<% user.display_name %>
Das Konzept*Feuerpudel ist eine Berliner Lesereihe mit Live-Illustration. Oder eher »Vorlesereihe«: Die Urheber*innen der zuvor gelosten Texte mischen sich anonym unters Publikum. Da können sie heimlich verfolgen, wie ihre Texte live illustriert und von Diether Kabow vorgelesen werden. Das Publikum kürt so unvoreingenommen drei Gewinner*innen, denen ewiger Ruhm winkt. Wenn sie sich zeigen! Helft uns, die Lücke zwischen fairen Eintrittspreisen und fairer Vergütung der Künstler*innen zu schließen!
6.276 €
8.866 € 2. Fundingziel
120
Unterstützer*innen
Projekt erfolgreich
 Konzept*Feuerpudel – die anonyme Lesereihe
 Konzept*Feuerpudel – die anonyme Lesereihe
 Konzept*Feuerpudel – die anonyme Lesereihe
 Konzept*Feuerpudel – die anonyme Lesereihe

Projekt

Finanzierungszeitraum 17.11.19 09:57 Uhr - 13.02.20 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 2020
Fundingziel 6.180 €

Ein Jahr (fast) sorgenfreier Feuerpudel: Honorare für Orga, Moderation, Illustrator*innen, Startgeld für Autor*innen, Geld für Wundertüten, Preise, Werbung, etc

2. Fundingziel 8.866 €

Wow! Bessere Preise, FAIRE Honorare und etwas Zeit, um alternative Finanzierungswege für den Pudel zu finden. DANKE!

Kategorie Literatur
Stadt Berlin
Worum geht es in dem Projekt?

Seit zehn Jahren gibt es das Konzept*Feuerpudel. Seit zehn Jahren ist bei uns volles, buntes, glitzerndes Haus. Und wir wollen weitermachen! Mit fairen Eintrittspreisen und fairer Vergütung für die Künstler*innen.

Jedoch sieht die Berliner Förderlandschaft es nicht vor, dass bereits bestehende Lesebühnen und - Reihen vom Senat für Kultur und Europa gefördert werden. Ein fataler Fehler, denn so sind Menschen, die mit Herzblut und aus eigener Tasche Formate wie das Konzept*Feuerpudel veranstalten darauf angewiesen, dass alle Beteiligten, also das Team, die Autor*innen und die Illustrator*innen für viel zu niedrige "Aufwandsentschädigungen" oder eben nichts arbeiten. Das ist nicht fair und das wollen und können wir mit eurer Hilfe für 2020 ändern.

Nur mit eurer Hilfe können wir das ermöglichen, was wir lieben: Literatur einem breiten Publikum vorstellen, die Spaß macht und für Alle da ist. Bei uns gibt es anonyme Autor*innen, Ballonpudel, Wundertüten, Live-Illustration und: moderate Eintrittspreise, die es vielen Menschen ermöglichen für wenig Geld all das zu erleben. Eigentlich wäre genau das Aufgabe der Förderung, hier finanziell zu subventionieren, sodass weder wir noch das Publikum extrem draufzahlen. Mit Eintritt allein ist das nicht zu schaffen, und in der Föderlandschaft klafft hier ein großes Loch. Wir brauchen euch.

Mit eurer Unterstützung sind wir bei Erfolg der Kampagne in der Lage, ein ganzes Jahr lang Feuerpudel zu fairen Konditionen zu veranstalten. Zudem setzt ihr so ein Zeichen für Literatur und deren Vermittlung. Gemeinsam schaffen wir die Basis für die nächsten 10 Jahre Feuerpudel!


Bei der Lesereihe gilt: Anonymität statt Personenkult. Spaß statt Ellbogen. Jede*r kann einreichen – egal ob Sybille Berg* oder Max Mustermann, im Rampenlicht stehen die Texte – egal welchen Professionalisierungsgrads. Entscheidend für den Gewinn ist nur, wie sie beim Publikum ankommen. Alle haben dabei die gleichen Chancen: welcher Text von Diether Kabow vorgelesen wird, entscheidet das Los.

Warum anonym? Weil dann nicht die Performance oder der Körper des*der Autor*in die Hauptrolle spielen, sondern der Text. Weil dann Autor*innen heimlich und ungefiltert Rückmeldung zu ihren Texten bekommen, was ausprobieren können, sich nicht selbst zitternd auf die Bühne schleppen müssen und ihre Arbeiten ein großes Publikum finden. Und: Weils einfach Spaß macht!

Konzept*Feuerpudel ist eine Plattform für angehende und erfahrene Autor*innen gleichermaßen. Wir unterstützen beim Sprung durch den Feuerreifen!

Das Konzept*Feuerpudel ist aber noch mehr als ein Feldversuch. Der Feuerpudel ist so bunt und vielschichtig wie sein Publikum: Anders als bei anderen Lesereihen gibt's nicht nur wat uff de Ohren, sondern auch uff de Oogen. Die vorgelesenen Texte werden während der Lesung live von eine*r Künstler*in illustriert. Der Entstehungsprozess der Bilder wird dabei für alle sichtbar per Beamer an die Wand übertragen. Und, die drei Gewinner*innen des Abends dürfen ihre Illustrationen sogar mit nach Hause nehmen – am Ende enthüllen wir feierlich die Identität der Gewinner*innen.

Konzept*Feuerpudel ist außerdem manchmal Bastelstunde, oft Begründungsort neuer Freundschaften, gemütliches Beisammensein, volle Hütte, Maskerade, immer ein Anlass zum Anstoßen, Abendveranstaltung, Party, manchmal auch ein bisschen Drag und vor allem: ein stetig wachsendes Netzwerk

Wir wünschen uns, dass alle Beteiligten – Illustrator*innen und Autor*innen – mehr von der Veranstaltung mitnehmen als einen Kater am nächsten Morgen. Die Menschen, mit denen wir den Abend gestalten, vermitteln wir weiter, feiern und unterstützen sie.

*Frau Berg, wir würden uns freuen.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Unser Ziel ist, ein Jahr lang sorgenfrei Konzept*Feuerpudel zu fairen Konditionen und bei gleichbleibenden Eintrittspreisen veranstalten zu können. Das Crowdfunding ist also für Freund*innen der fairen Bezahlung, der Unabhängigkeit, des Gemeinschaftsgedankens, der Chancengleichheit. Und die Veranstaltung selbst?

Konzept*Feuerpudel ist eine Veranstaltung für alle, die nicht empört zurückschrecken, wenn Literatur und Unterhaltung in einem Atemzug genannt werden. Für Autor*innen auf der Suche nach Publikum und Publikum auf der Suche nach Texten. Für Menschen, die als Liebhaber*in von Vielfalt auch mal den ein oder anderen eher merkwürdigen Text in Kauf nehmen, um dafür später sagen zu können: »Den Bestseller kannte ich schon, als das noch ein paar lose Seiten waren.«

Wer gern unverkrampft und in gemütlicher Glitzer-Bar-Atmosphäre für einen Abend in die Berliner Literaturszene eintauchen möchte, ist beim Feuerpudel an der richtigen Adresse.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Mit Konzept*Feuerpudel wollen wir jedem Text eine Chance geben, fernab von Performance-Druck die Öffentlichkeit zu bekommen, die er verdient. Gut, oder? Hier sind noch ein paar weitere gute Gründe:

Du solltest uns unterstützen, wenn…
… du findest, dass Literatur Spaß machen darf (und sollte)
… du findest, dass faire Bezahlung keine Branche kennt
… du uns dabei unterstützen möchtest, das weiterhin tun zu können, was wir und unser Publikum lieben
… du gern Texte schreibst und sie auf einer Bühne ausprobieren möchtest.
… Austausch und gegenseitige Unterstützung in deinen Ohren besser klingt als Konkurrenzkampf
… du bereits Teil der (Berliner) Literaturszene bist und weißt, dass sie hart wie das Brot ist, auf dem Literat*innen oft kauen
… du schon Mal beim Feuerpudel warst und es gut fandest
… du die Vielfalt der freien Literaturszene Berlins sichern willst
… du bunte Crossover wie Lesereihe meets Live-Illustration so toll findest wie wir
… du mitfühlst, wie viel Herzblut im Feuerpudel steckt
… du mehr Glitzer im Literaturbetrieb willst

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Geld fließt zu 100% in die 6 Konzept*Feuerpudel-Abende im Jahr 2020. Dafür kommen viele Dinge zusammen: Ausgaben für die Werbung, die Wundertütenmaterialen, das Equipment wie Kamera, Zeichenutensilien, Merchandise. Außerdem Ballons und weiterer Bastelkram, Raummiete und kleine Honorare für das Team, also für Moderation, Vorbereitung, Öffentlichkeitsarbeit, Organisation, Nachbereitung, Website-Kosten und vor allem für die wechselnden Illustrator*innen, Autor*innen und Fotograf*innen. Ihr finanziert ein ganzes Jahr Feuerpudel!

Obwohl die Summe hoch erscheint, haben wir für das erste Fundingziel sogar sehr schmal und unsere Excel-Tabellen mehrmals rauf und runter gerechnet. Wenn wir dieses Ziel erreichen müssen wir nicht mehr schamesrot nur von "Aufwandsentschädigung" reden.

Das zweite Fundingziel ist unser eigentliches Traumziel: Ihr schenkt uns mit diesem Extrageld Zeit, andere und langfristige Finanzierungswege zu recherchieren, Fördergeld an anderer Stelle oder mit Abkömmlingen des Feuerpudels zu beantragen und uns so solider zu finanzieren. Am liebsten wäre uns nämlich, wir müssten euch gar nicht erst fragen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter dem Projekt steht das Team der Gleiswildnis. Unter ihrem Dach arbeitet ein Team an Kulturschaffenden an verschiedenen Projekten in Berlin. Projekte abseits des kulturellen Mainstreams – Hybride, Crossover und Versuche. Uns interessieren: Dystopien und Utopien, der gerade Weg und der Umweg, Underdogs, der Typus des Versagers und die Idee des „Comeback“, der große Knall und die Ordnung danach, Chimären, Zwitterwesen, Ab- und Aufwertungsmechanismen, die Idee des Scheiterns, die Idee des Erfolgs, Schicksal, Ohnmacht, Schwäche und der freie Wille. Eins dieser Projekte ist auch das Konzept*Feuerpudel.

Alexander Lehnert alias Diether Kabow ist der Moderator, Vorleser und einer der Kernpudel seit der Gründung 2010. Später führte er es im Rahmen der Gleiswildnis weiter und erweiterte das Konzept, zum Beispiel um das Gast-Interview und die Live-Illustration.

Maik Gerecke alias Axel Axolotl ist beim Konzept*Feuerpudel der Feel Good Manager. Er schenkt nach, wenn Diether auf der Bühne der Wein ausgeht, kümmert sich um das Wohlbefinden der Autor*innen und begrüßt alle Besucher*innen mit einem freundlichen Lächeln und einer Wundertüte.

Dimitri Cieplicki alias Mr. X ist beim Feuerpudel der Master of Disaster. Er sorgt am Veranstaltungsabend für einen technisch und organisatorisch reibungslosen Ablauf, dass Mikros, Kamera und Beamer richtig eingestellt sind und die Auszählung der Stimmen keine Fehler enthält.

Rick Palm alias John Sabal kam 2016 als Illustrator, 2018 als Publikumsgast, 2019 als anonymer Autor und schließlich als Photoshop-John zum Feuerpudel. Als einziger Digital Native in der Truppe kümmert er sich um alles, was der Pudel im Internet so anstellt und baut mit Vorliebe Pudel in Fotos vom Publikum ein.

Website & Social Media
Impressum
Gleiswildnis
Alexander Lehnert
Skalitzer Straße 75
10997 Berlin Deutschland
Carré Mobility
Community
DE
Carré Mobility
Die erste nachhaltige und soziale Mobilitätsplattform für ein besseres Miteinander!
15.330 € (44%) 27 Tage
ES LEBE DIE EUROPÄISCHE REPUBLIK!
Kunst
DE
ES LEBE DIE EUROPÄISCHE REPUBLIK!
* Der Kunstkatalog zur Ausrufung der Europäischen Republik *  Art Catalogue on the Proclamation of the European Republic
4.706 € (80%) 19 Tage
Cuarteto Rotterdam - Un Placer (Vinyl-LP)
Musik
DE
Cuarteto Rotterdam - Un Placer (Vinyl-LP)
Mit "Un Placer" möchten wir den vier wichtigsten Maestros des Tango Argentino aus der goldenen Epoche des Tango gedenken - stilecht auf einer Vinyl-LP
1.195 € (60%) 27 Tage