Login
Registrieren
Newsletter

Mit deiner Anmeldung akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.

Projekte / Bildung
Aus einer kleinen Initiative ist eine Bewegung geworden, die 80.000 Menschen in 5 Sprachen anspricht. Wir informieren über den Umwelteffekt unseres Lebens und geben Entscheidungsgrundlagen für einen nachhaltigeren Lebensstil. 100 Punkte sind das tägliche Budget - wir zeigen, wieviel Punkte die Produkte oder Tätigkeiten unseres Alltags kosten. "Ein guter Tag" soll eine eigene, unabhängige Stelle bekommen und besser im Alltag angewendet werden können. Dazu brauchen wir Eure Hilfe.
Bregenz
1.891 €
50.000 € Fundingschwelle
25
Fans
37
Unterstützer
Projekt beendet
 Ein guter Tag hat 100 Punkte

Projekt

Finanzierungszeitraum 08.06.17 10:08 Uhr - 16.07.17 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Juli 2017 - September 2018
Fundingschwelle 50.000 €
Fundingziel 90.000 €
Stadt Bregenz
Kategorie Bildung

Worum geht es in dem Projekt?

Welcher Lebensstil tut uns gut?
Und welcher Lebensstil ist verträglich, um die Welt und unser Klima auch in Zukunft im Gleichgewicht zu halten?
Unsere Welt verkraftet ungefähr 2,5 Tonnen CO2-Ausstoß pro Mensch und Jahr ohne dauerhaften Schaden zu nehmen. Das sind nicht ganz 7 Kilo pro Tag.
Um das als unser tägliches Budget zu verstehen, haben wir diesen Wert in 100 Punkte umgerechnet.

Jeder Mensch hat jeden Tag 100 Punkte zur Verfügung. Und damit kann man dann spielen.

Wir wollen niemandem sagen, wie er oder sie zu leben hat. Sondern ein einfaches System anbieten, das den Umwelteffekt unserer Handlungen verständlich macht.
Die Entscheidung trifft jeder Mensch selbst.
Im Optimalfall so, dass sie einem selbst gut tut und gleichzeitig die Lebensgrundlagen nicht zerstört.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Wir brauchen Menschen, die uns ermöglichen, die Datenbank http://www.eingutertag.org aktuell zu halten. In dem sie uns helfen, alle Texte in die derzeitigen 5 Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch und Slowenisch zu übersetzen; Werte für den CO2-Ausstoss in ihrer Umgebung rechechieren und hochladen sowie die Initiative bekannt machen.

Und wir brauchen finanzielle Mittel, um die Datenbank weiter zu entwickeln und eine Smart-Phone App zu programmieren, die im täglichen Leben den Umgang mit den 100 Punkten erleichtert.

Und das Wichtigste: wir wollen eine unabhängige und transparente Stelle zur Betreuung der Initiative schaffen.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Unsere Initiative hat Angebote erhalten, exklusiv an Geldgeber verkauft zu werden. Wir haben uns dagegen entschieden, weil wir wollen, dass die Initiative frei und unabhängig bleibt - von Fördergebern oder von Einzelinteressen. Damit sind wir bisher gut gefahren.
Nun brauchen wir Mittel, um Grafik, Programmierung und inhaltliche Betreuung zu finanzieren. Wir stoßen durch das große Interesse inzwischen an unsere Grenzen, das selbst zu finanzieren.
Helft mit, dass sich die Zivilgesellschaft eine solche Stelle selbst finanziert.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Die bisherigen Grafikleistungen hat Integral Ruedi Baur selbst finanziert zur Verfügung gestellt. Für die Weiterentwicklung stehen große Aufgaben an, die nicht mehr ehrenamtlich zu stemmen sind.
Unsere Programmierer arbeiteten bisher ehrenamtlich und hoffen darauf, dass der Schritt auf das nächste Level nun auch entlohnt werden kann.
Für die Betreuung schaffen wir eine Stelle, die in den nächsten zwei Jahren die Fäden in der Hand hält. Unabhängig, frei und offen für Alle ist das Ziel. Dazu brauchen wir finanzielle Unterstützung.
Mit dem geplanten Finanzierungsziel von 90.000 EUR schaffen wir die Programmierung und die Grafikleistungen und eine Teilzeitstelle zur Betreuung. Wenn es uns gelingt, auf
120.000 EUR zu kommen, können wir die Betreuungsstelle auf eine Vollzeitstelle erweitern. Das wäre unser Wunschziel.

Wer steht hinter dem Projekt?

Die Gründer sind zwei private Unternehmen:
Die Kairos - Wirkungsforschung und Entwicklung als gemeinnütziger Verein mit Sitz in Bregenz und die Grafiker und Gestalter von Integral Ruedi Baur aus Zürich.
Den Aufbau der Initiative verstehen wird als unseren Beitrag in die Gesellschaft. Schon bisher haben uns viele Privatpersonen und Unternehmen unterstützt.

Impressum
Kairos - Institut für Wirkungsforschung & Entwicklung
Martin Strele
Anton-Walser-Gasse 4
6900 Bregenz Österreich

Eingetragener, gemeinnütziger Verein mit der ZVR Nummer: 231531818

Kontakt: www.kairos.or.at
Telefon: +43 664 2385752

Über Startnext

Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Künstler, Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen ihre Ideen vor und finanzieren sie mit der Unterstützung von vielen Menschen.

Startnext Statistik

45.489.054 € von der Crowd finanziert
5.138 erfolgreiche Projekte
835.000 Nutzer

Sicherheit

Ist uns wichtig, deshalb halten wir uns an diese Standards:

  • Datenschutz nach deutschem Recht
  • Sichere Bezahlung mit SSL
  • Sichere Transaktionen über unseren Treuhänder Secupay AG
  • Legitimation der Starter nach deutschem Recht

Bezahlmethoden

Kreativität gemeinsam finanzieren - Entdecke neue Ideen oder starte dein Projekt!

© 2010 - 2017 Startnext Crowdfunding GmbH