Wir wollen uns in dem Theaterprojekt mit der in Leipzig wirkenden Künstlerin Elsa Asenijeff auseinandersetzen, deren 80. Todestag am 5. April 2021 ist. Sie blieb bis heute eher unbekannt und wird vor allem in Verbindung mit dem Leipziger Maler Klinger genannt, dessen Lebensgefährtin sie mehrere Jahre war. Die Inszenierung hat am 14. Mai 2021 in der naTo Leipzig Online-Premiere im Livestream. Zweiter Termin: 15. Mai (ebenfalls per Livestream). Karten gibt es bei TixforGigs (https://t1p.de/g)
4.713 €
Fundingsumme
36
Unterstützer:innen
Michael Schmidt
Michael Schmidt Projektberatung Herzlichen Glückwunsch! Ich freue mich sehr, dass diese Idee umgesetzt wird!
 Elsa Asenijeff
 Elsa Asenijeff
 Elsa Asenijeff

Über das Projekt

Finanzierungszeitraum 14.03.21 16:17 Uhr - 07.05.21 23:59 Uhr
Realisierungszeitraum Mai 2021
Startlevel 1.500 €

Mit dem Geld würden wir die Ausstattung des Theaterabends finanzieren: Das Bühnenbild, die Requisiten und die Kostüme.

Kategorie Theater
Stadt Leipzig
Website & Social Media
Impressum
Musikschätze aus Bremen – CD trotz Corona
Musik
DE

Musikschätze aus Bremen – CD trotz Corona

Mehr Salonmusik für Waldhorn und Klavier aus der Fischer-Bremen-Sammlung, auf historischen Instrumenten gespielt.
Novelle "Das Déjà-vu des Doktor Niemand" Hardcover
Literatur
DE

Novelle "Das Déjà-vu des Doktor Niemand" Hardcover

"Das Déjà-vu des Doktor Niemand" als Hardcover im Kleinformat - das Leben des Doktor Niemand beäugt und beschrieben von Andy Hagel.