Login
Registrieren

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Social Business
Die TelefonZelle ist ein Kommunikationsunterstützer. Sie hilft uns dabei, die schlechte Angewohnheit, seinem Handy mehr Aufmerksamkeit zu schenken, als seinem Gegenüber, abzulegen. Die TelefonZelle ist simpel, trifft aber genau den Geist der Zeit. Konzentriert euch in Bars, Restaurants, bei Meetings, Dates, Familienfeiern oder am Esstisch mehr auf eure Mitmenschen und packt die Handys in die Zelle! "Das größte Geschenk, das wir unseren Mitmenschen geben können, ist unsere Aufmerksamkeit."
Ludwigslust
1.364 €
6.000 € Fundingziel
25
Fans
25
Unterstützer
Projekt beendet
 Die TelefonZelle | Breaking Bad Habits

Projekt

Finanzierungszeitraum 14.10.17 23:57 Uhr - 20.11.17 23:59 Uhr
Fundingziel 6.000 €
2. Fundingziel 15.000 €
Unsere umzusetzenden Design-Ideen: Eine TelefonZelle im Familien-Design? Na klar! Auch Unternehmen, Messen, Meetingräume und Mensen bekommen ihr eigenes Outfit.
Hiermit können wir die TelefonZelle mit integrierter Aufladefunktion ermöglichen und zudem personalisieren! Selbst gestalten + Aufladen =TelefonZelle 2.0
Stadt Ludwigslust
Kategorie Social Business

Worum geht es in dem Projekt?

Kurze Fassung (30 Sekunden Lesedauer)

Die TelefonZelle ist ein Kommunikationsunterstützer, in die du während eines Gesprächs mit deinen Mitmenschen das Handy reinstellst und es ganz ohne Zwang in der TelefonZelle lässt. Dadurch werden Gespräche wieder persönlicher und die respektlose Angewohnheit, deinem Handy mehr Aufmerksamkeit zu schenken, als der Person, die es in diesem Moment verdient, verhindert.

"Das größte Geschenk, das wir unseren Mitmenschen geben können, ist unsere Aufmerksamkeit."


Ausführliche Fassung (1 Minute Lesedauer)

Diese Situation kennst du sicherlich auch:
Du sitzt gemeinsam mit deinen Freunden in einer Bar oder einem Restaurant. Ihr habt wochenlang nicht mehr die Zeit gefunden euch zu treffen und jetzt freust du dich einfach darauf mit deinen Freunden zu reden und alles auszuwerten, was in der Zwischenzeit passiert ist. Du brennst darauf das Gespräch zu eröffnen und aus deinem ganz persönlichen Nähkästchen zu plaudern, als du realisierst, dass deine anderen Freunde parallel schon mit ihren Handys in der Hand beschäftigt sind. In ihren Augen kannst du sehen wie sich Whatsapp- und Instagram-Logos spiegeln. Sie schenken dir keine Aufmerksamkeit, weil die Social-Media-Welt in diesem Moment wichtiger ist, als die Dinge, die in der Zwischenzeit passiert sind. Dieses Verhalten nennt sich Phubbing.

Das wollen wir ändern!
Wir wollen und werden nicht akzeptieren, dass diese Situationen in unserem Alltag zur Normalität geworden sind, denn Phubbing ist bei weitem nicht nur in Bars und Restaurants anzutreffen. Sei es in Mettings, bei Hochzeiten, bei ersten Dates, am Esstisch zu Hause oder bei Einschulungen - überall wird gephubbt. Gemeinsam haben wir uns auf die Mission begeben jeden Tag einen Schritt in Richtung der richtigen und respektvollen Art miteinander zu kommunizieren zu gehen. Sei ein Teil von der Bewegung #Handyfrei und unterstütze uns!

"Das größte Geschenk, das wir unseren Mitmenschen geben können, ist unsere Aufmerksamkeit."

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Zu unserer Zielgruppe gehören all diejenigen, die ein Handy besitzen und sich, auch wenn es nur ab und zu ist, in "Phubbing-Situationen" wiederfinden. Phubbing zieht sich von den Jüngsten, die auf dem Schoß von Papa schon mit dem Handy in Berührung gebracht werden, bis hin zu den Ältesten, die sich trotz ihrer Lebenserfahrung genauso respektlos verhalten. Nebenbei bemerkt - ungefähr 6 Milliarden Handys sind momentan auf der Welt in Benutzung.

"Es gibt also eine Menge für uns zu tun!"

Kommunikationskiller sperren wir momentan weg:
in Bars und Restaurants
am Esstisch zu Hause
bei Meetings
während Dates
bei Hochzeiten

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Welche Situation ist dir lieber?
Die Mama freut sich schon seit Tagen darauf, mit ihrer Tochter Anna, die vor einem Jahr ausgezogen ist, ein Mutter/Tochter Frühstück zu genießen. Besonders freut sich die Mama zu erfahren, was bei ihrer Tochter in der Gefühlswelt los ist. Denn sie hat einen festen Freund. Den Jannes.

Situation A (ohne TelefonZelle)

Mama: Hi, mein Schatz. Schön, dass du da bist. Setzt dich doch einfach auf deinen Lieblingsplatz. Ich habe schon alles vorbereitet, damit wir den neusten Tratsch und Klatsch auswerten können.

Anna: Hallo Mama. Ähm...ja, ich freue mich auch voll hier zu sein. Ich habe einen Mords-Hunger.

Mama: Und Schatz, du weißt, was ich wissen will. Erzähl mir zuerst von Jannes!

Anna: ...

Mama: Anna? Hörst du mir überhaupt zu?

Anna: ...

Mama: Hallo! Anna? Pack bitte dein Handy weg. Ich habe mich so auf unser Frühstück gefreut und du sitzt schon wieder nur an deinem Handy.

Anna: Oh...Sorry Mama. Ich musste nur kurz Nina und Jannes schreiben. Was wolltest du nochmal wissen? Ach, lass uns doch einfach nach dem Frühstück reden. Ich verhungere gleich und kann mich immer so schlecht auf zwei Dinge gleichzeitig konzentrieren.


Situation B (mit TelefonZelle)

Mama: Hi, mein Schatz. Schön, dass du da bist. Setzt dich doch einfach auf deinen Lieblingsplatz. Ich habe schon alles vorbereitet, damit wir den neusten Tratsch und Klatsch auswerten können.

Anna: Hallo Mama. Ähm...ja, ich freue mich auch voll hier zu sein. Ich habe einen Mords-Hunger.

Mama: Und Schatz, du weißt, was ich wissen will. Erzähl mir zuerst von Jannes!

Anna: Ja klar Mama. Aber was ist denn das da auf dem Tisch? Das sieht ja aus wie eine Box.

Mama: Oh, das ist eine TelefonZelle. Meine Nachbarin, Frau Schmidt, hat mir davon erzählt und ich habe mir gedacht, dass die genau richtig für unser Frühstück ist. Denn du weißt ja, wie du früher immer nur dein Handy in der Hand hattest und während des Frühstücks darauf rumgewischt hast.

Anna: Haha! Oh Mama. Das ist doch nicht dein Ernst. Und was ist, wenn Jannes oder Nina mir schreibt und ich nicht antworte? Die werden sich bestimmt Sorgen machen.

Mama: Dann schreib ihnen doch jetzt einfach und sag, dass du dein Handy in die TelefonZelle stellst und für die nächste Stunde nicht erreichbar bist. Dann wissen sie was los ist und machen sich keine Sorgen.

Anna: Das hört sich nach einem Kompromiss an. Du wolltest ja etwas über Jannes wissen oder?

Mama: Ja genau. Ich brenne auf darauf.

Anna: Also, der Jannes ist wirklich toll. Er ist total anders als die Anderen. Er gibt sich voll Mühe und ist total süß.


Für welche Variante würdest du dich entscheiden?
Wir gehen mal von B aus. Genau um die Situation A zu vermeiden, brauchen wir deine Unterstützung. Denn ohne diese wird das Erreichen unserer Mission #Handyfrei nur schwer möglich sein. Hilf uns dabei, die Mission erfolgreich abzuschließen.

"Denn wie vorhin schon erwähnt - das größte Geschenk, das wir unseren Mitmenschen geben können, ist unsere Aufmerksamkeit."

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

1. Fundingziel
Zu unserer Zielgruppe kann jeder gehören - auch Du! Das ist uns bewusst. Aus diesem Grund wollen wir für jeden potentiellen Gesprächsstörer ein Design anbieten, welches ihn motiviert, sich in dieser Situation nur auf das Wesentliche zu konzentrieren und sein Handy in die TelefonZelle zu stellen. Konkrete Designvorstellungen haben wir natürlich, jedoch werden für die Umsetzung der Designs erfahrene Designer benötigt, die etwas von ihrem Handwerk verstehen und das, was in unseren Köpfen existiert, in ein greifbares Design umsetzen.

Hier die geplanten Designs im Überblick:

Design Familie
Das Design Familie soll sich in jeden Haushalt einfügen und dafür sorgen, dass die Kommunikation bei gemeinsamen Stunden gefördert wird. Dies wird durch ausgewählte Gesprächsanregungen, Kommunikationsspiele und verschiedenen zeitlosen Designs umgesetzt, die zu jeder Familie passen.

Design Event
Das Design Event soll bei besonderen Anlässen, wie zum Beispiel einer Hochzeit, einem Geburtstag oder einer Einschulung, für unvergessliche Momente sorgen, die durch Gespräche und Aufmerksamkeit füreinander bestimmt werden. Dies wird durch ausgewählte Gesprächsanregungen und einem Design, welches auf das jeweilige Event zugeschnitten ist, umgesetzt.

Design Unternehmen/Messen
Das Design Unternehmen/Messen soll soll den Fokus auf die wesentlichen Dinge schärfen und Ablenkungen, die fast immer zu lasten eines Unternehmens gehen, verhindern. Dies wird durch Fakten, die besonders für Unternehmer wichtig sind und durch ein klassiches, sowie zeitloses Design umgesetzt. Unternehmen und Messen haben die Möglichkeit ihr eigenes Design zu individualisieren.

Design Meeting/Mensa
Das Design Meeting/Mensa soll für mehr Respekt füreinander sorgen. Bei einem Meeting ist es störend und sehr unhöflich, wenn ein Handy klingelt oder generell der Fokus auf dem Beantworten von Mails liegt. In der Mensa wollen wir doch auch alle mal Arbeit und Studium beiseite legen und mit unseren Kollegen bzw. Kommilitonen über Gott und die Welt reden. Dies erreichen wir durch einprägende und motivierende Schlagwörter ,sowie durch ein dezentes und zeitloses Design.


2. Fundingziel
Wenn wir wirklich eine so großartige Unterstützung erfahren sollten, dann wollen wir unsere Traumvorstellungen umsetzen.

Die Aufladefunktion
Wir wollen dich für deine handyfreie Zeit und deinen Fokus auf die Gespräche mit deinen Liebsten natürlich auch belohnen. Daher werden wir für dich eine TelefonZelle 2.0 erstellen, in der dein Handy parallel aufgeladen wird. An all die Mamas und Papas unter euch - ihr werdet uns spätestens dann danken, wenn eure Kinder dieses neue Feature nutzen und ihr wieder mit ihnen handyfrei plaudern könnt.

Die personalisierte TelefonZelle
Du sollst dir nach deinen eigenen Vorstellungen und Wünschen eine personalisierte TelefonZelle gestalten können. Dazu wollen wir ein Programm entwickeln, mit dem du durch das "Drag-and-Drop-Prinzip" deine eigenen Bilder hochladen und abschließend mit Texten versehen kannst, um (d)eine einzigartige TelefonZelle zu erstellen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Hannes Schlottmann
Mit knackigen 24 Jahren bin ich das Küken des TelefonZellen Teams! Die Idee zur TelefonZelle kam mir, als ich beobachtete, wie viele Menschen das große Potential einer wundervollen Zeit mit Freunden dadurch ungenutzt lassen, dass ihnen die Whatsapp-Nachricht von Peter wichtiger ist.

"Let´s stop Phubbing together! My dream is to go spend a week on some island with no phone!"

Erik Freutel
Ich bin/war Neustädter, Fitnesstrainer, Wahlberliner, Basketballcoach, Wirtschaftsmathematiker, Finanzmarktfanatiker und doktore jetzt als einer der Gründer an einem Handyfreieren Umgang miteinander. Im Team bin ich für unsere Internetpräsens und die Designs der Zelle verantwortlich.

„WhatsApp ist in einer Stunde auch noch da.“

Wolfgang Patz
Ich bin 29 Jahre ALT, komme ursprünglich aus dem schönen Ludwigslust in Mecklenburg-Vorpommern und lebe seit mittlerweile 7 Jahren in Berlin. Die Telefonzelle bedeutet mir wirklich sehr viel, da ich einfach von dieser simplen Idee, Situationen besser zu machen, überzeugt bin. Ich bin definitiv ein Gegner von Zwängen und genauso ist es mit der TelefonZelle. Sie ist kein Zwang, aber ein gutes Argument. Bei unserem Projekt der TelefonZelle fühle ich mich am wohlsten, wenn ich die Möglichkeit habe, kreativ zu sein und mit Bild und Wort Menschen mit Emotionen überschütten kann.

"GET OFF YOUR FUCKING PHONE!"

Christopher Heinsohn
Hey liebe Crowd. Ich bin 28 Jahre alt, Finanzberater aus Ludwigslust und war von der TelefonZelle sofort überzeugt. Wie viele Momente haben wir schon verpasst, wie viele Gespräche nicht richtig geführt, weil unser kleiner und stetiger Kommunikationskiller-Freund uns unterbrochen hat. Zusammen mit euch wollen wir eine Bewegung in Gang setzen, die uns Menschen wieder mehr zusammen bringt.

#RuheimKarton – Let´s talk

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Gründer, Erfinder und Kreative stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

50.818.167 € von der Crowd finanziert
5.679 erfolgreiche Projekte
900.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Die Zukunft gehört den Mutigen - entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2018 Startnext Crowdfunding GmbH