Crowdfunding beendet
Für das Abschlussprojekt unseres Studiums an der Hochschule RheinMain in Wiesbaden (B.A. Media: Conception & Production) möchte ich gerne einen Kurzfilm (15 min) realisieren. Im Genre des Dramas umfasst der Film das Thema Liebe, Wandel und Trennung und setzt sich mit verschiedenen Stadien einer jungen Beziehung zweier liebender Frauen auseinander, die erkennen müssen, dass Liebe nicht immer ewig halten kann.
15.027 €
Fundingsumme
20
Unterstütz­er:innen
Alisha Umrath
Alisha Umrath Projektberatung "Grandios wie hier die Kraft der Crowd sichtbar wurde."
Datenschutzhinweis
Datenschutzhinweis
 Ein Portrait von Liebe
 Ein Portrait von Liebe
 Ein Portrait von Liebe
 Ein Portrait von Liebe
 Ein Portrait von Liebe

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 08.05.22 13:39 Uhr - 01.06.22 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Dreh Ende Juni 2022
Startlevel 5.000 €

Das Geld wird für die Kosten verwendet, die beim Dreh entstehen. Diese umfassen z.B. Drehorte, Requisiten, Kostüme, Transportkosten & Filmtechnik.

Kategorie Film / Video
Stadt Wiesbaden

Projektbeschreibung anzeigen ausblenden

Worum geht es in dem Projekt?

Abschlussfilm - Hochschule Wiesbaden
Studiengang - Medien: Conception & Production
Kurzfilm - 15 min
Drehtage - 6

Synopsis des Films
In der gegenseitigen Charakterisierung beschreiben ein
Partner und seine Partnerin die schönen und unschönen Seiten
voneinander. Dabei kommen beide zu unterschiedlichen
Schlussfolgerungen, was die Beziehung für sie bedeutet und
in welche Richtung sie sich entwickeln soll.
Während einer Busfahrt zu einem unbekannten Ort zu Beginn
des Films fängt Antonia an, ihre Freundin Mika zu beschreiben
und charakterisieren. Man erfährt, dass Antonia und
Mika eine Partnerinnenschaft glücklich weiterführen, die sie
in der Schulzeit begonnen haben. Doch mit dem Erwachsenwerden,
dem damit einhergehendem Studium und Auslandssemester
von Antonia und der getrennten Zeit voneinander
gewinnen beide verschiedene Erketnnisse, welche Wünsche
und Ziele sie für die Zukunft haben.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Wir möchten diesen Filme für all die Menschen produzieren, die bei Stigmata und traditionell-heteronormativen Beziehungsformen ein umdenken fordern und all diejenigen anregen, die es noch nicht machen. Es gibt mehr als nur eine Art von Liebe und Beziehung. Es gibt viele verschiedene Arten. Dies drückt unser Film aus. Dieser Film ist für all diejenigen, die das Scheitern einer Beziehung auch als positiver Höhepunkt sehen und die Akzeptieren, dass wir Menschen nicht immer Beziehungen für die Ewigkeit führen können, auch wenn wir uns dies in gewissen Phasen gerne wünsche.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Wir freuen uns über jede Unterstützung für einen Kurzfilm, der von Filmen wie "Marriage Story", "Come On Come On" oder "Frances Ha" begeistert ist.
Alle unsere Unterstützerinnen und Unterstützer erwartet ein fünfzehn-minütiges Filmerlebnis, das sie mitfühlen und an Ereignisse aus dem eigenen Leben erinnern lassen wird.

Zudem habe ich mit einem guten Freund letztes Jahr bereits ein Projekt über StartNext finanziert können. Unser Kurzfilm "STILLLEBEN" wurde im Sommer fertiggestellt und im Oktober fand eine Premiere statt. Ohne die Unterstützung über StartNext hätten wir das Projekt niemals in diesem Umfang umsetzen können.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das eingesammelte Geld wird für die Produktion, sprich den Dreh eingesetzt. Folgende Positionen müssen bezahlt werden:

Drehorte
Darstellerunterkünfte
Reisekosten/Spritkosten
Equipmentkosten (Kamerazubehör, Licht usw.)
Set-Design/Kostüm/Requisiten
Catering für die Crew
Special Effects und Maske

Wer steht hinter dem Projekt?

Die Crew besteht zum Großteil aus Studierenden aus Wiesbaden und Mainz, die auf freiwilliger Basis und aus Passion zum Projekt arbeiten: zum aktuellen Stand der Vorproduktion (04/2022) sind bereits die wichtigsten Departments besetzt, es kommen allerdings noch ein paar weitere Crewmitglieder bis zum Dreh im Juni 2022 hinzu.

Projektleiter: Miguel Hernández & Justin Rößler

Produktionsleitung: Justin Rößler
Produktionsassistenz: Annelie Eibeck, Phillip Kling,
Regie: Miguel Hernández
Regieassistenz: Lea Poos
Kamera: Anthony Jole
Kameraassistenz: Julian Mölich, Joshua Lehmann
Casting: Lina Caspary
Continuity: Daniel Schulte
Musik: Nick Henderson

Unterstützen

Teilen
Ein Portrait von Liebe
www.startnext.com

Finden & Unterstützen

Diese Video wird von YouTube abgespielt. Mit dem Klick auf den Play-Button stimmst du der Weitergabe dafür notwendiger personenbezogenen Daten (Bsp: Deine IP-Adresse) an Google Inc (USA) als Betreiberin von YouTube zu. Weitere Informationen zum Zweck und Umfang der Datenerhebung findest du in den Startnext Datenschutzbestimmungen. Mehr erfahren