Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Musik
Ich heiße Dirk Zöllner und starte mit 4 Musikern meiner Band DIE ZÖLLNER ein Projekt mit neuen Texten des legendären Rockpoeten Werner Karma. Seine Arbeit ist für viele Menschen meiner Generation von großer Bedeutung. Die Sensibilität, die Klarheit seiner Worte ist unerreicht und ich bin glücklich, dass mir mein Idol diesen besonderen Schatz in die Hände gelegt hat. Ich will mich darum bemühen, seine Kunst über unsere Musik weiter zu tragen. Ihr könnt dabei helfen! Seid dabei!
Berlin
18.944 €
15.000 € Fundingziel
231
Fans
298
Unterstützer
16 Tage
02.12.2016, 18:36 Dirk Zöllner
Mit „DIRK & DAS GLÜCK “ wird im März 2017 ein neues und sehr spezielles Zöllneralbum erscheinen. Alle Texte stammen von Werner Karma, ich habe erstmalig kein einziges Wort selbst geschrieben. Eine lebensverlängernde Maßnahme, denn so blieben hunderte Zigaretten ungeraucht, dutzende Flaschen Rotwein ungetrunken und mir unzählige Nächte für den Schlaf. Die Texterei ist kein Kindergeburtstag! Deutsche Sprache und Popmusik, sind schwer zu vereinbarende Komponenten. Gängige Melodien erfordern geistreiche Texte, bei sprachlicher Unbedarftheit bedarf es wiederum raffinierter Melodien oder ausgefeilter harmonischer Wendungen - wenn man, wie ich, Angst vor dem deutschen Schlager oder der deutschen Volksmusik hat! Ich weiß, dass andere Menschen meine Ängste nicht teilen, aber ich bin nun mal ein Opfer meiner sich drehenden Gedanken. Ich fand nie die Ruhe, um es mir mal ein bißchen nett einzurichten. Lebte immer im Aus-, Auf- oder Umbruch. Lieder sind für mich Befreiungsschläge, sie drängen aus den Abgründen der gemarterten Seele ans Licht. Jedenfalls darf es auf keinen Fall einfach so vor sich hin plätschern, ich hasse allgemein gültige Unterhaltung, bin ein zwanghafter Individualist. Werners Texte gefielen mir allerdings auf den ersten Blick. Alle! Dabei hat er sie größtenteils nicht mal für mich geschrieben, sondern für eine Frau. Sie hätten auch ihr sehr gut gestanden und ich profitiere nun davon, dass sie es anscheinend gar nicht merkte. Was für ein Glück! Überhaupt haben wir einen außergewöhnlich guten Lauf: den Vorschuss der Plattenfirma BUSCHFUNK haben alle Musiker in die ersten Aufnahmen investiert. Wir mieteten uns dafür ein inspirierendes Studio und drehten nebenbei einen Film, der unser Projekt beschreibt und mit dem wir unsere Crowdfundigkampagne starteten. Die schnelle und unerwartet große Unterstützung durch Euch, ermöglichte uns die zeitnahe Weiterproduktion, das Herstellen instrumentaler Overdubs, die abschließenden Gesangaufnahmen und einen zeitintensiven Aufwand beim Mixen und Mastern. Nach Fertigstellung des Albums können wir nun mindestens zwei weitere Videos zu produzieren und eine Firma für die Radiopromotion beauftragen. Wenn dann immer noch etwas übrig bleiben sollte, werden wir ein Bühnenbild und eine Lichtkonzeption für die Livepräsentation entwerfen lassen. Wir empfinden Glück und Dankbarkeit - und Eure Unterstützung als Bestätigung unserer jahrelangen Arbeit. Jeder zusätzliche Euro ermöglicht es uns, weitere Ideen zu verwirklichen und Ihr seid unmittelbar am Erblühen unserer Kunst beteiligt. Als die guten Könige unserer Zeit, denn ohne Mäzene gäbe es auch kein gutes Theater! Ja, wir haben unser Ziel erreicht und liegen sogar weit darüber. Lasst uns zum Endspurt ansetzen und auch noch die 20.000,- Euro knacken! Grit Maroske und Matthias Rauhut haben uns ein paar sehr gute Ideen geliefert und wir werden davon noch zwei T-Shirtentwürfe für 25,- Euro, als weitere „Dankeschöns“ ins Rennen schicken. Werner Karma stellt drei signierte Exemplare seiner Bücher mit früheren Songtexten zur Verfügung. Eine echte Rarität, wir geben sie für 40,- Euro ab. Katrin Bruhns spendierte ein Paar Schuhe (Original Chucks in Zöllnerorange, mit Zöllnerbutton, Größe 45) wir bieten sie für 100,- Euro an. Und ist da noch der Glücksschirm von Ute Bella Donner . Er steht noch bis zum Freitag, dem 9.12. 2016 zur Versteigerung. Ich werde ihn am Abend bei Utes Ausstellungseröffnung im Café Sybille, ab 19 Uhr in der Karl-Marx-Allee 72, in 10243 Berlin für den Gewinner oder die Gewinnerin entgegennehmen. Sollte der Meistbietende nicht selbst vor Ort sein! Derzeit ist der herrliche gelbe Schirm im Besitz von Maria Steuer, die 300,- Euro dafür geboten hat. Letztendlich werden alle Unterstützer im Booklet des Albums Erwähnung finden, es sei denn, sie sind ausdrücklich dagegen! Außerdem gibt es für 10,- Euro Bearbeitungsgebühr ein Zertifikat als Poster. Ebenfalls als „Dankeschön“ unter www.startnext.com/dirkunddasglueck erhältlich. Alles in den nächsten Tagen!!! Dirk im Glück
18.11.2016, 13:30 Dirk Zöllner
Wir wollen alle Projektbeteiligten im Booklet unseres Albums erwähnen. Wer zusätzlich dieses Zertifikat in Posterformat wünscht, muss lediglich Bearbeitungskosten von 10,- Euro aufbringen. Alle Unterstützer werden am Ende auf diesem Plakat sein. Wir bitten um ein ausdrückliches Zeichen, wenn das nicht erwünscht ist!
17.11.2016, 12:41 Dirk Zöllner
Anfang März 2017 präsentieren wir Euch "DIRK & DAS GLÜCK". Das steht nun seit 10 Tagen fest, seit ihr unser Projekt über die Crowdfundingschwelle von 10.000,- Euro gehoben habt! Mittlerweile sind sogar schon 13.606,- im Pott, aus dem wir die Aufnahmen, den Mix, das Mastering, Fotos, Videos, Gestaltung und Verpflegung bezahlen. Ihr könnt Euch sicher sein, dass wir jeden Cent so effektiv wie möglich einsetzen. Marcus legt die Titel immer wieder auf und bringt sie mixend und ergänzend zum erblühen. Andreas hat in der letzten Woche noch eine Gitarrensession in Gensis Studio gemacht und ich fahre zwischendurch ins Thüringer Ronneburg, wo unser Toningenieur Marcel parallel mit mir arbeitet, Spuren sortiert und ergänzende Gesänge aufnimmt. Unser Ziel ist es 15.000,- Euro einzuspielen, damit wir weitere Videos produzieren und für das Album einen Promoter einkaufen können. Wir bedanken uns von Herzen, denn ohne Eure Unterstützung wäre dieses Projekt nicht realisierbar. Live werden wir bei unserer Tour im März und April 2017 neben dem Albumrepertoire ebenfalls ausschließlich Titel mit Texten von Werner Karma ins Programm nehmen, die auf verschiedenen Zöllnerveröffentlichungen zwischen 1993 und 2003 verteilt sind. Zum Beispiel "Immer einer", "Die Affen" oder eben "Ich kann dich nicht riechen", von dem ihr hier und jetzt eine Kostprobe als spontanes "Dankeschön" bekommt. Ein Ausschnitt aus einem Konzert der Zöllner5 in Schloss Goseck. Viel Spaß!
01.11.2016, 11:44 Dirk Zöllner
Heute ist der sechste Tag unserer Kampagne. Genau 100 Freunde, Fans und Sympathisanten haben sich mit ihrer finanziellen Unterstützung unmittelbar am Projekt "DIRK & DAS GLÜCK" beteiligt. Über 5.700,- Euro sind bereits zusammen gekommen - da s ist der absolute Wahnsinn. Wir danken natürlich auch denen von Herzen, die uns unterstützen, in dem sie unser Anliegen verbreiten und sich als Fans hinter uns stellen! Wir haben uns gestern entschlossen, auch hier schon die entstehende Platte als "Dankeschön" anzubieten, zusammen mit den Fotos der Glücksritter. Seid umarmt von Dirk
01.11.2016, 11:33 Dirk Zöllner
Im April dieses Jahres treffe ich Werner Karma in einem Einkaufszentrum am S-Bahnhof Berlin Grünau. Er wirkt etwas müde und behauptet, dass er nicht mehr schreiben würde, seit der neuerlichen Trennung von Silly. Es will mir nicht aus dem Kopf gehen: eine enttäuschte Liebe hat den großen Rockpoeten zum Schweigen gebracht! Das geht mir irgendwie ans Herz und in den darauffolgenden Tagen reift in mir der Drang, ein spezielles Werner-Karma-Gedächtnisalbum aufzunehmen. Die etwa 20 Lieder, die er mir in den Jahren bescherte, auf einer CD! Im neuen Sound. Am besten mit den „Zöllner5“. Wir treten unter dieser Firmierung ohne Bläser auf und mein Sideman Marcus Gorstein, der sonst Keyboard spielt und singt, sitzt hier am Schlagzeug. Das wirkt leider immer ein wenig wie die Sparversion der großen Band, zumal wir auch fast die selben Songs im Programm haben. Wir könnten in dieser Besetzung überhaupt ausschließlich Karmasongs spielen und hätten damit endlich das Alleinstellungsmerkmal! Im Mai holen wir „Lustige Puppen“ und „Die Affen“ aus der Versenkung, andere Titel mit Texten von Werner, wie „Immer einer“ und „Ich kann dich nicht riechen“, fehlen ohnehin bei fast keinem Zöllnerkonzert. Es fühlt sich gut an, ich renne mit Marcus zum kleinen innovativen Plattenlabel „Buschfunk“ und unsere Idee stößt sofort auf fruchtbaren Boden. Per Handschlag regeln wir die wesentlichen Punkte: zwei neue Songs sollen auf dem Album sein und wir bekommen einen Lizenzvorschuss auf die zu erwartenden Einnahmen. Davon können wir einen Teil der Produktion finanzieren! Im Juni offeriere ich Werner Karma die Idee persönlich. „Nee Dirki, der alte Scheiß - dit intressiert doch keene Sau!“ „Na, dann schreib mir doch neuen Scheiß!“ „Nee, ick schreib nich mehr, ick hab allet erlebt - ick kümmer mich um meene Katze und ums Boot! Und um Moni. Ick bin Pensionär!“ Bei mehreren Litern Tee, macht er seiner Enttäuschung Luft. Ein sehr schönes persönliches, aber leider kein kreatives Gespräch. Es gibt kein Rankommen, nicht mal zwei Texte! Ich bin so frustriert über meine Niederlage, dass ich erstmal kurz zum Kollegenschwein werde. Kann mir die neue Sillyplatte nicht ohne Vorbehalte anhören. Frage Anna Loos im Affekt und öffentlich per Facebook, warum sie Werner nicht zu Wort kommen ließ, ernte ihre persönliche Missbilligung. Ein heftiges Wortgefecht zwischen den Sillyfans der alten und der neuen Generation habe ich ungewollt vom Zaume gebrochen. Nun gut, zwei, drei alte Karmatexte habe ich ja noch in der Schublade! Und ein paar unveröffentlichte Songs, die sich doch bestimmt irgendwie aufpolieren lassen. Sein Anruf erfolgt dann im Juli: „Dirki, ick hab da mal wat für dich vorbereitet.“ Wenig später sitze ich in Werners Arbeitswohnung und wühle in einer Kladde mit 14 neuen Texten. Jeder einzelne spricht mir aus der Seele. Was für ein Schatz! Schon auf dem Nachhauseweg beginne ich mit der Vertonung. Mein Freund André Drechsler schnappt sich auch einen Text. Den sonnigsten. Marcus Gorstein entscheidet sich für den dunkelsten. André Gensicke, unser Tastenfreak und musikalischer Leiter, für den federleichten. An zwei, drei weiteren Songs arbeitet er während der Regentage unserer Ostseetour im August. Für alle anderen Texte habe ich die musikalischen Skizzen im Kopf. Bereits Anfang September mieten wir von unserem Lizenzvorschuss ein herrliches Studio in Schloss Röhrsdorf bei Dresden und bringen den Gedankensalat auf’s Band. Das ist der aktuelle Stand: DIRK & DAS GLÜCK! Das Video gibt Euch Einblicke in unsere Arbeit und in dieses schöne neue Projekt. Das Geld ist alle, aber es gibt noch einiges zu tun! Ein paar Titel müssen noch eingesungen werden, die eine oder andere Gitarre fehlt auch noch. Details werden sortiert, es wird gemixt und gemastert. Wir wollen zwei Videos produzieren und das Album schon jetzt und erst recht nach der Veröffentlichung im März 2017 promoten. Zöllner trifft Karma - das ist Leichtigkeit und Tiefgang. Das ist Futter für die Seele. Geld macht nicht glücklich? Nun gut, aber der Stoff muss nun mal dringend an die Öffentlichkeit!

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

36.068.946 € von der Crowd finanziert
4.273 erfolgreiche Projekte
705.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2016 Startnext Crowdfunding GmbH