Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Film / Video
Woher kommt der Wunsch, zu einer Gesellschaft dazu zugehören? Warum gibt es den Drang danach "normal" zu sein? Was bedingt "Normalität" überhaupt und wie einsam musst du sein, um dich selbst lieben zu lernen? Diesen Fragen gehen wir mit der Geschichte von Mila auf den Grund. Eine Frau, die nicht dazu gehört, die der Norm nicht entspricht und sich schuldig fühlt. Was passiert, wenn dich deine eigenen Eltern nie so akzeptiert haben, wie du bist. Eine Frage, über die es viel zu wenig Filme gibt!
Bochum
8.840 €
8.500 € Fundingziel
62
Fans
92
Unterstützer
Projekt erfolgreich
 Ein Anderer - Spielfilm

Projekt

Finanzierungszeitraum 06.04.17 18:11 Uhr - 07.05.17 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Juni 2017 - März 2018
Fundingziel 8.500 €
Stadt Bochum
Kategorie Film / Video

Worum geht es in dem Projekt?

In unserem Film geht es um die Journalistin Mila, die ein Problem mit ihrer eigenen Sexualität hat, weil ihre Neigung zu Frauen, von ihren Eltern nie verstanden und akzeptiert wurde.
Nach einer langen Therapie fühlt sie sich bereit für einen Neuanfang. Sie beginnt ihre Tätigkeit als Journalistin wieder aufzunehmen. Dann kreuzt aber ihr bester Freund von damals bei ihr auf, der sie dazu verleitet, ihre Arbeit zu vernachlässigen und sich den genüsslichen Seiten des Lebens hinzugeben. Mila lässt sich hinreißen. Als sie das Interesse der schönen Bäckerin von nebenan gewinnen kann, sieht sie sich wieder mit ihrer Vergangenheit konfrontiert.
Ihr geplanter Neuanfang droht zu scheitern und sie fängt an Erlebnisse von damals für die Gegenwart zu halten. Ihre Wahrnehmung wird vollkommen in Frage gestellt. Am Ende läuft sie Gefahr, nicht nur ihren besten Freund zu verlieren.

Um ein Gefühl für unseren Film zu bekommen, kannst du den Teaser in voller Länge hier anschauen .

Der Spielfilm "Ein Anderer" wird ca. 75 min. lang und spielt in Bochum. Somit drehen wir die meisten Szenen auch in Bochum. Einen Großteil der Szenen spielen in der Wohnung von Mila, die wir im Studio unserer Filmhochschule in Dortmund nachbauen.


Das Besondere an unserem Spielfilm ist, dass wir einen Roman von Lisa Schubeius verfilmen, die Schwester der Regisseurin.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Unser Ziel ist es im Sommer 2018 mit einem fertigen Spielfilm im Ruhrgebiet Premiere zu feiern und ihn anschließend auf nationalen und internationalen Festivals einzureichen.

Geschichten bewegen, beeinflussen Ansichten vom Leben und verändern sogar Haltungen zu Themen. Filme haben Verantwortung! Mit "Ein Anderer" wollen wir keinen seichten Popcorn-Kinofilm drehen. Wir haben das Ziel, mit unserem Film, die gesellschaftliche Akzeptanz für das "Anderssein" zu verteidigen.

Wir möchten mit unserer Geschichte Menschen erreichen, die beim Filmegucken ernst genommen werden wollen, die kombinieren und denken wollen und sich begeistern können, für neue Formen des filmischen Erzählens.
Aber keine Sorge, in erster Linie erzählen wir eine spannende Geschichte, die dich, auch mit einer handvoll Popcorn, fesseln wird!

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Du solltest dieses Projekt unterstützen, weil
1. ...du damit nicht nur irgendeine künstlerische Verwirklichung förderst, sondern dich auch politisch und sozial stark machst! Denn wir stehen ein, für die Gleichstellung von Frauen und Männern und zwar nicht nur in der Filmbranche.
2. ...du dich damit auch für Toleranz aussprichst! Denn unser Film behandelt das Thema Homosexualität und die Akzeptanz sexueller Neigungen in der eigenen Familie. Politisch und gesellschaftlich relevant!
3. ...du dadurch teilhaben kannst, an einem Herzensprojekt an dem viele junge Menschen mit Leidenschaft und der gemeinsamen Vision, einen Langfilm zu verwirklichen, arbeiten.
4. ... tolle "Dankeschöns" auf dich warten!

