<% user.display_name %>
AMA’ARA - The SONG of the WHALES erzählt von Marina, einer mutigen Frau, die trotz aller Herausforderungen ihrem Herzenswunsch folgt, um mit Walen zu singen. Sie möchte ein neues Bewusstsein der Menschen für diese faszinierenden Meeresriesen schaffen. Der Zuschauer erlebt ihre Geschichte auf verschiedenen, kunstvoll ineinander verwobenen Ebenen und taucht ein in ein audio-visuell faszinierendes und berührendes Abenteuer. Am letzten Drehtag verunglückte Marina Trost bei einem Tauchgang.
34.043 €
50.000 € 2. Fundingziel
320
Unterstützer*innen
Projekt erfolgreich
 AMA’ARA - The SONG of the WHALES
 AMA’ARA - The SONG of the WHALES
 AMA’ARA - The SONG of the WHALES
 AMA’ARA - The SONG of the WHALES

Projekt

Finanzierungszeitraum 10.10.19 12:19 Uhr - 15.01.20 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 1.11.2019 - 01.05.2020
Fundingziel 30.000 €

Das Geld wird für die Postproduktion (Schnitt, Tonbearbeitung, Musik, Mischung, Colourgrading etc.), ausstehende Gagen und Anwaltskosten (Verträge) benötigt.

2. Fundingziel 50.000 €

Wir wollen den Film in die Kinos bringen, ihn noch hochwertiger produzieren und ein Mediabook mit vielen Extras in limitierter Auflage erstellen.

Kategorie Film / Video
Stadt München
Worum geht es in dem Projekt?

Sängerin und Heilerin Marina Trost bricht Anfang 2018 gemeinsam mit einem kleinen Filmteam auf, um ihre Vision zu verwirklichen: die herzöffnenden Gesänge der Wale den Menschen näher zu bringen. Dafür möchte sie mit den Meeresriesen singen und das in einem meditativ-poetischen Dokumentarfilm einfangen. Ein abenteuerlicher und oft sehr herausfordernder Weg führt sie nach Hawaii und ins Königreich Tonga. Am Anfang ihrer Reise stehen die bosnischen Pyramiden, ein besonderer Kraftort, an dem sich Marina und ihr Team auch innerlich vorbereiten. Denn Marinas Vorhaben wird am Ende allen weit mehr abverlangen, als sie sich zunächst hätten vorstellen können.

AMA’ARA - The SONG of the WHALES ist ein kraftvoll-poetisches Märchen, welches auf verschiedenen Ebenen von der Erfüllung einer großen Vision erzählt und den inspirierenden Weg einer Frau zeigt, die alles für ihren Traum gibt, und wenn es ihr Leben ist.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Wir wollen mit der Fertigstellung des Filmprojektes AMA'ARA - The SONG of the WHALES die zutiefst positive und notwendige Vision und Kunst von Marina ehren und in die Welt bringen.

Der abendfüllende Film ist für alle Menschen, die sich gerne tief im Herzen berühren lassen und die mit auf eine magische und die eigene Wahrnehmung verändernde Reise in die Welt der Wale kommen wollen.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

AMA'ARA - The SONG of the WHALES ist in Zeiten, in denen noch immer Wale gejagt und getötet werden, ein sehr wichtiger Film. Er setzt sich für die Rettung der Wale und ihre Bedeutung ein. Der Film ermöglicht dabei dem Zuschauer eine intensive Begegnung mit den Meeresriesen, um verstehen und vorallem auch fühlen zu können, warum diese gerettet und geschützt werden müssen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Die Dreharbeiten zu AMA’ARA - The SONG of the WHALES wurden kurz vor Marinas Tauchunglück abgeschlossen. Sie finanzierte ihr Herzensprojekt, das die Schönheit unseres Planeten hervorheben soll, ganz mit eigenen Mitteln.

Wir möchten aus diesem Material Marinas Vision so umsetzen, wie sie es sich erträumt hatte und einen außergewöhnlichen, innovativ erzählten und tief berührenden Film entstehen lassen. Dafür brauchen wir eure Unterstützung!

Mit dem Geld des 1. Fundingziels sollen die komplette Postproduktion - Schnitt, Ton- und Musikbearbeitung, zusätzliche Musikaufnahmen, Tonmischung, Farbkorrektur, Sprechergagen etc. - sowie anfallende Anwaltskosten für Verträge und noch ausstehenden Gagen bezahlt werden.

Jeder weitere Euro nach dem 1. Fundingziel hilft uns, den Film noch hochwertiger zu produzieren und technisch zu verfeinern um das Seh- und Hörerlebnis für den Zuschauer so außergewöhnlich und bewegend wie möglich zu machen. Außerdem möchten wir den Film in die Kinos bringen, können damit Marketing machen und ihn bei internationalen Filmfestivals einreichen. Geplant ist auch für Fans ein limitiertes Mediabook mit Marinas Musik und vielen Extras rund um den Dreh.

Wer steht hinter dem Projekt?

Wir sind das Filmteam, welches Marina persönlich zusammengestellt hat, um sie bei der Umsetzung ihrer Vision zu unterstützen. Nach ihrem Tauchunfall ist es unser Herzensanliegen, den Film in seiner ganzen Schönheit und visionären Kraft fertigzustellen.


Das "AMA'ARA - The SONG of the WHALES" - Team besteht aus:

Marina Trost (Idee, Produzentin, Co-Autorin und Hauptfigur):

Marina Theresia Trost war ein helles Licht, das Menschen auf der ganzen Welt mit ihrer gefühlvollen Stimme, Musik und Meditationen inspirierte.

