In der audiovisuellen Theater/Filmproduktion „Eingebrannt“ stellen wir Zeitzeugenberichte der Frauen auf Kreta während der deutschen Besatzung (1941-1945) literarischen Erzählungen gegenüber. Durch die Verbindung verschiedener narrativer Ebenen soll die Sicht der Frauen auf die Geschichte vermittelt werden, wie sie den Krieg wahrgenommen und verarbeitet haben, wie ihre Perspektive weitergegeben wurde und dies die Gesellschaft prägte und veränderte.
20.075 €
Fundingsumme
202
Unterstützer:innen
Charlott Roth
Charlott Roth / Projektberatung
Sehr cool, dass diese Idee realisiert wird. Ich freue mich mit dem Projekt!
27.01.2017

Interview mit Natassa Tapaki (Puppenspiel und Pupppenherstellung)

Barbara Englert
Barbara Englert1 min Lesezeit

Natassa Tapaki, von der Puppentheatergruppe "Firdin Migdin" aus Rethymno, stellte die Puppen für die Dreharbeiten her und spielt sie zusammen mit Zoi Vlassi. Sie spricht in diesem Interview über ihre Gründe an dem Dokemtarfilmprojekt mitzuarbeiten.

Impressum