Wir haben: Viel Ehrgeiz, ein ambitioniertes Team, tolle Schauspieler und ein klares Ziel vor Augen.
Wir brauchen: Menschen, die an uns glauben und darauf vertrauen, dass ihr Geld in unserem Projekt gut angelegt ist!!!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Damit wir den Film komplett finanzieren können, brauchen wir weitaus mehr Geld als 8500€.
Wir vier Studenten, sind gleichzeitig auch Produzenten des Films, die einen Eigenanteil von jeweils 2000 € in dieses Projekt investieren. Darüber hinaus setzt sich unsere Finanzierung zusammen aus: Sponsorengeldern, Spenden, Filmförderung und dem Betrag, den wir hier bei Startnext erreichen können.
Insgesamt brauchen wir weit über 40 000€. Knapp die Hälfte ist bereits finanziert! Wir sind also auf einem guten Weg- schließt euch uns an und werdet Teil von einer rollenden Schneekugel, die immer größer wird- und das im lauen Ruhrgebiet!

Mit der Hälfte des Geldes von dieser Kampagne bezahlen wir unseren gesamten Setbau und die Ausstattung, denn wir bauen die Wohnung unserer Hauptprotagonistin im Studio unserer Hochschule nach. Über die Hälfte des Films spielt in dieser Wohnung. Dadurch, dass wir die Wohnung nachbauen, müssen wir keine Wohnung anmieten, können ungestört und unabhängig von äußeren Einflüssen drehen und haben den nötigen Strom, den wir für unseren Lichtaufbau benötigen. Darüber hinaus haben wir genug Platz, um unsere Technik aufzubauen, haben Aufenthaltsräume, einen Kostüm- und Maskenraum, Toiletten und eine Küche, um unser Team zu verpflegen.
Die andere Hälfte des Geldes brauchen wir nämlich genau dafür! Unsere Drehtage werden zwischen 8 und 14 Stunden lang sein. Das wichtigste in einer so intensiven Drehzeit ist, dass keiner unserer Teammitglieder hungrig oder durstig ist. Jeder von uns arbeitet unentgeltlich! Um für die Grundversorgung von 25 Menschen für 4 Wochen zu sorgen, haben wir zum Glück unseren großartigen Koch Jan Ole Sierck an unserer Seite.
Eine Weisheit aus vier Jahren Filmstudium:
Eine gute Verpflegung des Teams, ist die halbe Miete für einen erfolgreichen Dreh! Oder: Wo der Trog leer ist, beißen sich die Schweine.

Wer steht hinter dem Projekt?

Neben Julia Schubeius (Drehbuch/Regie), Christoph Gehl (Bildgestaltung), Arno Augustin(Sounddesign) und Carina Witte (Produktion), steht natürlich Lisa Schubeius hinter dem Projekt, die 2013 den Roman geschrieben hat, auf dem die Geschichte von "Ein Anderer" beruht.
Auch David Kade, Produktionsstudent von der ifs-Köln, ist Teil unseres Kernteams, denn er kümmert sich um unsere gesamten Finanzen.
Mira Laczkowski und Michael Rams sind auch von Beginn an dabei und als Raum & Objekt-Studenten unserer FH für den Setbau und die Ausstattung zuständig. Eine weitere Person, die genannt werden muss, ist unser Musiker Wassil Damjanov von der Folkwang Universität der Künste. Er studiert elektronische Komposition und hat bereits für das letzte gemeinsame Projekt (Unruhr) die Musik komponiert und aufgenommen.

Sehr stolz sind wir darauf, dass zwei etablierte Schauspieler aus dem Ruhrgebiet hinter dem Spielfilm stehen:
Merle Wasmuth hat am Max Reinhardt Seminar in Wien Schauspiel studiert und ist seit 2013 Ensemblemitglied am Theater Dortmund.
Ronny Miersch studierte an der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ in Leipzig Schauspiel. Anschließend spielte er 5 Jahre als Ensemblemitglied am Schauspielhaus Bochum und arbeitet heute als freischaffender Schauspieler.

Beide arbeiten schon jetzt eng mit uns zusammen und freuen sich, die Geschichte von "Ein Anderer" mitgestalten zu können.

Impressum
Fachhochschule Dortmund
Julia Schubeius
Alsenstraße 11
44789 Bochum Deutschland

Partner

4 Film&Sound - Studenten schließen mit diesem Spielfilm ihren Bachelorstudiengang ab. Dozenten des Studienganges betreuen die Studenten in ihren jeweiligen Spezialisierungen und der Fachbereich Design unterstützt das Projekt maßgeblich.

Dieser Verein wurde von ehemaligen Teilnehmenden von TheaterTotal gegründet. Eine Tätigkeit des Vereins ist es, Initiativen und Projekte zu begleiten, die von Absolventen von TheaterTotal initiiert und betrieben werden.

Mit umfangreichen Aktivitäten in den Geschäftsfeldern Tourismus, Stadtmarketing, Veranstaltungsmanagement, Hochschulmarketing und Kommunikation engagiert sich die Bochum Marketing GmbH auf breiter Basis für das Wohl Bochums.

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

43.187.280 € von der Crowd finanziert
4.838 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH