Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Film / Video
Dort oben ist noch Platz frei
Die Schule ist ein Gefängnis, ihre Insassen sind austauschbare Zahlen in der Diktatur eines düsteren Lehrplans, welcher jede Spur der Individualität aus dem Geist verbannen soll. Es gibt nur einen Weg zu fliehen... und dieser führt nach oben.
Bonn
3.200 €
3.200 € Fundingziel
16
Fans
23
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 Dort oben ist noch Platz frei

Projekt

Finanzierungszeitraum 11.04.16 08:46 Uhr - 11.05.16 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Vier Monate
Fundingziel 3.200 €
Stadt Bonn
Kategorie Film / Video

Worum geht es in dem Projekt?

Wir wollen einen Kurzfilm machen, der das Schulsystem in einer düsteren und surrealen Karikatur zeigt, ohne die Verbindung zur Realität zu verlieren. Der Film wird diverse Probleme und Schwächen der heutigen Schule ansprechen und dem Zuschauer die Problematik dahinter durch eine drastische Darstellung bewusstmachen.
Das Ganze wird durch die Sicht unseres Protagonisten Simon gezeigt. Die Geschichte von Simon, ist die eines Privatschülers, der zum ersten Mal auf eine staatliche Schule geht und relativ schnell merkt, dass er nicht in das System hineinpasst.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Unser Ziel ist es mit dem Kurzfilm ein Zeichen und gewissermaßen einen Anstoß zu setzen. Das Schulsystem so wie es jetzt ist erlaubt nur wenig bis gar keine Individualität. Alle werden zu Einheitsbrei verarbeitet. Sowohl Schüler als auch Lehrer sind Opfer eines Systems, welches Menschen objektiviert und versucht Arbeiter heranzuziehen, um die eigene Wirtschaft zu stärken.

Angesprochen fühlen sollen, nein, müssen sich Schüler, Lehrer, Eltern und Erwachsene. Denn Wir können nur gemeinsam ein Zeichen setzten.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Wir fordern ein kindgerechtes Bildungssystem. Unser Motto lautet daher "Schule vom Kind aus" und nicht wie bisher von der Politik aus.
Kultuspolitik wird leider nicht von Lehrern gemacht, sondern von Politikern bzw. deren Mitarbeitern. Jede Partei versucht, ihre Ansichten durchzusetzen.
Dieser Film ist eine Abrechnung mit dem Schulsystem. Außerdem ist er auch eine Abrechnung mit denjenigen, die es verbrochen haben. Den gelb, grün, rot oder schwarz gekleideten Damen und Herren, die in Konferenzen zusammensitzen und Ideen austüfteln, wie sie Schüler im nächsten Schuljahr noch besser formen und dem Arbeitsmarkt noch mehr anpassen können.
Nichts, was sich bewährt hat, muss weitergeführt werden. Eine Veränderung muss her!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das Geld wird vor allem für die Ausleihe von Equipment und den Kauf von Requisiten genutzt. Wir werden einen Großteil des Geldes nutzen, um uns Lichtequipment leihen zu können, denn nur so können wir den düsteren und aufwändigen Look des Filmes erzeugen. Außerdem wird einiges in die Requisite gesteckt um die Räume sorgfältig einzurichten und die unheilvolle Atmosphäre, die der Film haben wird, erzeugen zu können. Beispielsweise werden wir Matratzen kaufen, auf denen die Schüler schlafen sollen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Hinter dem Projekt steht ein großes Team von Jugendlichen aus Bonn. Zusammen mit knapp 30 Jugendlichen wollen wir diesen Film umsetzen, egal ob vor oder hinter der Kamera.
Regie führen wird Pascal Schuh, der bereits bei mehreren Kurzfilmen Regie geführt hat. Des Weiteren konnten wir Alex Henseler als Kameramann für unser Projekt gewinnen, der schon mehrere Werbefilme, Kurzfilme und dokumentarische Beiträge realisiert hat. Niklas Goldner ist der ausführende Produzent und kümmert sich um die Koordination und Organisation der Produktionsabläufe.

Projektupdates

03.10.16

Die Arbeit an unserem Kurzfilm "Dort oben ist noch Platz frei" läuft auf Hochtouren. Wir sind sehr zufrieden mit dem Ergebnis und freuen uns euch unseren Film in ca. 2 Monaten präsentieren zu können. Aufgrund von Tonproblemen sind wir derzeit dabei Teile des Films nachzusynchronisieren, um das beste Ergebnis aus dem Film herauszuholen. Nachdem wir mit dem Nachsynchronisieren fertig sind, wird der Film coloriert und dem Komponisten übergeben. Bei Neuigkeiten melden wir uns wieder. Euer Team :)

Impressum
Pascal Schuh
Küppersgarten 47
53229 Bonn Deutschland

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

44.101.926 € von der Crowd finanziert
4.939 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH