<% user.display_name %>
Projekte / Film / Video
Das ist unser Haus! InfoFilm über das Mietshäuser Syndikat
Mit Eurer Unterstützung soll ein InfoFilm über das Mietshäuser Syndikat entstehen. Der Film soll Gruppen ermutigen, selbstorganisierte Hausprojekte mit Hilfe des solidarischen Verbundes zu starten. Ziel des Filmvorhabens ist die hierfür notwendige Wissensvermittlung auf unterhaltsame, lebendige Weise. Akteure aus unterschiedlichen Projekten in Stadt und Land werden das Funktionieren und Wirken des Syndikats erläutern. Das Besondere: der Film wird für Alle gratis zugänglich sein (CC-Lizenz)!
25.899 €
42.000 € 2. Fundingziel
344
Unterstützer*innen
Projekt erfolgreich
17.12.17, 14:01 Holger Lauinger
Liebe SpenderInnen, vor einigen Tagen ist die DVD "Das ist unser Haus!" aus dem Presswerk bei uns angekommen. Wir freuen uns sehr über das Ergebnis! Der Film wurde mittlerweile in mehrere internationale Sprachen übersetzt. Die DVD kann mit fränzösischen, englischen, spanischen, türkischen oder tschechischen Untertieln angeschaut werden. Alle SpenderInnen können ein Exemplar zugesendet bekommen. Hierfür überweist Ihr 2 Euro mit Vermerk "Porto DVD-Versendung Das ist unser Haus" auf das Konto der SEELAND Medienkooperative e.V. GLS Bank BIC: GENODEM1GLS IBAN: DE04 4306 0967 2059 202300 und sendet eine Mail mit Eurer Adresse an [email protected] Wir freuen uns über Euer Interesse und danken nochmals recht herzlich für Eure Unterstützung! Es war anstrengend, aber es hat sich gelohnt. Ohne Euch hätten wir das Projekt nicht angehen können. Mit Dank und besten Grüßen, Burkhard, Daniel und Holger
26.01.17, 18:27 Holger Lauinger
„Das ist unser Haus!“ – Räume aneignen mit dem Mietshäuser Syndikat Gemeineigentum - Selbstorganisation - Solidarität – Seit vielen Jahren gibt es eine Netzwerkstruktur von mehr als 100 Hausprojekten in Stadt und Land, um die Wohnungsfrage nach anderen Werten zu organisieren: das Mietshäuser Syndikat. Finanzschwache Gruppen können sich mit der Solidarität anderer ermächtigen und so bezahlbare Räume sichern. Deshalb wächst in immer mehr Köpfen das Interesse an dieser wichtigen Initiative aus der Zivilgesellschaft. Im 65 minütigen Film „Das ist unser Haus!“ erläutern Akteure des Mietshäuser Syndikats das Modell der kollektiven Raumaneignung und präsentieren vielseitige Projekte in unterschiedlichen räumlichen Kontexten. Die Zuschauer werden motiviert, eigene Projekte im stabilen solidarischen Verbund des Mietshäuser Syndikats zu starten. Mit Impressionen aus den Projekten: Freie Hütte (Lübeck), LÜDIA (Hadmersleben), Handwerkerhof Ottensen (Hamburg), Jugendwohnprojekt Mittendrin (Neuruppin), Grether Gelände (Freiburg), 4-Häuser-Projekt (Tübingen) „Das ist unser Haus!“ ist ein Film der Autoren und Produzenten Burkhard Grießenauer, Daniel Kunle und Holger Lauinger. Die Produktion wurde mit Hilfe des SEELAND Medienkooperative e.V. realisiert. Film und Autoren, Synopsis und Bilder können für Veranstaltungen über die Mailadresse [email protected] angefragt werden. Das Honorar bei gewünschter Anwesenheit eines Autoren zum Filmgespräch ist Verhandlungssache. Der Film hat eine CC-Lizenz und kann über die Webseite www.das-ist-unser-haus.de vollständig gratis angeschaut und ebenso von allen Interessenten nach Anmeldung des geplanten Termins bei den Produzenten nichtkommerziell öffentlich aufgeführt werden. Für Veranstaltungen oder den privaten Gebrauch kann der Film als .mp4-Datei heruntergeladen werden. (D 2016, 65 Min., 16:9) Kontakt: [email protected] Webseiten: www.das-ist-unser-haus.de www.syndikat.org www.seeland-medienkooperative.org
30.11.16, 21:55 Holger Lauinger
Liebe Leute, wir freuen uns, Euch unseren neuen Film „Das ist unser Haus!“ über das Mietshäuser Syndikat jetzt präsentieren zu können. Der Film erläutert das solidarische Modell des Syndikats, mit dem sich auch finanzschwache Gruppen bezahlbare Räume in Gemeineigentum sichern können. Ein Film, der dazu anregen soll, ein Hausprojekt in Eigenregie im Syndikatsverbund zu starten. Der circa 64 Minuten lange Film hat eine CC-Lizenz. Er kann auf der Webseite www.das-ist-unser-haus.de gratis gesehen werden. Er ist ebenso für nichtkommerzielle, öffentliche Aufführungen freigegeben. Bei Interesse bitte vorab den geplanten Aufführungstermin per Mail an [email protected] anmelden. Ab Mitte Januar 2017 (nach einigen letzten Ton- u. Farbkorrekturen) werden wir den Film auch zum Download freigeben. „Das ist unser Haus!“ ist ein Film der Autoren und Produzenten Burkhard Grießenauer, Daniel Kunle und Holger Lauinger. Der Film wurde mit Unterstützung des SEELAND Medienkooperative e.V. realisiert. Das Projekt wurde durch mehr als 350 Einzelspenden via Crowdfunding (Startnext) und Förderungen von der Stiftungsgemeinschaft anstiftung & ertomis, Montag Stiftung Urbane Räume, Rosa Luxemburg Stiftung, GLS Treuhand, ASTA TU Berlin, stiftung nord-süd-brücken, ExRotaprint, Netzwerk Selbsthilfe und des wohnbundes ermöglicht. Die Autoren haben zur Ermöglichung der Produktion 20 Prozent Eigenleistung beigesteuert. Wir danken allen, die uns auf verschiedenste Art und Weise geholfen haben, diesen Film zu realisieren. Wir wünschen uns eine maximale Verbreitung und Euch eine gute Unterhaltung beim Schauen. Burkhard Grießenauer, Daniel Kunle, Holger Lauinger www.das-ist-unser-haus.de www.syndikat.org www.seeland-medienkooperative.org
28.09.16, 11:01 Holger Lauinger
Am Vorabend der Mitgliederversammlung des Mietshäuser Syndikats in Frankfurt am Main (23.09.16) haben wir in einem internen Preview vor circa 150 „Syndikalist*innen“ eine Rohfassung unseres Infofilms „Das ist unser Haus!“ vorgeführt. Wir haben reichlich positives Feedback bekommen und nehmen eine Menge hilfreiche Eindrücke mit in die abschließende Phase der Produktion. In den nächsten Wochen folgen einige letzte Aufnahmen, der Feinschnitt sowie die Ton- und Farbkorrektur. Wir freuen uns bereits über zahlreiche Interessent*innen, die mit dem Film in der Folge Veranstaltungen planen. Der Film wird für Veranstaltungen ab November entleihbar sein. Anfragen könnt Ihr gerne an [email protected] senden. Mit Dank & besten Grüßen Holger, Daniel u. Burkhard
17.07.15, 17:03 Holger Lauinger
Hallo liebe Leute, wir können Euch kurz vor knapp Erfreuliches vermelden. Wir sind seit geraumer Zeit mit verschiedenen Stiftungen in Kontakt und haben verlässliche, bisher mündliche Zusagen über Förderungen. Wir danken herzlich: der Stiftungsgemeinschaft anstiftung & ertomis, der Rosa-Luxemburg-Stiftung, der GLS Treuhand und der Montag Stiftung Urbane Räume. Deshalb können wir in Absprache mit startnext eine Fundingschwelle von 25.000 Euro einführen. Mit dieser Summe aus dem Crowdfunding und den später eintreffenden Stiftungsgeldern können wir die Fertigstellung des Filmes wie geplant garantieren. Damit wir diese Schwelle erreichen können, gibt startnext uns drei weitere Tage Zeit, also bis Mittwoch, den 22. Juli. Es grüßen Euch, Holger, Daniel u. Burkhard
12.07.15, 21:30 Daniel Kunle
Liebe Leute, „Weiter so“? Mehr Markt, mehr Privateigentum, mehr Miete? Oder doch lieber mehr Gemeinschaft, mehr Solidarität, mehr Freiräume? It´s the Final Countdown... Nur noch 7 Tage: https://www.startnext.com/dasistunserhaus Wir danken allen bisherigen und zukünftigen Unterstützer*innen sehr herzlich! Ihr seid großartig!
30.06.15, 21:28 Burkhard Grießenauer
Hallo zusammen! Holger war heute im Studio von RadioEins und hat das Syndikat und unser Filmvorhaben vorgestellt. Es ist gar nicht so leicht, das alles LIVE in einem 5-minütigen Interview auf den Punkt zu bringen...:) Umso wichtiger also, dass der Film entsteht!...:) Hier könnt Ihr das Interview noch bis zum 8.7. anhören: http://www.radioeins.de/programm/sendungen/modo1316/_/film-ueber-mietshaeuser-syndikat.html Sagt es allen weiter: „Das ist unser Haus!“ Beste Grüße von Burkhard (für das Team)
18.06.15, 01:29 Daniel Kunle
Liebe Leute, letzten Samstag fand die allsommerliche Mitgliederversammlung des Mietshäuser Syndikats statt. Diesmal im beschaulichen sächsischen Striegistal zu Gast beim Hausprojekt - Pardon, in diesem Fall muss es heißen: Schloss projekt Gersdorf. Ein tolles Gebäudeensemble mit großem Außengelände, das mühelos Platz für mehrere hundert Besucher*innen bot. Die Bewohner*innen der Kooperative zahlen übrigens nur sensationelle 1,19 Euro Miete pro Quadratmeter! Wir waren anwesend und berichteten vom aktuellen Stand des Crowdfundings. Wir appellierten an die Hausprojekte, uns nach Kräften zu unterstützen und erhielten neben viel Zuspruch und Glückwünschen auch konkrete Geldzusagen. Am Rande haben wir ein paar Stimmen aus dem Syndikat für Euch gesammelt, die klar machen, wie willkommen und hilfreich unser Film wäre. Aktuell haben 200 Unterstützer*innen zusammen 40% der erforderlichen Summe beigesteuert. Das ist großartig! Weiter geht’s! Es ist noch genau ein Monat Zeit, die restlichen 60% einzusammeln. Wir hoffen auf viele weitere Unterstützungen! Es bleibt spannend... Sagt es allen weiter: „Das ist unser Haus!“ Beste Grüße von Daniel (für das Team)
28.05.15, 10:28 Holger Lauinger
Hallo liebe Leute, hiermit eröffnen wir den Blog! Wir freuen uns über aktuell 317 Fans und 135 Supporter! Das ist ein gutes Fundament. Aber in der laufenden Kampagne wollen wir noch deutlich mehr werden, um die Notwendigkeit dieses positiven Handlungsansatzes des Mietshäuser Syndikats auch der breiten Öffentlichkeit vermitteln zu können. Wir haben uns in den vergangenen Tagen auf die interne Kommunikation mit dem Mietshäuser Syndikat konzentriert. Wir haben alle 96 Hausprojekte des dezentralen Syndikat-Verbundes über den Start der Kampagne informiert und sind in positiver Erwartung einer deutlich erkennbaren, bundesweiten Ausweitung der Kampagnenkommunikation. Wir werden nun die Presse ansprechen. Die Wohnungskrise findet sich ja mittlerweile in fast allen Medien wieder. Wir sind gespannt, welche Resonanz in der Medienwelt da ein Filmvorhaben findet, das auf die Möglichkeiten der kollektiven Selbstorganisation in der Wohnungsfrage verweist. Ihr alle könnt uns dabei helfen die Bedeutung des Themas zu unterstreichen. Unsere Kampagne lebt von der Kommunikation. Ihr könnt Euch aktiv in den Kommunikationsprozess einbringen. Redet mit Freunden über das Projekt, versendet den Link der startnext-Projektseite oder des Pitch-Videos per Mail oder setzt diese regelmäßig auf Eure Social Media Kanäle. Öffentliche Bekundungen von Spendern wirken besonders vertrauensbildend und überzeugend. Wir würden uns zudem natürlich freuen, wenn aus unseren zahlreichen Fans noch mehr Supporter werden wollten. Wenn Ihr den inneren Entschluss für eine Spende bereits gefasst habt, dann macht es gerne in den nächsten Tagen. Wir wollen zeitnah öffentliche Aufmerksamkeit organisieren und Eure Beiträge würden erkennbar den allgemeinen Bedarf des Filmvorhabens unterstreichen. Bei den Zahlwegen „Lastschrift“ oder „Kreditkarte“ findet eine Buchung nur im Erfolgsfall, also erst am Ende der Kampagne statt. Wenn Ihr Wünsche oder Fragen an uns habt, dann sind wir gerne dafür ansprechbar per Mail oder auf der Pinnwand. Wir freuen uns über Eure Hinweise, Kritiken und Unterstützungen. Mit herzlichem Dank und Grüßen Holger (für das Team)