Werde Teil unserer Crazy Heart Tour und hilf uns 2021 die Kulturlandschaft wiederzubeleben und Kunst dahin zu bringen, wo sie dringend benötigt wird: ob Krankenhaus, Pflegeheim, Kinderhospiz, Gaststätte, Club oder Künstler – alle gemeinsam durchleben wir eine besonders herausfordernde Zeit. Lasst uns Herzen öffnen, Brücken bauen und ein Stückchen Zusammenhalt zurückgeben. Mit 100 Stopps in der gesamten DACH-Region in ca. einem Jahr wollen wir verbinden was zusammen gehört: uns Alle.
2.293 €
Fundingsumme
27
Unterstützer:innen
Rosalie Mesgarha
Rosalie Mesgarha / Projektberatung
Applaus, Applaus. Gut gemacht, ich tanze vor Freude mit dem Projekt!
 Crazy Heart Tour - ein Jahr, 100 Stopps!
 Crazy Heart Tour - ein Jahr, 100 Stopps!
 Crazy Heart Tour - ein Jahr, 100 Stopps!
 Crazy Heart Tour - ein Jahr, 100 Stopps!

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 15.02.21 16:33 Uhr - 13.05.21 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 01.06.2021 – 30.11.2022
Startlevel 1.000 €

um die Tour mit unserem Tourmobil zu starten

Kategorie Event
Stadt Weimar
Website & Social Media
Impressum
mitossi - Schütz & Chiariello GbR
Martin Schütz
Röhrstr. 15
99423 Weimar Deutschland
USt-IdNr.: 162/164/75090
JOHNA - neues Album "Postkarten"
Musik
DE

JOHNA - neues Album "Postkarten"

Meine neuen Songs wollen raus in die Welt - und das ganze zum ersten Mal komplett auf DEUTSCH !!!
Morgen irgendwo am Meer
Film / Video
DE

Morgen irgendwo am Meer

ein Roadmovie über die vermeintlich unbeschwerte Freiheit nach dem Abitur
Rettung des Stellwerks
Community
DE

Rettung des Stellwerks

Kombinat Weichensteller e.V. braucht seine Freunde
"Für eine Nacht voller Seeeligkeit...!"
Theater
AT

"Für eine Nacht voller Seeeligkeit...!"

Ein champagnerseliger Traum durch rauschende Feste und frivole Nachtlokale in feurigen Operetten und Opern, und zu kecken Schlagern von anno dazumal
Novelle "Das Déjà-vu des Doktor Niemand" Hardcover
Literatur
DE

Novelle "Das Déjà-vu des Doktor Niemand" Hardcover

"Das Déjà-vu des Doktor Niemand" als Hardcover im Kleinformat - das Leben des Doktor Niemand beäugt und beschrieben von Andy Hagel.