Marina, studierte Jazzsängerin am Anton Bruckner Konservatorium in Linz spielte verschiedene Instrumente (Klarinette, Geige, Klavier) und nahm ab dem Teenageralter intensiven klassischen Gesangsunterricht. Sie schloss mit Auszeichnung ab und war eine feste Größe in der Münchner Jazzszene.

Dazu kam noch eine Ausbildung in Feldenkrais orientierter Körperarbeit und in funktionalem Stimmtraining. Marina war es wichtig, mit dem Gesang ganzheitlich und körperorientiert umzugehen, denn Stimme ist weit mehr, als einfach nur zu singen.

Mit ihrer Stimme und verschiedenen Instrumenten – Monochord, Kotamo, schamanische Trommel, Klangschalen – öffnete sie Räume für Meditation, Stille und authentische innere Bewegung.

Mehr über Marina und ihre außergewöhnliche Musik unter:
Mahrida Music


Hans von Chelius (Musik, Originalton und Sounddesign):

Hans ist unser Klanggenie, erschafft für den Film meditativ-bewegende Musik und ist zudem für den Originalton und das Sounddesign von AMA'ARA verantwortlich.

Auch bringt er seine umfangreiche Erfahrung als erfolgreicher Pop- und Rockproduzent, Sänger und Komponist mit ein. Hans hat mit Xavier Naidoo ("Way to Mars"), Michael Mittermeier ("Back to life"), Guano Apes, Sasha, Tito & Tarantula, Willy Astor, Reamonn und anderen zusammengearbeitet.


Christoph Heyden (Kamera und Organic Art):

Christoph ist ein wahrer Bildmagier. Ob in der Luft, auf Land oder unter Wasser: Ihm gelingt es immer, die richtigen Momente und Szenen in atemberaubenden, magisch-poetischen Bildern einzufangen. Hinzukommt, dass er mit seiner faszinierenden und wunderschönen Organic Art für AMA’ARA komplett neue Welten für den Zuschauer erschafft.

Mehr über Christophs visionär-visuelles Talent finder ihr unter:
www.christoph-heyden.de und vimeo.com/christophheyden


Denesa Chan (Unterwasser-Kamera, Naturfotografie) :

Denesa ist als preisgekrönte Naturfilmerin bei AMA’ARA vorallem, aber nicht nur, für die poetische und berührende Begegnung mit den Walen unter Wasser verantwortlich. Hinzukommen außergewöhnliche Zeitraffer- und Naturaufnahmen.

Überzeugt euch selbst von Denesas außergewöhnlichem Talent, die Schönheit unseres Planeten sichtbar zu machen:
Denesa.com, Denesaphoto Facebook and Denesaphoto Instagram


Sabina Zimmermann-Domnick (Regieassistentin) :

Sabina, die in München als Heilpraktikerin und TV-Cutterin arbeitet, war auf Tonga unser helfender Engel und sorgte für den reibungslosen Ablauf der Dreharbeiten. Die Kamera immer griffbereit, dokumentierte sie unsere Zeit dort von Anfang bis Ende filmisch und fotografisch.

Sie war auch für zusätzliche Tonaufnahmen verantwortlich und sorgte dafür, dass die Crew bei guter Gesundheit war. Was wir ohne Sabina gemacht hätten, wissen wir nicht!


Katarina Kezeric (Social Media und Marketing):

Katarina ist unser Presse-, Crowdfunding- und Social Media-Engel. Von 2010-2017 war sie Inhaberin des Online-Shops „mala music“ für spirituelle Musik und Filme und wurde von Marina für das Marketing von Beginn an ins Boot geholt.

Seitdem hat sie auf unzählige Weise bei AMA'ARA angepackt und bereitet alles was nötig ist vor, um AMA'ARA mit Authentizität und Herz an die Öffentlichkeit zu bringen.


Sebastian Jobst (Regie, Co-Autor, Kamera und Schnitt):

Sebastian ist neben Marina die treibende Kraft und der Co-Visionär hinter AMA'ARA. Er hat über 2 1/2 Jahre seine Expertise als Filmemacher sowie Herz und Seele in die gemeinsame Entwicklung von AMA'ARA eingebracht. Neben den dokumentarischen Filmaufnahmen ist er auch für den Schnitt verantwortlich. Er arbeitet seit 2008 als freischaffender Filmemacher und realisierte als sein letztes Projekt RIWAKUY360° (2018).

AMA'ARA könnte ohne Sebastians große Sorgfalt, Liebe zum Detail, Kunstfertigkeit und unglaubliche Phantasie nicht entstehen.

Einen Einblick in Sebastians filmische Welt findet ihr unter:
Vimeo Jobstfilmproduktion

Website & Social Media
Impressum
Jobst Filmproduktion
Sebastian Jobst
Valleystr. 21
81371 München Deutschland
Katalyst - Tasks and Rules
Spiele
DE
Katalyst - Tasks and Rules
Ein Kartenspiel, um Teams erfolgreicher zu machen? Und das einfach so, während der generellen Teambesprechungen? Das geht - mit Katalyst
397 € (13%) 36 Tage
HOWcosy - Home Office Wear
Mode
DE
HOWcosy - Home Office Wear
bequeme nachhaltige Wohlfühlkeidung zum Mitgestalten mit "Create your own Style" - für eine perfekte Work-Life-Balance
600 € (5%) 31 Tage