<% user.display_name %>
Unverpackt einkaufen in deiner Nähe, geht nicht? – Geht doch! Unser Sticker zeigt dir, wo. Egal ob beim Metzger, Bäcker oder Imbiss: das Einkaufen mit der eigenen Box ist schon an vielen Orten möglich. „Einmal ohne, bitte" macht müllfreie Einkaufsmöglichkeiten sichtbar, bewegt Läden und Kund*innen zum Umdenken und vernetzt Initiativen in ganz Deutschland. Was in München bereits erfolgreich gestartet ist, bringen wir mit deiner Hilfe nach ganz Deutschland. Los geht's!
15.049 €
25.000 € 2. Fundingziel
357
Unterstützer*innen
Projekt erfolgreich
 Einmal ohne, bitte - deutschlandweit verpackungsfrei einkaufen
 Einmal ohne, bitte - deutschlandweit verpackungsfrei einkaufen
 Einmal ohne, bitte - deutschlandweit verpackungsfrei einkaufen

Projekt

Finanzierungszeitraum 24.10.19 23:59 Uhr - 12.12.19 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum 05.12.2019 - 31.12.2020
Fundingziel 10.000 €

Mit den 10.000€ können wir ein Team auf die Beine stellen, das „Einmal ohne, bitte" in weitere drei Städte bringt.

2. Fundingziel 25.000 €

Mit 25.000€ können wir „Einmal ohne, bitte" in weitere Städte bringen, unsere Personalkosten finanzieren und unsere Idee weiterentwickeln.

Kategorie Umwelt
Stadt München
Worum geht es in dem Projekt?

Bist du schon einmal mit deiner eigenen Dose zu deiner Lieblingsfrischetheke gegangen? Ein ganz schön komisches Gefühl, oder? Das schlechte Gewissen vor lauter Müllbergen nach einem Zwischenstopp bei deinem Lieblingsimbiss fühlt sich aber auch nicht besser an? Wenn du diese Konflikte kennst, bist du bei uns richtig.

Wir haben eine Vision: Einkaufen ohne Verpackungsmüll. Mit „Einmal ohne, bitte“ holen wir müllfreies Einkaufen aus der Öko-Nische und bringen es zu dir: Erledige deinen Wocheneinkauf ganz ohne Plastiktragetaschen, Käsepapier und Brottüten! Hole dir deinen Pausensnack ohne nervige Styroporbox!

Aufkleber am Ladeneingang zeigen dir, wo das möglich ist, und auf unserer interaktiven Karte siehst du vorab, welche Läden vor deiner Haustür dich in deiner Weniger-Müll-Mission unterstützen. So kannst du deinen Alltag ganz leicht nachhaltiger gestalten. Mach mit!

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?

Unser Ziel: müllfreies Einkaufen wird wieder zur Normalität.
Wie wollen wir das schaffen? Mit unserem Label „Einmal ohne, bitte", das bereits seit Februar 2019 erfolgreich in München läuft und jetzt deutschlandweit die Theken dieses Landes erobern soll.

Zu unserer Zielgruppe gehört jede*r, der/die diese Hemmschwelle überwinden möchte und verpackungsfreies Einkaufen alltagstauglich machen will - egal ob Konsument*in oder Ladeninhaber*in.
Wir sind davon überzeugt, dass wir gemeinsam viel erreichen, einen Wandel erzeugen und für weniger Müll in unserer schönen Welt sorgen können!

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?

Der beste Müll ist der, der erst gar nicht entsteht
Bei der Problematik rund um Plastik im Meer, in den Nahrungsketten und dem steigendem Ressourcenverbrauch ist der wichtigste Schritt die Reduktion von (Einweg-) Verpackungen.

Durch die Unterstützung von „Einmal ohne, bitte“ trägst du dazu bei, das verpackungsfreie Einkaufen in ganz Deutschland bekannter und alltäglicher zu machen.

[list]
  • Wir senken die Hemmschwelle, mit eigenen Behältern einkaufen zu gehen
  • Wir bieten einfache Handlungsoptionen, um deinen Alltag nachhaltiger zu gestalten
  • Wir vermitteln dem Servicepersonal an der Theke Sicherheit im Umgang mit unverpackter Ware, indem wir ihm Merkzettel und Aufsteller an die Hand geben
  • Wir fördern einen bewussten Umgang mit Ressourcen
  • Wir machen verpackungsfreies Einkaufen für jede*n möglich
  • Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

    Gute Ideen brauchen Menschen, die diese umsetzen. Diese Menschen brauchen mehr als Luft und Liebe. Dein Geld nutzen wir, um Folgendes auf die Beine zu stellen:

    • Aufbau eines bundesweiten Netzwerks, Akquise von Partner*innen und Verbänden
    • Organisation und Finanzierung von Netzwerktreffen, Kick-Offs und Aktionen für Kund*innen
    • Produktion von Leitfäden, Stickern und Infomaterialien und deren Versand
    • Produktion von Filmen, die zeigen, wie das müllfreie Einkaufen funktioniert
    • Personalkosten: Koordination, Pressearbeit, Social Media

    Das Geld fließt in den Aufbau eines deutschlandweiten Netzwerkes und ermöglicht uns, mit „Einmal ohne, bitte“ das müllfreie Einkaufen in weiteren Städten und Kommunen zu fördern.
    Neben der Organisation von Netzwerktreffen und lokalen Events werden wir Leitfäden, Sticker und Infomaterialien erstellen, welche den beteiligten Unternehmen und interessierten Kund*innen zur Verfügung gestellt werden. Wir werden Videos und Bilder produzieren, die zeigen, wie das müllfreie Einkaufen funktioniert. Außerdem wird der weitere Ausbau der digitalen Infrastruktur durch deine Unterstützung ermöglicht.

    Wer steht hinter dem Projekt?

    Das „Einmal ohne, bitte“ Projekt ist aus der Initiative rehab republic e.V., einem gemeinnützigen Verein aus München, entstanden.
    Wir von rehab republic (https://rehab-republic.de/) sind ein Kreativkollektiv, das seit vielen Jahren unterschiedlichste Projekte organisiert, die zeigen, dass ein erfülltes Leben umweltverträglich und ressourcenschonend möglich ist. Partnerschaften in den Städten Berlin (Zero Waste e. V.), Hamburg (Zero Waste Hamburg/ Hamburg Unverpackt e. V.) und Nürnberg bestehen bereits und wir sind dabei, weitere Initiativen und Städte für unser deutschlandweites Netzwerk zu gewinnen.

    Website & Social Media
    Impressum
    rehab republic e.V.
    Johanna Koch
    Dachauerstraße 112 d
    80636 München Deutschland

    Kooperationen

    rehab republic e.V.

    Formell sind wir ein gemeinnütziger Verein zur Förderung des Bewusstseins für eine nachhaltige Entwicklung. Wir nennen uns aber lieber Kreativ-Kollektiv, weil alle mitmachen können und weil wir Nachhaltigkeit mit YEAH anstatt BUH verbreiten wollen.

    Zero Waste Hamburg

    Wir wollen, dass in Hamburg weniger Verpackungsmüll anfällt & die Menschen für einen nachhaltigeren Umgang mit unseren Ressourcen sensibilisiert werden. Wir sind eine Plattform rund um Müllvermeidung, Upcycling und umweltbewusste Lebensweise.

    Zero Waste e.V.

    Zero Waste e.V. ist ein Verein mit dem Ziel, die Müllproblematik bekannt zu machen, zu nachhaltigen Veränderungen in allen Bereichen zu motivieren sowie mittels Umweltbildung und Aktionen eine aktive Mitwirkung für eine müllfreie Welt zu befördern.

    Weitere Projekte entdecken

    Rettet die KuFa Krefeld
    Event
    DE
    Rettet die KuFa Krefeld
    Der unabhängige Kulturhotspot Kulturfabrik Krefeld e. V. ist aufgrund der vierwöchigen Schließung während der Corona-Krise in ihrer Existenz bedroht.
    8.276 € (41%) 32 Tage
    Rosi bleibt - Rettet das SUBROSA
    Food
    DE
    Rosi bleibt - Rettet das SUBROSA
    Wir sind das SUBROSA. Café. Kneipe. Kultur. Restaurant. Vegan/Vegetarisch. Kollektiv geführt. - Seit 1995!
    16.502 € (83%) 32 Tage
    affis.adventures 2. Phase
    Umwelt
    DE
    affis.adventures 2. Phase
    Die 2. Fundingphase: Eine Organisation zum Schutz von Primaten. - Lasst uns gemeinsam Affen weltweit ein zu Hause schenken!
    5.575 € (845%) 2 Tage