Login
Registrieren

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Literatur
Die kleinen Köche
Kinderkochbuch mit fantastischen Geschichten und Illustrationen der Rezepte, bekannte Phantastik-Autoren wie Markus Heitz, Wolfgang Hohlbein, Christoph Hardebusch, Tommy Krappweis, Christoph Marzi u.v.m. schreiben kindgerechte Geschichten zu ihren Lieblingsrezepten.
Homburg
3.120 €
3.000 € Fundingziel
130
Fans
74
Unterstützer
Projekt erfolgreich
26.08.15, 15:06 Ann-Kathrin Karschnick
Endlich ist es soweit!!! Die kleinen Köche werden von der Druckerei hoffentlich in diesen Minuten zur Post gegeben und kommen am Freitag im Verlag an. Nach fast einem Jahr der Arbeit, gibt es endlich ein Buch in Sichtweite. Wir freuen uns auf die Premierenlesung auf der FARK in den Wassergärten Landsweiler-Reden im schönen Saarland. Diese findet am 29.08.2015 um 18 Uhr statt mit den folgenden Autoren: Markus Heitz, Christoph Marzi, Tommy Krappweis, Bernhard Hennen, Christian von Aster und Jens Schumacher Am Sonntag gibt es eine weitere Lesung um 12:00 Uhr mit: Isa Theobald, Ann-Kathrin Karschnick, Christian von Aster und Carsten Steenbergen Wer ein Buch, eine Dankeskarte, ein Poster oder Lesezeichen bestellt hat, der kann sie gerne auch schon auf der FARK abholen. Einfach am Stand vom Ulrich Burger Verlag melden und seinen Personalausweis dabei haben, dann geben wir die "Dankeschöns" schon vor offiziellem Erscheinungstermin heraus. Für alle anderen gilt: Der Versand der Bücher wird im Laufe der nächsten Woche stattfinden. Liebe Grüße und noch einmal vielen Dank für eure Hilfe bei diesem außergewöhnlichen Projekt, Ann-Kathrin und Diana
02.05.15, 15:59 Ann-Kathrin Karschnick
Hallo ihr Lieben, viel zu lange habe ich euch hier nicht mehr auf dem Laufenden gehalten. Das will ich hiermit ändern. :) Die Geschichten sind inzwischen alle lektoriert, die Bilder sind alle geknipst und in den nächsten Tagen gehen die Daten an die Innenillustratorin, damit sie alles schick machen kann. Im Anschluss gibt es dann einen Probedruck, den wir uns anschauen werden. Uuuunnd wenn dann alles gut aussieht, geht das Buch in den Druck. Erhältlich sein, soll es ab Ende August. Die Premierenlesung wird auf der FaRK im Saarland sein. Da die FaRK selbst ein ganzer Convent für den Kinderhospizdienst Saar ist, bietet es sich einfach an, das Erscheinungsdatum auf das Wochenende zu legen. :) Die Premierenlesung selbst wird übrigens der absolute Hammer. Wir haben einige der Autoren dort, die dann auch lesen können. :) Liebe Grüße, Ann-Kathrin
11.02.15, 09:14 Ann-Kathrin Karschnick
Hallo ihr Lieben, das Buchprojekt nimmt Form an. Wir haben nun fast alle Geschichten beisammen. Die letzten zwei fehlen noch, aber die trudeln sicher die nächsten Tage bei uns ein. Am 18.2. werde ich mich mit einem der Fotografen treffen und die ersten Gerichte fotografieren lassen. Das Kochen übernehmen freundlicherweise die Jugendrotkreuzkinder der Stufe III aus dem DRK Ortsverein Schwarzenbek. Damit wir das Essen hinterher nicht einfach verschwenden, wird es direkt verputzt und verteilt. Ich denke also, dass ich euch Ende Februar/Anfang März schon die ersten Bilder zeigen kann. Das Buch selbst geht dann vermutlich im Sommer in den Druck, so dass es ab August erhältlich sein wird. Liebe Grüße, Ann-Kathrin und Diana
13.01.15, 11:36 Ann-Kathrin Karschnick
Ihr Lieben, es ist einfach nur toll, dass es uns gelungen ist, die kleinen Köche wahrwerden zu lassen. Vielen Dank dazu an all die fleißigen Unterstützer, die an uns und das Projekt glauben. Wie geht es jetzt weiter? Derzeit befinden sich die Geschichten der Autoren im Lektorat und die Fotografen werden in den nächsten Tagen informiert, damit sie die Rezepte nachkochen und fotografieren können. Zu einigen Geschichten haben wir Bilder von den Kindern der Autoren bekommen. Alle weiteren Geschichten erhalten ein passendes Bild von unseren Illustratoren. Sobald das fertig ist, werden Diana und ich uns kleine Tipps zu den Rezepten überlegen, die von den Kindern beachtet werden müssen beim Nachkochen. Und dann kann es auch schon in den Satz gehen. Da dies noch einiges an Aufwand ist, vor allem für die Illustratoren und Fotografen, werden wir das Buch voraussichtlich im Sommer herausbringen. Es soll ja schließlich ein richtig tolles Buch werden. ;-) Puh, ordentlich was zu tun. Aber das gehe ich gerne an. :) Liebe Grüße, Diana und Ann-Kathrin
22.12.14, 09:20 Ann-Kathrin Karschnick
Einen kleinen Ausschnitt des Covers erkennt ihr ja schon in unserem Banner. Und wer hat diesem fröhlichen, kochlöffelschwingenden Drachen Leben eingehaucht? Ich darf euch die geniale Künstlerin Marie Sann vorstellen: Marie Sann begann schon in ihrer Kindheit mit dem Zeichnen und wurde ca. 1998 auf den Manga-Stil aufmerksam. Vor ihrer ersten Veröffentlichung gewann sie bei Zeichenwettbewerben von Modern Graphics und der Comicmesse Berlin sowie die Mangatalentewettbewerbe 2002 und 2003 auf der Leipziger Buchmesse. Im Februar 2005 erschien eine Kurzgeschichte von ihr mit Guido Neukamm in der ersten Ausgabe von Manga Fieber, einem Kurzgeschichtenband zur Förderung von deutschen Zeichnern. Für den Tokyopop-Verlag arbeiteten sie gemeinsam an dem Band Sketchbook Berlin. Weiterhin designte Sann unter anderem fünf Exemplare des Nintendo DS und Schulranzen für Herlitz. Außerdem zeichnete sie für Universal Music die Bandmitglieder von Nevada Tan als Comicfiguren. Von 2007 bis 2010 absolvierte sie eine Ausbildung zur Grafikdesignerin. Parallel dazu entstand erneut in Zusammenarbeit mit Neukamm die Comicreihe Krähen, welche komplett mit Bleistift gezeichnet wurde. Sann zeichnet als freie Illustratorin für verschiedene Auftraggeber (bisher für z.B. Herlitz, Bravo, Tip Magazin, Universal Music, Olympiastadion Berlin, Nintendo Europe, Radon Labs, Perry Rhodan und verschiedene Autoren). 2010 unterstützte Sann die Aktion Buddy Bär, indem sie einen 1 m großen Bären mit ihren Bildern im Manga-Stil beklebte. Dieser wurde auf einer Charity-Veranstaltung zugunsten von Kinder in Not versteigert. Für die Sonderauflage des ersten Bandes der 2011 neu gestarteten Taschenroman-Serie Perry Rhodan Neo zeichnete sie kolorierte Porträts der Hauptpersonen des Romans. Seit 2011 adaptiert sie im Auftrag des Splitter Verlages in Zusammenarbeit mit dem Autor Yann Krehl den fantastischen Roman Frostfeuer von Kai Meyer. Die Arbeit an der dreibändigen Comicreihe war im Frühjahr 2014 beendet. Neben ihrer Arbeit als Illustratorin und Comiczeichnerin arbeitet Marie Sann als Game Artist bei Wooga in Berlin.
