Crowdfunding beendet
Natur genießen und seiner sportlichen Leidenschaft nachgehen. Erlebnisse planen war nie so einfach. Apps und digitale Karten machen scheinbar alles möglich. Der Klimawandel sensibilisierte unser ökologisches Bewusstsein im Alltag. Wir wollen dies, ohne Verzicht, ins Freizeitverhalten integrieren. Schutzgebiete sind durch steigende Besucherzahlen enorm belastet. Dies lässt sich durch einige INFORMATIONEN umgehen, die zur UMWELTSCHONENDEN TOUR beitragen. Dafür BRAUCHT es eine DIGITALE LÖSUNG!
6.005 €
Fundingsumme
5
Unterstütz­er:innen
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 Nachhaltige Naturerlebnisse & Outdoorsport

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 10.06.22 10:03 Uhr - 02.08.22 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Herbst 2022
Startlevel 6.000 €

Wir verleihen dem Naturschutz eine digitale Stimme.

Kategorie Umwelt
Stadt Berlin

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Draußen sein und die Natur genießen, ob beim Wandern, Bergsteigen oder einfach am Fluss liegen und Baden sind und bleiben die beliebtesten Freizeitbeschäftigungen.

Neu ist, die schnelle und einfache digitale Planbarkeit. Alle nötigen Infos sind per Mausklick verfügbar. Unsere gesamte digitalisierte Welt basiert auf Daten und Datenströmen. Karten, Bilder, Routen, Bewertungen oder das Wetter, alles ist in sekundschnelle abrufbar und nutzbar.

Digitalen Lösungen und Apps veränderten die Welt unserer Freizeit . Dadurch beeinflussen sie direkt die Natur, in der wir uns aufhalten, die wir genießen. Im Zuge dieser Entwicklung entstand eine Lücke: Es gibt keine digitalen Informationen zum Naturschutz, zu sensiblen Bereichen, besonderen Arten und Ökosystemen. DIE NATUR GERÄT UNNÖTIG UNDER DRUCK.

Jeder von uns möchte die Natur schützen und ihr nicht schaden. Doch wie soll das ohne das Wissen um sensible Bereiche, um schädliche Aktivitäten möglich sein?

Mit einer zeitgemäßen und effektiven digitalen Lösung will Digitize the Planet dieses Ungleichgewicht aufheben. Unsere Plattform verleiht der Natur eine digitale Stimme.

  • Verantwortliche aus Naturschutz und Schutzgebieten können über ein einfaches System Informationen und Regeln zu ihren Gebieten eingeben.
  • Eine automatische Schnittstelle sorgt dafür, dass die Informationen direkt auf Plattformen und Karten erscheinen.
  • Jede:r kann dann schon zuhause naturrelevante Informationen in die Planung einbeziehen.
Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

NATURSCHUTZ UND DIE ZUKUNFT UNSERER NATUR IST EINE VERANTWORTUNG, DIE UNS ALLE BETRIFFT.

Unser Ziel ist, dass wir die Freizeitplanung so selbstverständlich der Natur anpassen, wie wir sie dem Wetter anpassen. Eine Tour auf gutes Wetter zu verschieben ist logisch. Einen Uhu ungestört brüten zu lassen sollte es ebenso sein. Dazu sind kostenlose und offene Daten ebenso erforderlich, wie ein System, dass diese verarbeitet und weitergibt.

Die ersten zwei Jahre des Vereins nutzten wir erfolgreich zur Entwicklung eines Prototyps der Datenbank. Diese durchlief bereits zahlreiche Tests. Nun stehen wir vor einem weiteren Meilenstein, der Markteinführung unseres Open Data Hubs.

DAFÜR BITTEN WIR UM DEINE UNTERSTÜTZUNG!

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Naturschutz und die Zukunft unserer Natur ist eine Verantwortung, die uns alle betrifft. Es hat bereits einen positiven Effekt, manchen Bereichen in bestimmten Zeiten Ruhe zu gönnen. Einfach woanders Wandern, Mountainbiken oder Klettern. Dazu sind die Informationen zu sensiblen Bereichen, zu Brut- und Schonzeiten sowie vieles mehr erforderlich.

Staatliche Institutionen sind allein mit den Aufgaben der Digitalisierung überfordert. Naturschutzverbände und Verwaltungen arbeiten täglich im Gelände am Erhalt unserer Natur. Ihnen steht eine digitale Übermacht gegenüber, die nicht beherrschbar ist. Um dies zu lösen, haben sich die betroffenen Interessensgruppen in unserem Verein zusammengetan. In zwei Jahren Arbeitszeit entwickelte unser Team ein funktionsfähiges System. Erste Nutzer testen bereits den Prototypen. Die Anfragen von Schutzgebieten, Appanbietern und anderen Nutzern an Digitize the Planet häufen sich.

Nun möchten wir unser System für die flächendeckende und langfristige Nutzung bereitstellen. Eine funktionierende Verwaltung, Technik und Kommunikation sind dafür notwendig.

Durch die Fördermittel der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) könnten wir die Entwicklung finanzieren und das Projekt vorantreiben. Jeder im Crowdfunding gespendete Euro wird zum Eigenanteil unsere Förderung durch die Deutschen Bundesstiftung Umwelt. So werden aus jedem Euro im Crowdfunding zwei Euro für unsere Arbeit.

Mit deinem Engagement für Digitize the Planet unterstützt du:

  • die Erhaltung schützenswerter Natur und Freizeiträume auch für den Outdoorsport
  • den Fortbestand seltener Arten
  • das positive Ansehen des Outdoorsports als Teil des Naturschutzes
  • die Umweltbildung, denn hinter jeder Regel steckt ein guter Grund
Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit der Bereitstellung unseres Systems werden wesentliche Teile digitaler Naturschutzinformationen abgedeckt.

Jeder zusätzliche Euro wird in die Erweiterung des Systems investiert. In die Integration weiterer Daten, z. B. zu tagesaktuellen Informationen, Hintergrundwissen zu Arten und Schutzbedürfnissen.

Jeder gespendete Euro kann sich durch Fördergelder verdoppeln. Weitere Förderprojekte, die eine Eigenfinanzierung voraussetzen, sind eingereicht und haben die ersten Hürden genommen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Digitize the Planet ging aus zahlreichen Dialogen der Interessensgruppen von Naturschutz, Sport, Outdoorplattformen und Tourismus hervor. Als gemeinnütziger Verein investieren wir unser Geld, unserer Leidenschaft und Arbeit in den Naturschutz. Unser Team vereint Start-Up Mentalität mit Outdoorenthusiasmus und jahrelanger Erfahrung aus Schutzgebieten.

Wir pflegen einen engen Kontakt zur Sportszene, dem Naturschutz auf allen Ebenen und den Big Playern der Digitalisierung. Getreu dem Motto „wir sind alle Teil des Problems, also lasst uns die Lösung sein“, freuen wir uns über engagierte Mitglieder aus allen Bereichen. Nun laden wir alle Sportler, Naturliebhaber und Outdoorenthusiasten ein, Teil einer zivilgesellschaftlichen, innovativen Lösung zu werden.

Projektupdates

19.07.22 - Mit großer Freude können wir berichten, dass...

Mit großer Freude können wir berichten, dass wir im Rahmen wichtiger Projekte die Unterstützung von Forschung und Verwaltung gewinnen konnten. In einem Forschungsprojekt sowie einem weiteren Förderprojekt erhalten wir einen Großteil unserer benötigten Mittel für die Umsetzung und Öffnung unserer Plattform im Herbst. Das ermöglicht es uns, dass Startlevel herunterzusetzen und unser Ziel einfacher zu erreichen.

19.07.22 - Wir möchten unser Crowdfunding über den...

Wir möchten unser Crowdfunding über den Sommer verlängern, um für unser Projekt weitere Unterstützer zu finden und das Netzwerk zu vergrößern. Hierfür hatten wir bereits interessante Dialoge und Treffen mit wichtigen Vertretern aus Sport, Verwaltung und Naturschutz. In den nächsten Wochen sind weitere dieser Veranstaltungen geplant, die wir gerne auch für eine Beteiligung im Crowdfunding und Partnernetzwerk nutzen möchten. Mit der Umsetzung im Herbst 2022 können wir die verbleibende Zeit nutzen, um die Belange weiterer Partner zu berücksichtigen.

Unterstützen

Weitere Projekte entdecken

Teilen
Nachhaltige Naturerlebnisse & Outdoorsport
www.startnext.com

Diese Video wird von Vimeo abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Vimeo Inc (USA) als Betreiberin von Vimeo zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren