<% user.display_name %>
Unser Projekt schafft einen sicheren Rahmen für Schwangere, für Eltern viel Zeit mit dem eigenen Kind, einen selbstbestimmten Wiedereinstieg in den Beruf oder eine Unternehmensgründung in der Elternzeit. Für die Erwachsenen eine Gemeinschaft aus Gleichgesinnten, für die Kinder andere zum Spielen und Lernen. Das wünschen wir uns! Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf soll in Lüneburg Realität werden.
1.535 €
5.000 € Fundingziel
26
Unterstützer*innen
Projekt beendet
 Coworking mit Kind in Lüneburg

Projekt

Finanzierungszeitraum 30.04.19 11:22 Uhr - 28.05.19 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Eröffnung Q3/Q4 2019 geplant
Fundingziel 5.000 €

Diese Summe schafft die Basis für eine weitere Finanzierung. Zudem qualifiziert es uns zur Teilnahme am Heidecrowd-Contest mit Chance auf ein Preisgeld.

2. Fundingziel 50.000 €

Dies ermöglicht uns direkt einen sicheren Start und gibt Spielraum für mehr Angebote, flexiblere Preise & eine schöne Ausstattung. Wir haben einiges in petto!

Kategorie Community
Stadt Lüneburg
Worum geht es in dem Projekt?

Es soll ein Ort werden, an dem eine Gemeinschaft entsteht und nicht nur gearbeitet wird.

Ein kindgerechtes Großraumbüro in dem es den Lütten an nichts fehlt und die Eltern dennoch arbeiten können. Ein Traum für alle, die noch nicht bereit sind ihr kleines Wunder in fremde Hände zu geben, oder aber etwas früher wieder in den Beruf zurückkehren möchten.

Vereinbarkeit soll hier gelebt werden und nicht nur Marketing-Bla-Bla sein.

Während du deiner Arbeit nachgehst ist dein Kind im selben Raum. Es spielt und beschäftigt sich mit anderen Kindern und erkundet die Umgebung. Für kleinere Sorgen oder neue Spielideen sorgt qualifiziertes Personal. Und wenn die Kids doch mehr Nähe zu Mama oder Papa brauchen für z.B. Stillen, Trösten oder einfach mal drücken, bist du nicht weit weg und kannst Geborgenheit geben.
Durch regelmäßiges Nutzen unseres Angebotes gewinnen die Kinder an Vertrauen. Sie werden neugierig die angebotenen Aktivitäten nutzen und ihren Aktionsradius ausweiten.

Weiterhin sollen Angebote entstehen, die Familien einen Mehrwert bieten, wie z.B:

  1. geleitete Aktivitäten für die Kinder, während die Eltern sich austauschen können
  2. Kurse für Groß & Klein, noch schwanger oder bereits Eltern
  3. eine Börse an Wissen, Erfahrungen und gebrauchte Spielsachen oder Kleidung

Unsere Räumlichkeiten können aber auch gemietet werden:

  1. Kurzfristig, für z.B. Kindergeburtstage oder Firmenevents
  2. Regelmäßig, um z.B. Therapien anzubieten oder für Stammtische

Je nach Nachfrage bzw. Bedarf könnte unser Angebot durch professionelle Kinderbetreuung ergänzt werden.

Wir sind offen dafür, wohin uns der Weg führt und freuen uns auf spannende und inspirierende Begegnungen.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

In erster Linie soll es ein Angebot für Familien werden.
Dabei ist es egal, ob euer Nachwuchs bereits da ist oder noch unterwegs. Auch beim Alter der Kinder gibt es keine Einschränkungen.

  1. Manche Eltern wollen oder müssen bald wieder arbeiten. Doch ihr oder eure Kinder seid noch nicht bereit für die Fremdbetreuung?
  2. Homeoffice ist in manchen Firmen eine Option. Doch zu Hause habt ihr viel Ablenkung und es klappt irgendwie nicht? Die Ideen wollen nicht fließen und es fehlt der Austausch mit anderen Erwachsenen?
  3. In der Schwangerschaft muss man auf sich und das Ungeborene besonders acht geben. Es gibt bestimmte Richtlinien und Vorgaben, die der Arbeitsplatz erfüllen muss. Vielleicht kann eure Firma diese jedoch nicht angemessen umsetzen. Die Folge ist entweder ein Arbeitsverbot oder Homeoffice.

Unser Projekt kann also auch für Unternehmen, Behörden und Selbständige interessant sein. In Kooperation mit uns könnt ihr nicht nur den Schwangeren einen sichereren Arbeitsplatz bieten, auch für Eltern kann es eine Bereicherung sein.

  1. Die reguläre Betreuung fällt aus und ihr findet auf die schnelle keinen Ersatz?
  2. In den Ferien oder Kita-Schließungszeiten wissen die Eltern auch häufig nicht, wie sie Kinderbetreuung und Arbeit unter einen Hut bekommen können.

Hamburg, Uelzen, Hannover, Bremen, ... – gehört ihr auch zu den Eltern, die pendeln müssen? Dabei wäre es eine enorme Zeitersparnis von zu Hause zu arbeiten oder gerne bei uns. Dann habt ihr mehr Zeit für die Familie und ihr seid entspannter, weil ihr nicht stundenlang im Stau steht oder im vollen Zug sitzt. Nebenbei wäre es auch für die Natur ein Gewinn.

Auch unter Studenten gibt es Eltern – frischgebackene oder auch schon mit älteren Kindern. Braucht ihr auch manchmal ein oder zwei Stunden am Tag um eure Arbeiten zu schreiben oder Anrufe für z.B. Praktika zu tätigen?

Aber muss ich dafür schon eine Fremdbetreuung in Anspruch nehmen? Und möchte ich das überhaupt?
Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Die Kinder sind unsere Zukunft und wir müssen dafür sorgen, dass sie glücklich und zufrieden sind, und zu aktiven und selbstbewussten Erwachsenen werden.
Dazu benötigen sie viel Liebe, Aufmerksamkeit, Geduld, Geborgenheit, Sicherheit und Achtung. Zeit spielt dabei eine große Rolle.

Unser Projekt bietet eine schöne Lösung, damit ihr als Eltern mehr Zeit mit euren Kindern verbringen könnt. Dabei erlebt ihr weiterhin die Entwicklung eures Kindes mit, stärkt die Bindung und seid auch weiterhin da als der sichere Hafen für neue Entdeckungen.

Mit unserer Idee wollen wir auch Unternehmen helfen besser für ihre Mitarbeiter mit Familien da zu sein. Was die Arbeitnehmer zufriedener macht und die Verbundenheit zum Unternehmen steigert.

Es braucht ein Dorf, um ein Kind zu erziehen. (afrikanisches Sprichwort)


Eltern brauchen andere Eltern, um sich auszutauschen und sich mit den eigenen Sorgen und dem neuen Leben mit Kind nicht alleine zu fühlen. Und die Kinder brauchen, neben der Nähe zu den eigenen Eltern, auch andere Kinder.
Wir möchten gerne so ein "Dorf" in Lüneburg entstehen lassen.

Selbst wenn unser Angebot aktuell nicht für dich selbst oder deinen Arbeitgeber in Frage kommt, so ist es doch eine Investition in die Zukunft.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das erste Ziel bietet eine Basis für eine weitere Finanzierung und das zweite Ziel macht einen Bankbesuch unnötig. Es bietet uns Sicherheit für etwa ein Jahr.

Doch wozu genau benötigen wir das Geld? Bei der Umsetzung unserer Idee müssen verschiedene Investitionen gemacht werden:

  1. Miete & Nebenkosten, Reinigungsutensilien, Technik, ...
  2. Ausstattung für die Kinder: Spielzeug, Bücher, Schlafplätze, Wickelmöglichkeit, Steckdosensicherungen, ... als mögliche Highlights: Hochebene, Bällepool
  3. Ausstattung der Büroräume: Schreibtische, Stühle, Lampen, Verlängerungskabel, Schränke, ... als mögliches Highlight: höhenverstellbare Schreibtische
  4. Ausstattung Allgemeinwohl: Kaffee & Tee, Küchenausstattung, Obst-/Gemüsebox, Loungemöbel, ...
Wer steht hinter dem Projekt?

Moin, wir sind Olga und Sascha. Eine Erzieherin, deren Herz auch für das Nähen schlägt und ein Mediengestalter mit Liebe zum Detail. Uns verbindet unsere Liebe, die 12-jährige Beziehung und unser Kind.

Olga:
Hallo, ich bin Olga und meine Leidenschaften sind die Fotografie, das Nähen und das Meer.

Ich liebe die Arbeit mit Kindern. Sie zeigen einem eine ganz andere Welt und offenbaren, was tatsächlich wichtig ist im Leben – Zeit.

Schon vor der Schwangerschaft habe ich viel mit dem Gedanken mich selbstständig zu machen gespielt, aber es fehlte etwas an Mut und Entschlossenheit.
Seit unser eigener kleiner Zwerg da ist, hat sich in mir etwas verändert.

Nun bin ich bereit meinen lang gehegten Traum Wirklichkeit werden zu lassen. Eine Arbeitsstelle, wo ich meiner Fantasie freien Lauf lassen kann und mein Kind dafür nicht in fremde Hände geben muss.
Mein eigener Chef zu sein fühlt sich für mich richtig an und mit unserem Projekt soll nun nicht nur mein Wunsch in Erfüllung gehen. Auch andere Eltern können von diesem Konzept profitieren.

Sascha:
Moin, ich bin Sascha. Seit der Geburt unserer Tochter arbeite ich im Homeoffice und muss nur noch selten pendeln. Das erlaubt mir die Entwicklung meines Kindes live mitzuerleben und nicht nur aus Erzählungen und Fotos von der Mama.
Eine Luxussituation, die so sicher sehr selten ist. Schade eigentlich, denn es ist vielleicht die großartigste Erfahrung, die ich je machen durfte. Das wünsche ich allen Vätern.

Meine Freizeit ist nun ganz klar auf mein Kind ausgerichtet. Wenn ich doch mal etwas Zeit für mich habe, dann nutze ich diese gern zum Lesen, zum Hören von Musik oder Podcasts, für Filme und Serien, oder für allerlei Designzeug. Die Fotografie lässt sich wiederum sehr gut mit der Erziehung kombinieren.

Ich habe schon unterschiedliche Arbeitsumgebungen kennen gelernt. Immer hatte ich Ideen diese zu verbessern; Akustik, Technik, Gestaltung, Einrichtung, ... es geht immer etwas besser und schöner. Diese Ideen würde ich gerne in den eigenen Räumlichkeiten verwirklichen. Gemeinsam mit meiner Frau soll dies nun bald passieren.

Projektupdates

02.05.19

Wir bieten den Versand für die Dankeschöns nun separat an und konnten somit die Preise für Abholung reduzieren.

Bei Abholung lernen wir uns dann auch einmal persönlich kennen und geben dir einen Kaffee aus.

Du möchtest aber nicht bis zur Eröffnung warten? Dann kannst du den Versand gerne dazu nehmen. Wähle dazu einfach das Dankeschön "Versand" hinzu und gebe dort deine Anschrift an.

Vielen Dank für deine Unterstützung!

Website & Social Media
Impressum
Coworking mit Kind in Lüneburg
Sascha Toussaine
Ilmenaugarten 87
21337 Lüneburg Deutschland

Organisation befindet sich noch in Gründung

Kooperationen

WERKHAUS

Das Klima liegt WERKHAUS am Herzen. Seit 1992 produziert das Unternehmen in der Lüneburger Heide nachhaltige & trendige Möbel, Wohn- & Büroaccessoires unter Einhaltung hoher Umwelt- & Sozialstandards.

Elli & Mai Lieblingssachen

Unser liebster Kinderladen in Lüneburg. Kleidung, Schuhe, Accessoires und Spielzeug – vieles Öko, alles schön. Und immer nette und kompetente Beratung. Immer einen Besuch wert.