20.12.14, 13:41 Ann-Kathrin Karschnick
Hallo ihr Lieben, wir nähern uns dem Ende der Crowdfundingaktion. Und ihr seid schon verdammt fleißig gewesen. Es fehlen nur noch 900 Euro, damit dieses Projekt es in den Druck schafft. Trommelt alle noch einmal, macht eure Freunde darauf aufmerksam und helft uns, "Die kleinen Köche" zu realisieren. Michael Peinkofer ist ein Autor, der sich in vielen Genre wohlfühlt und sich dort auch etabliert hat. Die meisten kennen ihn aus seinen Trilogien Die Orks, Die Könige und Die Zauberer, aber, was wenige vielleicht wissen mögen, Michael Peinkofer ist auch ein begeisterter Hobbykoch. Da hat er es sich natürlich nicht nehmen lassen uns eine exklusive Geschichte für die kleinen Köche zu schreiben. Er stellt uns das Rezept vom Alien-Burger vor, der waschecht aus dem noch nicht erschienen Roman Sternenritter stammt. Also auch hier etwas ganz besonderes. Damit ihr Michael noch etwas besser kennen lernen könnt, hier weitere Informationen zu ihm: Michael Peinkofer, Jahrgang 1969, begann schon während seiner Grundschulzeit, sich für das Schreiben und Erzählen von Geschichten zu begeistern. Schon früh entwickelte er eine ausgeprägte Vorliebe nicht nur für das geschriebene Wort, sondern auch für das Kino, die ihm bis heute erhalten geblieben ist. Nach dem Schulabschluss 1988 studierte er in München die Fächer Germanistik, Alte und Mittelalterliche Geschichte und Kommunikationswissenschaft. Schon während dieser Zeit erfolgten erste Veröffentlichungen unter Pseudonym. Nach dem Studienabschluss mit dem Magister Artium arbeitete Michael Peinkofer als freier Autor und Journalist, vorzugsweise für Filmmagazine, darunter „Moviestar“, „TV-Highlights“ und „DVD Special“. Als Übersetzer war er darüber hinaus für Verlage wie Tessloff, Hamburg, und Heyne, München, tätig. Zwischen 1991 und 2001 unternahm Michael Peinkofer darüber hinaus zahlreiche ausgedehnte Reisen durch die USA und arbeitete als Reiseberichterstatter und-journalist. Ende 2004, nachdem er zahlreiche Kriminal-, Fantasy- und Science Fiction-Romane unter diversen Pseudonymen verfasst hatte, erfolgte die erste große Romanveröffentlichung im Verlag Lübbe: Mit Die Bruderschaft der Runen legte Peinkofer einen historischen Thriller vor, der mittlerweile in sieben Sprachen übersetzt wurde. Mit dem humorvollen Fantasy-Abenteuer Die Rückkehr der Orks legte Peinkofer im Frühjahr 2006 im Verlag Piper einen weiteren Erfolgstitel vor, der mit Der Schwur der Orks fortgesetzt wurde Dem in diesen Romanen etablierten Fantasy-Universum von Erdwelt blieb Peinkofer jedoch treu: Sein jüngst erschienener Roman Die Zauberer (ebenfalls Piper) spielt rund eintausend Jahre vor den Orks. Mit Die Könige startete Peinkofer schließlich eine neue Trilogie innerhalb der Erdwelt-Saga. Aber auch dem historischen Genre ist Peinkofer treu geblieben: Mit Die Erben der schwarzen Flagge (Lübbe) präsentierte er ein waschechtes Piratenabenteuer, und mit Die indische Verschwörung (Ueberreuter) legte er sein erstes, in viktorianischer Zeit spielendes Jugendbuch vor. Mit Der Schatten von Thot hat Peinkofer ein historisches Werk vorgelegt. In die spannende Welt der Piraten kehrte Peinkofer ebenfalls 2011 mit der fünfteiligen, bei Carlsen erscheinenden Serie Piratten! Zurück. Sein jüngster Coup in Sachen Kinderbuch ist ebenfalls bei Carlsen erschienen und heißt Sternenritter – eine packende Weltraum-Saga für junge Leser ab 8 Jahren, in deren Mittelpunkt drei junge Helden stehen, die auf fernen Planeten gegen einen finsteren Schurken kämpfen. Für etwas ältere Leser – und hier ganz besonders für Mädchen – ist hingegen Gryphony gedacht, die spannende Geschichte der Freundschaft zwischen einem Mädchen und einem Greifen, Michael Peinkofers erste Zusammenarbeit mit dem Hause Ravensburger. Seine Freizeit verbringt Michael Peinkofer, der mit Frau und Tochter in Kempten im Allgäu lebt, am liebsten im Kreise seiner Familie und seiner Freunde oder – soweit ihm die Zeit dazu bleibt – in der freien Natur beim Skifahren oder Wandern. Seine Leidenschaft für Kino und Film ist ihm bis heute erhalten geblieben, darüber hinaus engagiert er sich als Hobbykoch.
16.12.14, 11:26 Ann-Kathrin Karschnick
Tommy Krappweis ist ein Tausendsassa. Er ist Comedian, Regisseur, Autor, Schauspieler, Sänger und hat sogar eine Video-Anleitung gedreht, wie man seinen Revolver wie ein echter Westernheld ins Halfter dreht. Wir durften Tommy 2010 auf den Fantasydays kennenlernen, auf dem er seinen Roman "Mara und der Feuerbringer vorgestellt hat. Dieser Roman wurde verfilmt kommt im nächsten Jahr ins Kino. Er hat uns eine Geschichte geschrieben, in der er nicht die eigene Lieblingsspeise vorstellt, sondern ein ganz anderes Gericht: Und zwar eins, das Mara und ihre Mitstreiter versuchen, auf einer Fantasy Convention zu ergattern. Dass das manchmal genau so schwierig - oder noch schwieriger - sein kann, als selbst zu kochen, erfahrt Ihr in dieser exklusiven Mara-Kurzgeschichte, die laut dem Autor auch noch auf einer witzigen, wahren Begebenheit beruht. Hier einmal seine Vita: Tommy wurde 1972 in München geboren. Im Alter von 14 sang er in Bayerns jüngster Rock’n’Roll-Formation und sprach in diversen Kinderhörspielen. Zwei Jahre später hatte er seine erste Fernsehrolle in Forsthaus Falkenau. Dem folgte eine Rolle in SOKO 5113, wo er zum ersten Mal auch Bodystunts selbst ausführte. Nach dem Realschulabschluss besuchte er die Münchner Fachoberschule für Gestaltung, stellte eigene Comics aus und machte Straßenmusik in der Münchner Fußgängerzone. Er begleitete später den durch Deutschland tingelnden Western-Zirkus Red Grizzly Saloon. 1992 gründete er die Band Harpo Speaks!!, mit der er auch aktuell immer wieder auftritt. Im Jahr 1994 moderierte er sieben Monate lang das Jugendmagazin Disney TV für RTL, arbeitete dafür auch in Walt Disney World in Florida. Vom Herbst 1995 bis zum 30. April 1998 war er bei RTL Samstag Nacht zu sehen (u.a. mit Mirco Nontschew in der Rubrik „Far out. Gemeinsam mit seinem Kollegen Norman Cöster erfand er für den KiKa „Bernd das Brot“, wofür er 2004 den Grimme-Preis erhielt. Er war Drehbuchautor, Headwriter und Regisseur bei der Pro Sieben. Im September 2009 wurde sein erster Roman „Mara und der Feuerbringer“ veröffentlicht, der erste Band einer Fantasy-Trilogie. Tommy Krappweis hat die Traumata seiner Kindheit verarbeitet, sich dabei aber den Therapeuten gespart und stattdessen ein äußerst amüsantes Buch geschrieben. Und sein Vater Werner durfte mitschreiben. Im Februar 2012 erschien Tommys erstes biografisches Buch: „Das Vorzelt zur Hölle“. Im August 2013 wird Tommys nächstes biografisches Buch erscheinen: „Vier Fäuste für ein blaues Auge“. Hier erzählt er von seinen Erlebnissen in Europas authentischster Westernstadt No Name City. Im Sommer 2013 wird nun „Mara und der Feuerbringer“ für das Kino verfilmt (u.a. mit Christoph Maria Herbst als Loki und Jan Josef Liefers als Professor Weissinger). Foto von Gary Busch
14.12.14, 20:41 Ann-Kathrin Karschnick
Heute möchte ich euch Bernhard Hennen vorstellen. Nun, die meisten von euch dürften ihn kennen. Er ist der Autor der "Elfen"- Bücher und der "Drachenelfen"-Reihe. Bernhard Hennen wurde 1966 in Krefeld geboren. Er ist ausgebildeter Germanist, Archäologe und Historiker. Ebenfalls im Studium machte er die ersten Schritte als Autor. Zunächst verfasste er Abenteuermodule für das Fantasy-Rollenspiel "Das Schwarze Auge". Die Leser der Fachzeitschriften Spielwelt und Wunderwelten verliehen ihm 1991 die DASA (Deutsche Abenteuer Spiele Auszeichnung) in der Kategorie Beliebtestes deutsches Rollenspielabenteuer für "Folge dem Drachenhals" (1. Platz) und "Auf der Spur des Wolfes" (2. Platz). In dieser Zeit arbeitete Bernhard Hennen auch als Redakteur für die Spielefachzeitschrift ZauberZeit. Bühnenerfahrung, die ihm später bei Lesungen zu Gute kommen sollte, sammelte er in seiner Studentenzeit bei Auftritten als gemieteter Nikolaus und Weihnachtsmann. Als Romanautor trat er erstmals zusammen mit Wolfgang Hohlbein und der Trilogie "Das Jahr des Greifen" hervor. Der erste Teil "Der Sturm" wurde 1994 als beliebtester deutscher Fantasy-Roman ausgezeichnet. Mit seinen Elfen-Romanen stürmte er ab 2004 die Bestsellerlisten und zählt seitdem zur Spitze deutscher Fantasy-Autoren, was ihm auch den Spitznamen Herr der Elfen einbrachte. Zurzeit liegen von Bernhard Hennen knapp dreißig historische und phantastische Romane sowie eine Reihe von Kurzgeschichten vor. 2012 trat er erstmals als Herausgeber in Erscheinung und gewann etliche namhafte Phantastik Autorinnen und Autoren für die Anthologie Tolkiens größte Helden. Wie die Hobbits die Welt eroberten. Bernhard Hennen ist verheiratet, hat eine Tochter und einen Sohn und lebt seit Ende 2000 in seiner Geburtsstadt Krefeld. Für die Anthologie steuert er ein Rezept für Knochenkekse bei, bei dem ihm seine Kinder geholfen haben. Wie genau sie schmecken und was Tante Agathe mit den Keksen zu tun hat, nun, das könnt ihr erfahren, wenn wir das Projekt verwirklichen können. Liebe Grüße, Diana und Ann-Kathrin
10.12.14, 09:42 Ann-Kathrin Karschnick
Moin ihr Lieben, die ersten 1000 € sind geschafft und ein Teil des Covers offenbart worden. Wollt ihr das nächste Stück vom Cover? Dann lasst uns die nächsten 1000 € in Angriff nehmen. Außerdem möchte ich euch heute Christian Humberg vorstellen. Einige kennen ihn vielleicht von seinen Büchern "Drachengasse 13" zusammen mit Bernd Perplies, andere von seinem Roman "Geek, Pray, Love", wieder andere von seinen Arbeiten an der Serie "Professor Zamorra". Christian Humberg arbeitet seit Ende der Neunziger als freier Autor von Romanen und Sachbüchern für Kinder und Erwachsene sowie als Literaturübersetzer und Lektor. Bis heute veröffentlichte der studierte Buchwissenschaftler und gelernte Journalist über vierzig Titel in verschiedenen Genres, darunter Fantasy und Science Fiction, die zum Teil in andere Sprachen übersetzt wurden. Er lebt vor einem PC-Monitor, der ihm die Sicht auf den Mainzer Dom versperrt. www.christian-humberg.de
29.11.14, 10:00 Ann-Kathrin Karschnick
Hallo ihr fleißigen Unterstützer, heute möchten wir euch darüber informieren, dass die ersten 1000 € zusammen gekommen sind dank eurer Hilfe. Vielen, vielen Dank dafür. Damit wir weitermachen können, brauchen wir natürlich weiterhin eure Hilfe. Und als kleines Gimmick gibt es heute die nächste Autorenvorstellung. Bernd Perplies, geboren 1977 in Wiesbaden, studierte Filmwissenschaft, Germanistik, Buchwissenschaft und Psychologie in Mainz. Parallel zu einer Anstellung beim Deutschen Filminstitut (DIF) in Frankfurt am Main, wandte er sich nach dem Studium dem professionellen Schreiben zu. Heute ist er als Schriftsteller, Übersetzer und Journalist tätig. Er ist Redakteur der Website Ringbote.de sowie des "Corona Magazine" und gehört zum Übersetzungsteam der "Star Trek"-Romane von Cross Cult. Im August 2008 kam sein Debütroman "Tarean - Sohn des Fluchbringers" auf den Markt, weitere Werke folgten, darunter auch die vierbändige Kinderbuchreihe "Drachengasse 13". Zuletzt ist von ihm "Das geraubte Paradies" erschienen, der Finalband einer dystopischen Trilogie. Bernd Perplies lebt in der Nähe von Stuttgart.
25.11.14, 11:37 Ann-Kathrin Karschnick
Hallo ihr fleißigen Unterstützer, ein erster Teilausschnitt des Covers ist nun bereits zu sehen im Projekt. Ihr habt schon länger nicht mehr vorbei geschaut? Na, dann wird es mal wieder Zeit. Unterstützt das Projekt, hinterlasst uns Kommentare und gemeinsam schaffen wir das schon. Und damit es noch spannender wird, hier eine weitere Autorenvorstellung: Geboren am 10. Oktober 1971, macht er vieles, was man Waage-Geborenen nachsagt. Vermutlich hätte er es aber auch getan, wenn er am 10. Juni oder am 10. Januar zur Welt gekommen wäre. Schauen Sie selbst nach, was man der Waage andichtet. Und nehmen Sie besser nur das Gute. Schon immer von der seltsamen Idee besessen, eines Tages Schriftsteller zu sein, studierte er zuerst auf Lehramt, um zu erfahren, wie man literarische Erwartungen gekonnt austrickst. Dann wechselte er zum Magister, weil er den Titel Meister als Anrede besser fand, und arbeitete danach als freier Journalist für die Saarbrücker Zeitung. Nebenbei schrieb Heitz diverse Bücher, bis der Erfolg mit einem kleinen Volk, das gerne Die Zwerge genannt wird, im Jahr 2004 genug Geld in die Haushaltskasse spülte, um von der Schriftstellerei leben zu können. Seitdem und nach weiteren vierzig Büchern arbeitet Heitz immer noch daran, dass es so bleibt. Gerüchten zufolge will Heitz trotzdem eines Tages ... etwas ... Literarisches ... verfassen. Aber bis dahin schreibt er fleißig Unterhaltendes in den Genres Phantastik, Horror und Space-Fiction, hat Kinderbücher verfasst und fühlt sich damit sauwohl. Den bislang größten internationalen Erfolg hat die Serie Die Zwerge, die von Europa bis USA, Japan, Russland und China einmal um den Globus wanderte. In Deutschland landeten etliche von Heitz’ Büchern in der Top 10 und Top 20 der SPIEGEL-Bestsellerliste, von Vampiren, Drachen bis zu Zwergen und Albae. Kein anderer Fantasy-Autor erhielt mit zehn Auszeichnungen in den vergangenen Jahren öfter den Deutschen Phantastik Preis als er. Zu allem Überfluss arbeitete er auch noch mit Musikbands aus der Gotik- und Mittelalterszene zusammen, gab eine eigene Buchserie namens Justifiers heraus und ist mit der außergewöhnlichen Band Lambda (www.lambda-band.de) unter die Musikproduzenten gegangen. Dafür ist er in Mathe und im Handwerken eine Niete. Website: www.mahet.de Twitter: @markus_heitz Foto: Martin Höhne
20.11.14, 10:42 Ann-Kathrin Karschnick
Hallo liebe Unterstützer und Fans, das Cover für das Buch gibt es schon, aber bisher halten wir es noch geheim. Wir haben beschlossen, zumindest schon mal den ersten Teilausschnitt bekannt zu geben, wenn die 1000 EUR geknackt sind. Dazu fehlen nur noch ein paar 100 EUR. Berichtet euren Freunden von dem Projekt und helft uns diesem Buch Leben einzuhauchen. Vielen Dank schon mal und drückt die Daumen, dass die 1000 EUR bald fallen. Liebe Grüße, Ann-Kathrin und Diana
18.11.14, 11:42 Ann-Kathrin Karschnick
Hallo ihr Lieben, es sind noch 43 Tage und wir haben noch knapp 2.500 EUR zu finanzieren. Wir brauchen die Crowd, um es zu schaffen und damit auch eure Unterstützung. Teilt das Projekt auf Facebook, auf Twitter und allen anderen Plattformen. Erzählt euren Freunden davon, denn das Projekt "Die kleinen Köche" ist für einen guten Zweck. Wenn wir die erste Auflage finanziert bekommen, geht der gesamte Erlös an den Kinderhospizdienst Saar. Gerade mit der bevorstehenden Weihnachtszeit ist das sicher ein schönes Geschenk. :) Also, vertreibt die Nachricht durch alle Kanäle und erzählt es allen. Liebe Grüße, Ann-Kathrin und Diana
06.11.14, 09:01 Ann-Kathrin Karschnick
Und wieder bekommt ihr von mir einen Autor vorgestellt. Lena Falkenhagen wird ebenfalls eine Geschichte bei den kleinen Köchen beitragen. Lena Falkenhagen wurde 1973 in Celle geboren. Im echten Leben studierte sie Germanistik und Anglistik an der Universität Hannover und arbeitet seitdem als freischaffende Autorin, Lektorin, Übersetzerin und Computerspiele-Designerin. Über die Rollenspielwelt Aventurien betrat sie bereits mit elf Jahren die Welt der Geschichten und verliebte sich tief ins Erzählen. Von ihren vier historischen Romanen wurde “Die Lichtermagd” mit dem DeLiA-Preis 2010 ausgezeichnet. Für Markus Heitz’ Justifiers-Romanserie (Sience Fiction) wechselte sie mit “Undercover” in eine ferne, zukünftige Welt. Auch wenn die Reise in der Phantastik begann, wechselt Lena heute fließend zwischen vielen Welten hin und her und fühlt sich in jeder gleichermaßen zuhause. So auch in der Wahlheimat Berlin. (Foto von Fotoatelier Eduard Raab)
28.10.14, 10:48 Ann-Kathrin Karschnick
Hallo ihr Lieben Unterstützer und Follower, Wow, in kürzester Zeit haben wir schon 12,5 % der Summe zusammen bekommen. Ihr seid wirklich toll. Vielen Dank schon einmal für die Unterstützung. Damit ihr auch wisst, was ihr da unterstützt, hier die Vorstellung einer Autorin, die eine Geschichte beisteuern wird: Luci van Org, Berlinerin Jahrgang 1971, trat schon im Alter von 12 Jahren als Sängerin in Blues- Clubs auf. Mit 16 unterschrieb sie ihren ersten Plattenvertrag, sang mit 19 als "Eena" den Titelsong zum Flim "Go Trabi Go" und war nebenher Kunst- und Anglistikstudentin, Supermarktverkäuferin und Aktmodell. 1994 wurde sie mit "Lucilectric" (Mädchen) mal kurz zum gefeierten Popstar. Heute ist sie als Musikerin die weibliche Hälfte von "Meystersinger" und Bandleaderin von "Üebermutter". Wenn sie nicht gerade Musik macht, schreibt sie Bücher (u.a. "Frau Hölle"- U-Books) , Drehbücher (u.a. "Lollipop Monster", ZDF) oder Theaterstücke (u.a. "Die 7 Todsünden"), fährt in ihrem alten 190er Mercedes kreuz und quer durchs Land zu ihren Lesungen oder steht als Schirmfrau des VEID. eV allen Rede und Antwort, die sich über das Thema "Verwaiste Eltern" informieren möchten." Verbreitet gerne die Kunde über "Die kleinen Köche", denn wir wollen ja alle, dass das Projekt Erfolg hat. :) Liebe Grüße, Ann-Kathrin und Diana

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

45.718.811 € von der Crowd finanziert
5.161 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH