Unverpackt einkaufen in deiner Nähe, geht nicht? – Geht doch! Unser Sticker zeigt dir, wo. Egal ob beim Metzger, Bäcker oder Imbiss: das Einkaufen mit der eigenen Box ist schon an vielen Orten möglich. „Einmal ohne, bitte" macht müllfreie Einkaufsmöglichkeiten sichtbar, bewegt Läden und Kund*innen zum Umdenken und vernetzt Initiativen in ganz Deutschland. Was in München bereits erfolgreich gestartet ist, bringen wir mit deiner Hilfe nach ganz Deutschland. Los geht's!
15.049 €
25.000 € Fundingziel 2
357
Unterstützer*innen
Projekterfolgreich
04.12.2019

Update: Wir verlängern die Kampagne bis zum 12.12.

Johanna Koch
Johanna Koch2 min Lesezeit

Wir verlängern – und können so noch mehr Städte und Kommunen mit an Bord nehmen :D

Wir haben uns dazu entschieden, unser Crowdfunding um eine Woche bis zum 12.12. zu verlängern.

Warum und was das bedeutet?

„Das reicht uns noch lange nicht“ – war in den letzten Wochen der wohl meist gesagteste Satz eines unserer Teammitglieder. Und auch gestern in unserer Teamsitzung fiel er wieder und hat uns zum Schmunzeln, aber auch zum Nachdenken gebracht.
Ja, eine Crowdfunding-Kampagne mit mehrheitlich ehrenamtlichem Einsatz zu stemmen ist in der Tat kräftezehrend. Ja, wir sind ziemlich am Limit unserer Kapazitäten – aber echte Visionäre können ungeahnte Kräfte mobilisieren und machen nicht Halt, nur weil ein erstes Ziel erreicht ist.

Für einen müllfreien Planeten und für euch, die „Einmal ohne, bitte“ in eure Stadt, in euer Dorf, in euren Garten, Hinterhof ….. bringen wollen! Wir machen nicht mit den ersten drei Städten halt. Auch wenn dort die „Einmal ohne, bitte“- Wichtel schon in den Startlöchern stehen und wir bei regelmäßigen Treffen und Telkos am der Umsetzung für das Pilotprojekt „EOB deutschlandweit“ werkeln. Denn in den letzten Wochen haben wir so viele Anfragen von tollen engagierten Menschen und Initiativen erhalten, die EOB zu sich holen wollen.

Dank der Verlängerung können wir das Funding bis zu 15.000 € nutzen um gemeinsam mit den ersten drei Pilot-Städten (Berlin, Hamburg und eine weitere Stadt) den Prototypen für ein deutschlandweites Rollout zu erarbeiten, Personal und IT-Kosten decken und eine langfristige Basis aufbauen.

Wenn wir die 20.000 € Marke erreichen, können wir „Einmal ohne, bitte“ in drei der Regionen bringen, die auch bereits in den Startlöchern stehen (u.a. Leipzig, Sauerland, Dettmold) - YEAH :)

Gestern waren wir mit „Einmal ohne, bitte“ übrigens beim Giving Tuesday, an dem wir erfahren durften, wie viele Menschen Gutes Tun und einfach mal Geben wollen. Also lasst uns gemeinsam ganz im Sinne des gestrigen Giving Tuesdays noch mehr Unterstützer*innen mit unserer Vision vom verpackungsfreien Einkaufen anstecken, mobilisieren und so einen fulminanten Endspurt hinlegen!

Spoiler: Wir produzieren und verpacken im Hintergrund natürlich schon ganz fleißig eure Dankeschöns, damit sie noch rechtzeitig vor Weihnachten bei euch im Briefkasten sind.

In diesem Sinne, euch eine wundervolle Adventszeit und auf einen erfolgreichen Crowdfunding-Endspurt!

Euer dankbares und super euphorisches „Einmal ohne, bitte“-Team

Impressum
rehab republic e.V.
Johanna Koch
Dachauerstraße 112 d
80636 München Deutschland