreiche #fairfashion Alternativen. Für drunter gibt es allerdings leider recht wenig Auswahl - nachdem wir ewig erfolglos nach einem schönen, fairen Schalen-BH gesucht haben, der weder öko aussieht noch aus 100% Polyester besteht, haben wir uns selbst daran gemacht. So ist Coco Malou entstanden!


Umweltfreundliche Materialien

Die Basis für all unsere Modelle ist dabei Tencel: ein seidenweicher Stoff, der auf der Basis von Holz produziert wird. Das Holz kommt aus zertifizierten, nachhaltig beforsteten Wäldern und wird in Österreich zu Garn verarbeitet. Das benötigte Lösemittel wird zu 99,9% zurück in den Kreislauf geführt, weshalb das Verfahren sogar mit dem "European Award for the Environment" ausgezeichnet wurde. Übrigens benötigt 1 kg Tencel in der Herstellung ca. 5000 Liter weniger Wasser als 1 kg Baumwolle! So sparst du mit jedem Coco Malou Slip circa 50 Liter Wasser. ;-)

Besser für deine Haut

Die Trageeigenschaften von Tencel sind dabei wie gemacht für Unterwäsche: Durch die besondere Struktur der Faser wird Feuchtigkeit sehr gut abtransportiert. Im Vergleich zu Polyamid, woraus Wäsche sonst häufig besteht, entstehen bis zu 2000 Mal weniger Bakterien. Somit bleibst du deutlich länger frisch - wir möchten nichts anderes mehr tragen! :-)
Die anderen Materialien, die (noch!) nicht aus Tencel verfügbar sind, werden allesamt in Europa produziert: vom BH-Träger bis zur Spitze unterstützen wir die europäische Wirtschaft und setzen auf besonders hohe Qualität. Die Spitze beziehen wir in Deutschland und Italien. Sie besteht zum Teil aus recyceltem Polyamid und ist OekoTex STeP zertifiziert. STeP steht für Sustainable Textile Production - lies hier mehr dazu!

Baum für Baum

Wir denken im Kreislauf: Da unser Hauptrohstoff Holz ist, wird für jedes Set, das du kaufst, ein Baum in Sambia gepflanzt. Dadurch unterstützt du ein Aufforstungsprojekt, das gleich auf mehreren Ebenen Gutes bewirkt: Zusammen mit unserem Partner WeForest werden Arbeitsplätze für die Farmer geschaffen, durch die Bäume wird CO2 kompensiert und es entsteht wieder neuer Lebensraum für Tiere.
Zwar kommt der Rohstoff für unser Tencel ausschließlich aus nachhaltig beforsteten Plantagen, aber wir möchten so zum Klimaschutz beitragen und unsere Welt noch grüner machen.


Faire Arbeitsbedingungen

Die Konfektion unserer Kollektion findet in einer kleinen Manufaktur, die Experte für Dessous ist, in Lettland statt. Wir haben die Mitarbeiter persönlich kennengelernt und uns vor Ort von den Arbeitsbedingungen sowie natürlich der Qualität überzeugt. Alle Mitarbeiter haben feste Arbeitsverträge, vier Wochen Urlaub im Jahr, flexible Arbeitszeiten und einen hellen, gut angebundenen Arbeitsplatz mit Tageslicht und bei Bedarf auch mit Musik. Übrigens liegt die Näherei nur wenige Fußminuten vom Meer entfernt - wenn das kein schöner Feierabend ist!


Beauty is not based on size

Seit wann haben wir so ein standardisiertes Frauenbild? Seit wann gilt size 0 als Schönheit? Wir bei Coco Malou feiern den weiblichen Körper in all seiner Pracht, egal ob Größe 32 oder 52. Daher setzen wir uns auch für mehr Vielfalt in der Werbung ein, um gängigen Schönheitsidealen die Stirn zu bieten.
Die erste Kollektion kann zwar kapazitätsbedingt noch nicht in allen Körbchengrößen angeboten werden, aber es ist unser Ziel, das nach einem erfolgreichen Launch ganz schnell zu ändern und auch für euch Mädels mit mehr Holz vor den Hütten den perfekten, fairen BH zu entwickeln!

Unsere Slips gibt es in XS-XL
Bralette Louisa in 70A,B, 75 A,B und 80A,B
BH Malina und Rosa in 70A-80C

Sollte dir dein BH/Höschen nicht passen, kannst du die Produkte natürlich auch wieder umtauschen. Den Rückversand musst du leider selbst zahlen. Schau daher unbedingt auch in die Größentabelle im letzten Galeriebild!

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Wir wollen etwas bewegen und den Modemarkt nachhaltig verändern!
Mit Coco Malou sprechen wir stilbewusste Frauen an, die sich auch mehr Transparenz in der Modeindustrie wünschen. Die guten Gewissens schöne Wäsche tragen wollen. Und die genug von dünnen Bustiers oder langweiligen Schlüppern haben.

Daher ist es unser Ziel, die folgenden Punkte endlich in einer Marke zu vereinen:

  • fair produziert in Europa
    • nachhaltige, hautfreundliche Materialien wie Tencel oder Oeko Tex STeP-zertifzierte Spitze
    • komplett vegan
    • feminin designt, hochwertig verarbeitet und natürlich trotzdem bequem
    Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

    Zusammen mit dir kämpfen wir für faire Arbeitsbedingungen, kurze Transportwege in Europa und umweltfreundliche Materialien - trotzdem wollen wir uns auch drunter feminin und schön verpacken. Bist du dabei? Mit deiner Unterstützung wird die erste Kollektion realisiert! Neben nachhaltigen Dessous sorgst du so dafür, dass auch noch jede Menge Bäume gepflanzt werden.

    Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

    Mit einer erfolgreichen Finanzierung können wir die erste Kollektion endlich in Auftrag geben. Mit dem ersten Fundingziel wird es zwei Sets in Schwarz und eins in Weiß geben.

    Sollten wir unser zweites Fundingziel erreichen, können wir noch eine weitere Farbe anbieten und das Set Malina in Blaugrau produzieren. Da die Mindestauflagen für farbige Produkte, insbesondere Träger, elastische Bänder und BH-Verschlüsse sehr hoch sind, müssen wir hier erst mal eine kritische Masse erreichen, die sich das genau so sehr wünschen würde wie wir.

    Wer steht hinter dem Projekt?

    Ich bin Corinna, Natur- und Katzenliebhaberin, Designerin und Kreativkopf, der gern die Welt retten möchte. Seit einigen Jahren beschäftige ich mich intensiv mit der Modeindustrie und stelle auf meinem Blog faire und nachhaltige Alternativen zu den üblichen Verdächtigen vor. Da mir gerade im Bereich Unterwäsche aber noch die passende Alternative fehlt, habe ich mich selbst daran gemacht, diese zu designen.
    Vor meiner Selbstständigkeit habe ich vier Jahre in den USA und ein Jahr in den Niederlanden studiert, um dann zurück in Deutschland in der nachhaltigen Branche im Marketing zu arbeiten.
    Nach fünf Jahren im klassischen Berufsleben habe ich 2018 dann den Sprung ins kalte Wasser gewagt und zusammen mit meinem Team Coco Malou gegründet.

    Corinna Borucki - Gründerin, Designerin und Nachhaltigkeitsbeauftragte
    Diana Feidt - Qualitätsmanagerin
    Tobias Borucki - Mitgründer und Projektmanager
    Sylvie Tittel - minimalistische Grafikdesignerin

    Wir sind stolze Stipendiaten im Wirkungsschaffer Stipendium des Social Impact Labs. Das Social Impact Lab Stuttgart unterstützt Coco Malou mit einem Co-Working Space, Workshops und Beratung. Vielen Dank!

    Ganz großes Dankeschön außerdem an:
    Julia Pommerenke für die tollen Fotos
    David Büttner für die Erstellung des Videos
    Isabel Plett für ihre super Arbeit an Haaren & Make-up
    und Maggy, Franzi und Jill, die wunderbaren Models!

    Website & Social Media
    Impressum
    Coco Malou
    Tobias Borucki
    Hördtstr 32
    70435 Stuttgart Deutschland

    Kooperationen

    Social Impact Lab Stuttgart

    Wir werden durch das "Wirkungsschaffer"-Stipendium des Social Impact Labs in Stuttgart unterstützt. Das Team hilft uns mit Coworking-Plätzen, Workshops und Einzel- und Gruppencoachings.

    Weitere Projekte entdecken

    Miss Allies Online-Konzerte
    Musik
    DE
    Miss Allies Online-Konzerte
    Ich möchte gern ein Studio einrichten, aus dem ich für euch Online-Live-Konzerte geben kann während der Corona-Zeit.
    14.412 € (262%) 41 Tage
    Rette Deine Ehe
    Food
    AT
    Rette Deine Ehe
    Bring uns durch diese schwere Zeit und unterstütze dein Lieblingsbeisl am Kutschkermarkt.
    7.965 € 57 Tage