Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Technologie
ConceptHaus
Planung von modernen Geb√§uden, vom Einfamilienhaus bis zum gewerblichen Geb√§ude. Die Bauwerke zeichnen sich dadurch aus, das Sie gewisse Standards aufweisen ohne das der Kunde daf√ľr extra danach fragen oder zahlen muss. Ein Grundpaket beinhaltet alle relevanten Bauteile die einem Geb√§ude der gew√ľnschten Anforderungen entsprechen. L√ľftung, Klimatisierung, Automatisierung, Sicherheit und Zukunftssicherheit sind besondere Merkmale. Ein besonderes Augenmerk wird auf verwendete Materialien gelegt.
Perl
Startphase
Beantworte drei kurze Fragen und hilf dem Starter.
 ConceptHaus

Projekt

Finanzierungszeitraum 03.01.17 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 24 Monate
Fundingziel 30.000 ‚ā¨
Stadt Perl
Kategorie Technologie

Worum geht es in dem Projekt?

Dem bauwilligen Kunden soll ein Grundkonzept angeboten werden das √ľber die √ľblichen Fragen wie Aussehen, Heizen, L√ľften hinausgehen. Die meisten Geb√§ude heute sind billig gebaut aber nicht preiswert. Sie sind nach den Regeln der Technik aber nicht innovativ. Vorhandene Baustoffe werden nicht verwendet weil sie ein paar Cent pro Quadratmeter teurer sind aber auf lange Frist und schon bei der Herstellung eine bessere Umweltbilanz aufweisen. Es werden keine "Puffer" eingeplant wie z. B. Versorgungssch√§chte um bei Nachr√ľstungen diese kosteng√ľnstig durchf√ľhren zu k√∂nnen. Betrachtungen in die Zukunft wie dem Alter der Hausbewohner wird kaum Rechnung getragen und es fallen bei n√∂tigen Umbauten immense Kosten an - so sie denn √ľberhaupt m√∂glich sind. Die M√∂glichkeit einer intelligenten Haussteuerung wird als Luxus angesehen, dabei ist sie schon l√§nger massentauglich und sollte von Anfang an einbezogen werden. Gedanken √ľber Sicherheit wie Feuer oder Einbruch werden aufwendig in den folgenden 10 Jahren nach dem Bau realisiert oder derst nachdem etwas passiert ist. Dem Kunden soll ein Gesamtkonzept √ľber ein Einfamilienhaus bis zu gewerblichen Bauten geboten werden mit allen technologischen M√∂glichkeiten die auch ohne grossen Aufwand nachinstallierbar sein sollen. Dabei sollen Standardentw√ľrfe geplant werden die nur minimale Anpassungen ben√∂tigen und preiswert sind. Ein weiteres Augenmerk liegt auf der Planung des Rohbaus. Es ein Grundkonzept das f√ľr alle Kategorien anwendbar ist. Ein Wohnhaus kann in ein Gewerbeobjekt umgebaut werden und umgekehrt. Es wird fast keine tragende W√§nde geben. Auch keine fixe Au√üenfassade. Alles soll wenn gew√ľnscht noch nach 100 Jahren ab√§nderbar sein ohne an der Substanz zu arbeiten. Die Materialien werden zu einem bestimmten Verh√§ltnis zueinander verarbeitet um Ausgewogenheit zu realisieren. Sie sind im Falle einer Entsorgung allenfalls gering umweltbelastend, meist sogar √ľberhaupt nicht.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Als Zielgruppe wird jeder angesehen der ein Bauwerk errichten m√∂chte das von Personen genutzt wird. Also private H√§user bis hin zu gewerblichen B√ľror√§umen als Beispiel. Dabei soll Bauwilligen direkt beim Betrachten des Vorschlags der unweigerliche Mehrwert ins Auge fallen. Die Geb√§ude werden etwa 30% mehr als herk√∂mmliche vergleichbare Geb√§ude kosten. Bei Neuwagen geben Kunden gerne mal diese 30% mehr aus wenn sie darin einen f√ľr sie n√ľtzlichen Effekt sehen. Der Nutzungszeitraum eines Geb√§udes √ľbersteigt aber den eines Fahrzeuges bei weitem genauso wie der Wiederverkaufswert. Hinzu bekommt man umweltvertr√§glichere Baustoffe und im Hinblick auf Gesundheit ausgew√§hlte Materialen.
Hierf√ľr soll binnen 6 Monaten ein Grundkonzept erarbeitet werden und in den darauf folgenden 6 Monaten ein Prototyp gebaut werden.
Während dem Bau soll die erste Kundschaft gewonnen werden indem man Ihnen Pläne und die verschiedenen Bauphasen am Prototyp präsentiert.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterst√ľtzen?


  • Wenn man sich Gedanken macht √ľber in Brand geratene Fassadend√§mmung die mit atemberaubender Geschwindigkeit und kurzer aber starker Hitzeentwicklung abbrennt
  • sowie D√§mmplatten die im Boden eingebaut werden nur um KfW Richtlinien zu entsprechen √ľber Jahre aber chem. Inhaltsstoffe an das Grundwasser abgeben
  • und ebenfalls zertifizierter Baustoffe die ausd√ľnsten und von den Bewohnern inhaliert werden und man jetzt noch nicht weis was f√ľr Folgen dies haben wird
  • wenn man sich fragt wie man Energieeffizienz verwirklichen kann, ohne damit eine weitere Umwelts√ľnde zu begehen
  • und warum mein Auto wei√ü wenn ich ausweichen muss und die Fahrzeugphysik darauf voreinstellt, meine Heizung zu Hause aber nicht wei√ü, dass um 10:00 die Sonne kommt und um 8:00 daher anf√§ngt 300 Liter Wasser mit Erdgas aufzuheizen
  • wieso mein Smartphone Bilder macht von Personen die veruschen meine Sperrpin zu knacken, aber meine Videosprechanlage am Haus mir kein Bild senden kann vom Postboten der eben bei mir zu Hause geklingelt hat
  • und warum man Bewegungsmelder ums Haus nutzt um sich bequem darum zu bewegen, aber weshalb man im Haus in jedem Raum separat jedes einzelne Licht von Hand schalten und nachschauen muss ob es auch aus ist
  • die Liste k√∂nnte hier fortgef√ľhrt werden...

wer sich fragt warum bisher so etwas nicht umgesetzt wird f√ľr jedermann oder diese Dinge nur in millionenschweren Villen zu finden sind, wird mit seiner Unterst√ľtzung daf√ľr sorgen , dass das Wohnen mal endlich mit anderen Dingen gleichziehen kann.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Es habdelt sich lediglich um das unmittelbare Startkapital. Ein Anschlussfinazierung baut darauf auf. Bei erfolgreicher Finanzierung wird ein Planungsb√ľro eingerichtet indem 3 Personen 6 Monate lang mit meinen Vorlagen ein Konzept zur Durchf√ľhrung des Vorhabens erarbeiten. Au√üer meiner Wenigkeit wird ein Elektrotechniker, ein Heizungs- und Klimatechniker, sowie ein Raum- und Gestaltungsdesigner dort besch√§ftigt sein. Zeitgleich wird versucht √ľber Werbung Kunden zu gewinnen, die nach Ende der Planungszeit ein Bauwerk auf unserer Planungsgrundlage errichten wollen. Der Prototyp der errichtet wird soll als fassbares Vorf√ľhrobjekt dienen und wird fertig sein bevor f√ľr interessierte Kunden der Bau beginnt. So k√∂nnen noch gewisse "Learning-by-doing" Effekte in das Gundkonzept mit aufgenommen werden. Dieser Prototyp wird ein kleines Einfamilienhaus sein und soll vorf√ľhren, was auf kleinem Raum zu welchem Preis m√∂glich ist.

Wer steht hinter dem Projekt?

Hemmerling Carsten, Bautechniker

Ich bin gelernter Betonbauer und arbeitete als Facharbeiter an Einfamilienh√§usern bis hin zu einem F√∂rderschacht im Bergbau. Nach meiner Zeit als Zeitsoldat arbeitete ich als Maschineneinrichter in der Metallindustrie. W√§hrend dessen absolvierte ich eine Weiterbildung zum Bautechniker. Danach gr√ľndete ich eine Baufirma die im allgemeinen Hochbau f√ľnf Jahre lang t√§tig war. Heute arbeite ich als Eink√§ufer und bin f√ľr Preisbildungen verantwortlich bei einer luxemburger Bauunternehmung.

Impressum
Carsten Hemmerling
Schengener Straße 17
66706 Perl Deutschland

√úber Startnext

Startnext ist die gr√∂√üte Crowdfunding-Plattform f√ľr kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, √Ėsterreich und der Schweiz. K√ľnstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterst√ľtzung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

39.540.948 ‚ā¨ von der Crowd finanziert
4.571 erfolgreiche Projekte
780.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen √ľber unseren Treuh√§nder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH