Ihr Ziel: Flüchtlinge vor dem Ertrinken retten. Dafür hat Axel Steier und sein Team, vom Dresdner Seenotrettungsverein "Mission Lifeline", erfolgreich Spenden gesammelt. Mit einem eigenen Schiff wollen Sie aufs Mittelmeer. In seiner Heimatstadt Dresden fand Axel Steier nicht nur Befürworter seiner Idee. Neben dem öffentlichen Hass, musste er Angriffe, Ermittlungen und Prozesse aushalten. Fast zwei Jahre habe ich den Dresdner mit der Kamera begleitet - bis aufs Meer vor die libysche Küste.
8.176 €
12.000 € Fundingziel 2
179
Unterstützer*innen
Projekterfolgreich
12.02.2018

Was lange währt wird gut. Finanzierungszeitraum verlängert.

Markus Weinberg
Markus Weinberg1 min Lesezeit

Update zur Kampagne.

800 Unterstützer á 10 Euro und das Fundingsziel ist erreicht.
Das schaffen wir auch, doch es bedarf mehr Zeit. Ich bekomme immer mehr Zuschriften, Anfragen ob noch Unterstützung notwendig ist etc. Die Kampagne verbreitet sich weiter und damit meine Zuversicht, dass wir unser Ziel erreichen. Weitere Bands haben im Nachgang noch CDs gesandt (Z.B. Feine Sahen Fischfilet), andere treffe ich noch selbst. Mit anderen Worten, das macht mir viel Mut!
Ich habe Startnext nun gebten den Finanzierungszeitraum zu verlängern.

Noch eine Bitte an euch: Teilt die Crowdfunding-Kampagne: https://www.startnext.com/dresdenbackbord oder auch direkt den Fundingfilm bei facebook: https://www.facebook.com/markus.weinberg/videos/10156072737019265/?l=938457731099372715

Ich freue mich mit euch diesen Film umzusetzen.

Link-Hinweis:
Gestern hat SZ-Online berichtet: http://www.sz-online.de/nachrichten/film-ueber-dresdner-retter-entsteht-3876353.html

Beste Grüße,

Markus

Impressum
ravir film GbR
Heinrich-Cotta-Str.5
01324 Dresden Deutschland

ravir film GbR (Nadler, Göpfert, Jeßner)
Heinrich-Cotta-Str.5
01324 Dresden

Telefon: 0351 / 3 32 33 46
Email: [email protected]
Internet: www.ravir.de

Vertretungsberechtigte Gesellschafter: Uwe Nadler, Felix Göpfert und Dorit Jeßner

Haftungshinwe