Login
Registrieren

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Theater
DIE PAULSENS - Staffel 2
DIE PAULSENS sind zurück, prekärer denn je und schärfer als die Realität. Nachdem Mama Daniela mit Onkel Harry und den vier Plagen 2015 aus dem Wedding weg-gentrifiziert wurde, ist die Großfamilie zurück. Mit Sendezeit im Assi-TV. Das Theaterkollektiv GIRL TO GUERILLA wagt die Fortsetzung seiner Performance die Paulsens aus dem Jahr 2015. Für die begehbare Installation ziehen wir 96 Stunden ins Theater ein und erforschen, welchen Einfluss Reality Formate, auf unsere Gesellschaft haben...
Berlin
1.056 €
1.000 € Fundingziel
19
Fans
35
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 DIE PAULSENS - Staffel 2

Projekt

Finanzierungszeitraum 06.04.16 14:33 Uhr - 05.05.16 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 12.05.2016- 15.05.2016
Fundingziel erreicht 1.000 €
Stadt Berlin
Kategorie Theater

Worum geht es in dem Projekt?

Das Theater im Kino wird für vier Tage umgebaut in ein zwielichtiges Fernsehstudio. Die Bühne wird zum Studio mit Kulissenwohnzimmer. Der Rest des Theaters verwandelt sich in Warteräume, mit Wasserspendern, Kaffeemaschinen, und alten Bonbons in Kristallschalen. Im Techniklager lungert der Oberbeleuchter, ein gescheiterter Regisseur fischt ein verbranntes Toast -Hawaii aus dem Ofen und die Empfangsdame rasiert sich die Beine im Damenklo. Wir befinden uns im dunklen Hinterhof der deutschen Medienwelt.

In dieses Studio ziehen die Paulsens notgedrungen ein, um ihr Leben als Sitcom ins Fernsehen zu bringen– das ist der Deal. Doch schnell prallen Scripted Reality und harte Realität aufeinander.

Der Besucher kann den Raum erkunden, sich unterhalten und sich einmischen. Er taucht ein in die fiktive Projektion einer Unterschicht, die wir alle kennen. Insgesamt verkörpern fünfzehn Performer die Charaktere der Performance, 4 Tage am Stück, 24 Stunden am Tag. Welche Geschichten verbergen sich wirklich hinter den eindimensionalen Leinwandcharakteren?

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Die Performance möchte kritisch eine gegenwärtige Medienlandschaft untersuchen, die durch stereotype Sendeformate maßgeblich zu einer problematischen Entwicklung des gesellschaftlichen Diskurses beigetragen hat. Themen wie materielle und soziale Armut, Rassismus, Sexismus sowie Prekariat in Familie und Bildung, werden in den Populärmedien vermeintlich authentisch und reißerisch zur Schau gestellt. Der gegenwärtige Rechtspopulismus, als Folge fortschreitender Neoliberalisierung der Gesellschaft, hängt möglicherweise direkt mit einem medial geschürten Gefühl der Beunruhigung zusammen. Ziel der Performance ist es diese strukturellen Entwicklungen zu untersuchen und künstlerisch in verschiedenen Medien erlebbar zu machen.

Die primäre Zielgruppe ist das Berliner Theaterpublikum, das die Möglichkeit hat, die Performance an vier Tagen im Mai zu besuchen und in die Welt der Paulsens einzutauchen.

Über Berlin hinaus wird ein größeres Publikum durch die Fortsetzung der Web-Serie aus dem letzten Jahr erreicht werden.
Die fünfteilige Sitcom sowie eine weitere YouTube-Staffel des Reality Formats sind neben der eigentlichen Performance das Ziel des Projektes.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Der Erfolg der Webserie und die positiven und kritischen Rückmeldungen des Publikums auf die Performance im Jahr 2015, haben uns dazu bewegt, das Format DIE PAULSENS weiterzuentwickeln. Mit dem Theater im Kino (TIK) Berlin, haben wir ein Theater gefunden, das es uns ermöglicht die Langzeit-Performance in seinen Räumen als Hausproduktion zu verwirklichen.

Da an der viertägigen Performance insgesamt fünfzehn Performer_Innen sowie Techniker und Kameraleute beteiligt sind, können wir die entstehenden Kosten trotz Unterstützung des Theaters nur mithilfe diese Kampagne decken.

Das Kollektiv setzt sich aus Studenten und Mitgliedern der Berliner Off-Szene zusammen, die alle unentgeltlich an dem Projekt arbeiten.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Die Gelder der Startnext Kampagne gehen ausschließlich in die Finanzierung der entstehenden Kosten. Dazu gehört in erster Linie Kostüm- und Bühnenbild, Werbung, Technik und Verpflegung für die Performer_innen.

Auch die Einnahmen aus dem Kartenverkauf fließen in die Refinanzierung des Projektes.

Wer steht hinter dem Projekt?

Wir sind Girl to Guerilla. Ein freies Theaterkollektiv. Das heißt, wir sind eine Gemeinschaft von Künstlern, die sich gegenseitig solidarisch bei der Produktion von Sprechtheater, Performance, Literatur, bildender Kunst, Video, Film und theoretischem Diskurs unterstützt. Dabei liegt unser Fokus auf klassischem Theater und Performance. Das Kollektiv in seiner momentanen Orientierung existiert seit 2012. Die Gruppe setzt sich dabei, je nach Produktion neu zusammen und besteht zum großen Teil aus Theaterwissenschaftler_innen, Dramaturg_innen, Schauspieler_innen und Regisseur_innen, die deutschlandweit in verschiedenen Institutionen und Feldern tätig sind. Neben Produktionen im Kollektiv verwirklichen die einzelnen Mitglieder auch individuell Projekte in Praxis und Theorie.

Impressum
Girl to Guerilla
Christopher Ramm
Kopfstraße 49
12053 Berlin Deutschland

Partner

Wir verstehen uns als ein Verein mit dem Schwerpunkt Theater, jedoch auch als Verein im Kiez: hier in Berlin-Friedrichshain, wo das TIK vor über 50 Jahren in einem ehemaligen "Flohkino" gegründet wurde, daher der Name
"Theater im Kino".

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Gründer, Erfinder und Kreative stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

48.340.799 € von der Crowd finanziert
5.424 erfolgreiche Projekte
900.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH