Projekte / Literature
Children's book - Arved, King of the Fishermen
Arved the Fisher King is a bilingual story about Arved, who is spending his summer holiday with his whole family in a small red cottage in Sweden. But the house holds an old secret….
7,285 €
6,500 € Funding goal
121
Supporters
Project successful
4/18/16, 2:54 PM Melanie Bertram
It’s really happening - nach noch mal turbulenten Wochen haben wir am Ende alles geschafft und DRUCKFREIGABE erteilt! Das heißt unser Buch wird gerade gedruckt und am 27. April können wir es wirklich in den Händen halten. Dieses Gefühl ist so unglaublich. Das verdanken wir nur Euch! Wir schicken die Bücher sofort nach Auslieferung direkt an Euch! Nun dauert es also nicht mehr lang :-) Juhuuuu... Melanie und Debby P.S. Fotos vom Andruck findet Ihr hier: www.facebook.com/chocolateflowersverlag/
3/28/16, 2:31 PM Melanie Bertram
Na, wer hat Arveds Osterüberraschung schon gefunden? Na gut, wir helfen Euch :-) Viel Freude damit und dem herrlichen Sonnenschein! http://www.chocolateflowers.de/2016/03/27/arveds-osterueberraschung/
3/24/16, 9:41 AM Melanie Bertram
Hallo ihr Lieben, zu den freien Ostertagen wollten wir Euch noch mal ein Update zum aktuellen Status von Arved geben: Debby layoutet seit Wochen wie eine Wahnsinnige, die deutsche Fassung ist fast fertig, die Druckerei hat das Papier für den Druck bestellt (120 g/m2 smooth white - soo schön) und das Nordeuropa-Institut der Humboldt-Universität zu Berlin hat Arveds Sprachglossar geprüft und freigegeben. Die englische Übersetzung kommt am Dienstag, dann geht für Debby das Layouten von vorne los (so ist das mit der Flip-Funktion:-), sollte dann aber leichter von der Hand gehen. Unser jetziger Plan ist, die Druckdaten in der zweiten Aprilwoche an die Druckerei zu schicken, damit Euch Arved wie versprochen im April erreicht! Und damit Euch die verbleibende Zeit nicht mehr so lang vorkommt, hat Arved eine kleine Osterüberraschung für Euch, die Ihr natürlich passend zum Fest ein bisschen suchen müsst :-) (Kleiner Tipp: Ostersonntag würde ich mal auf dem Blog oder der Facebookseite von Chocolate Flowers nachsehen (www.chocolateflowers.de/blog/ oder www.facebook.com/chocolateflowersverlag ). Da findet ihr übrigens aktuell auch ein Interview mit Melanie.(www.chocolateflowers.de/2016/03/14/ein-interview-mit-melanie/) Genießt die freien Tage und das tolle Frühlingswetter. Ganz liebe Grüße, Melanie, Debby und Arved
12/9/15, 10:19 PM Melanie Bertram
Die Postkarten für das Postkartenset sind da. Allen Unterstützern viel Freude damit und nochmals vielen Dank! Für alle, die noch Weihnachtskarten brauchen, gibt es die Arved-Weihnachtskarte im 7er-Set auch im Chocolate Flowers Shop: http://www.chocolateflowers.de/shop/ Hohoho :-)
12/5/15, 10:37 AM Melanie Bertram
Ein richtiges "Verlagsdach" eines Kinderbuchverlags, den Melanie kurzerhand selbst gegründet hat: Chocolate Flowers: https://www.facebook.com/chocolateflowersverlag/?ref=hl Die erste Veröffentlichung vor Arved ist das zauberhafte Kinderbuch "Ich pass auf Dich auf// I will take care of you" von Melanie geschrieben und der Künstlerin Susanne Babies zauberhaft illustriert. Die liebevollen Worte einer Mutter an ihr Kind berühren jeden, der das Gefühl von Geborgenheit kennt und sind so nicht nur ein wunderschönes Geschenk für Kinder ab 6 Monaten oder (frischgebackene) Mamas. Hier gehts zum Buch: http://www.chocolateflowers.de/ Heute und Morgen sind die beiden aber auch anlog bei der Kiezweihnacht - dem wunderschönen Weihnachtsmarkt an der Samariterkirche in Friedrichshain. Mit im Gepäck: natürlich das schöne Buch, aber auch Postkarten und tolle Drucke für's Kinderzimmer. Ab 13 Uhr geht's los. Ein schönes Adventswochenende!
11/25/15, 10:43 AM Melanie Bertram
Wir haben eine erste Arved-Lesung! Kommt alle vorbei am 13.12.2015 um 12 Uhr und lauscht Arveds Abenteuer in gemütlicher Atmosphäre auf dem ersten Adventsmarkt im Pankower Kiez! http://www.pankower-adventsmarkt.de/index.htm Wir freuen uns auf Euch!
11/18/15, 4:22 PM Melanie Bertram
Hier noch ein Bild, da ein Absatz oder doch ein neues Kapitel? Wir arbeiten beschwingt und frohen Mutes an unserem Arved! Debby mit Farbklecksen auf der Nase und ich mit dem angekauten Bleistift hinterm Ohr :-) Es macht so viel Spaß, und all das verdanken wir nur Euch!
11/9/15, 2:28 PM Melanie Bertram
Ich fasse noch einmal kurz zusammen: zu diesem Zeitpunkt haben wir eine geschriebene, lektorierte und illustrierte Geschichte für Kinder. Jetzt muss das Ganze „nur" noch ein richtiges Buch werden. Mit richtigen Seiten zum Umblättern und so. Das erfordert viel Fachwissen und handwerkliches Geschick, weshalb Schritt 4 - Satz und Layout in der Regel von einem Grafiker oder einer Grafikerin übernommen wird. In unserem Fall wird das Debby übernehmen :-) Zunächst werden die Illustrationen in höchster Auflösung professionell eingescannt und zusammen mit dem Text in ein spezielles Computerprogramm (Adobe InDesign) übertragen. Innerhalb dieses Programmes wird dann Seite für Seite der Text mit den passenden Bildern zusammengesetzt, als Einzelseite, als Doppelseite, oder auch mal als Vignette. Ungereimtheiten werden mit Photoshop nachbearbeitet, die Schriftform und -farbe festgelegt, Buchrücken und der Umschlag gestaltet, alles unglaublich wichtige Faktoren für die Wirkung des Buches und die Kaufentscheidung potentieller Leser. Neben der eigentlichen Geschichte gehören in ein Buch auch noch folgende Informationen: das Impressum, das die Urheber, den Verlag, die Erscheinungsweise, das Erscheinungsjahr und den Erscheinungsort enthält und ganz wichtig: eine ISBN- Nummer. Diese internationale Standardbuchnummer ermöglicht es, dass das Buch in jeder Buchhandlung bestellt und verkauft werden kann. Die finale Druckdatei wird nun noch einmal vom Lektor oder der Lektorin geprüft (sog. Druckfahnenkorrektur) und dann an die Druckerei geschickt…
11/9/15, 1:27 PM Melanie Bertram
Dank Eurer Unterstützung haben wir schon 2 Tage vor dem Ende Kampagne unser Fundingziel erreicht- wir sind überglücklich! 1000 Dank an Euch alle!!
11/4/15, 2:49 PM Melanie Bertram
Every children's book needs illustrations. They help children understand the story that is being read, they foster spatial understanding and aesthetic imagining and invite the children to show things, re-tell the story and dream. The amount of illustrations that a book contains depends largely upon the age group that will enjoy it. From board books to picture books, to novels, the number of Illustrations, decreases as the child's age. Authors tend to have very clear ideas of how they would like their stories to look, but most of the times cannot draw as well as they can write - and that is when artists come to the rescue. They are given the completed text together with a briefing of information about the art style desired, the amount of illustrations that are needed, the printing format and then the creative juices can start flowing. For Arved's illustrations, Debby used a laborious method with enchanting results. This is how she describes her process: Come up with an idea. Gather reference images: animals, trees etc. Sketch out a drawing - in pencil or on the computer Using a light table - trace a cleaner version of the drawing Using ink + pen nibs do the final line art. On a separate piece of watercolour paper - trace the drawing. Paint the colour that will be layered under the inks using the computer. Scan both colour and inks into the computer. Using software, combine layers and make any adjustments. I still remember clearly, that day on a parkbench at the Weißensee, when I asked Debby if she would like to illustrate my book. I excitedly explained the story and showed her my holiday photos. At that time I had no idea of how drawn-out this process could be :-) And even when you have a completed story and all the illustrations, you don't have a book yet...
11/4/15, 2:41 PM Melanie Bertram
Zu einem Kinderbuch gehören natürlich auch Illustrationen. Sie helfen den Kindern die in Worten erzählte Geschichte zu verstehen, schulen räumliches wie ästhetisches Vorstellungsvermögen und regen zum Zeigen, Nacherzählen und Träumen an. Wie viele Illustrationen ein Buch enthält, hängt vor allem von der Altersstufe der Kinder ab. Man unterscheidet danach Bilderbuch, Kinderbuch, erzählendes Kinderbuch und Jugendbuch, wobei der Bildanteil mit zunehmendem Alter immer geringer wird. Autoren haben meist ganz bestimmte Bilder zu ihren Geschichten im Kopf, in den seltensten Fällen aber können sie so gut zeichnen wie sie schreiben und da kommen die Künstler ins Spiel. Sie bekommen die fertige Geschichte zusammen mit einem Briefing zur Art und Anzahl der Bilder, zum Format und ggf. bereits konkreten Ideen und dann geht es los. Für die Arved-Bilder nutzt Debby eine aufwendige, aber im Ergebnis zauberhafte Technik und beschreibt ihren Weg zum fertigen Bild so: Eine Idee haben. Beispielbilder sammeln. Eine erste Zeichnung skizzieren. Mit einem sog. "Lichttisch" eine saubere Version der Zeichnung erstellen. Mit Tinte die "final line art" ziehen. Die Zeichnung auf Aquarellpapier übertragen. Beide so entstandenen Bilder einscannen. Mithilfe einer Software die Bilder zusammenfügen und Änderungen vornehmen. Ich weiß noch genau, wie ich Debby auf einer Parkbank am Weißensee gefragt habe, ob sie meine Geschichte illustrieren wollte. Ganz aufgeregt überreichte ich ihr die Geschichte und meine Urlaubsfotos. Da hatte ich noch keine Vorstellung, wie langwierig die Gestaltung eines Kinderbuchs in diesem Umfang ist :-) Denn selbst wenn man eine fertige Geschichte und alle Illustrationen hat, ist man noch lange nicht fertig...
10/30/15, 11:41 PM Melanie Bertram
Ein Autor denkt nie, dass seine Geschichte wirklich fertig ist. Zumindest geht es mir so. Ich werkele immer wieder daran herum und wieder zurück, verbessere, verschlimmbessere bis ich irgendwann ganz verrückt werde. Dann ist es Zeit für das Lektorat. Ein Lektor oder eine Lektorin prüft nicht nur Rechtschreibung, Grammatik, Zeichensetzung oder Schreibstil, sondern auch den Plot, die Spannungsbögen, Figurenentwicklung und vieles mehr. Im Kinderbuchsektor erfolgt in Zusammenarbeit mit dem Lektor oder der Lektorin auch die Einordnung in die Altersklasse, die Prüfung, ob die Sprache altersangemessen ist und an welcher Stelle eine Illustration sinnvoll wäre. Auch Fragen zum Format und Layout werden schon zu diesem frühen Zeitpunkt gemeinsam erörtert. Lektoren arbeiten festangestellt in Verlagen oder wie unsere Lektorin Anna-Lea Dittrich freiberuflich. Mit Anna bespreche ich alles Zuvorgenannte und noch viel mehr und meistens haben wir die gleichen Ideen, finden dieselben Dinge gut oder eben nicht gut und haben zusammen einfach unglaublich viel Spaß daran, tolle Kinderbücher zu machen. Ohne Anna jedenfalls würde es Arved ebenso wenig geben wie ohne Debby und mich... Mehr über Anna hier: https://www.xing.com/profile/AnnaLea_Dittrich2
10/29/15, 8:09 AM Melanie Bertram
Wir sind überwältigt und so dankbar für all Eure Unterstützung!
10/27/15, 8:16 PM Melanie Bertram
Of course, one needs a story, and for that you need a good idea. How these ideas come about is different for every author. Some sit at their desks and "build" a story. For some, it just comes to them. That is how it is with me: my ideas come to me like a flash out of nowhere. Afterwards, I am driven to do nothing more than to write it down, although it might consume me for days and weeks. The idea for Arved, King of the Fishermen, came to me while on holiday in a small red cottage in southern Sweden during the summer of 2010. Is was a beautiful old isolated farmhouse, on the banks of a lake with moose tracks in the garden and a small shed in front of the door. One day, while we were fishing on the lake, I thought about what it must have been like to live there in former times, especially in the winter. And so it began... The last week of our holiday found me only with paper and pencil (as you can see on the picture :-) When I ran out of paper, my father drove 5 km to find me a notebook at the bakery in the closest village. :-) Back in Germany after our holidays, both the World Cup and a college reunion took over my attentions so that a few months passed before I was able to finish writing Arved's tale. Only, he was not completed then, and it has taken time to get him to where he is today… You can learn more about the path from a completed story to a printed book soon…
10/27/15, 8:06 PM Melanie Bertram
Man braucht natürlich eine Geschichte. Und dafür braucht man zu allererst eine gute Idee. Wie diese Ideen entstehen, ist bei jedem Autor unterschiedlich. Manche setzen sich an den Schreibtisch und „bauen“ ganz bewusst eine Geschichte, bei manchen passiert es einfach. So ist das bei mir. Ich werde von den Ideen zu meinen Geschichten wie vom „Blitz“ getroffen, irgendwo, irgendwann. Dann fange ich Feuer und mache tagelang nichts anderes als zu schreiben. Die Idee zu Arved - Der Fischerkönig kam mir in einem Urlaub in einem kleinen roten Häuschen in Südschweden im Sommer 2010. Es war ein wunderschönes altes Bauernhaus, ganz einsam an einem See gelegen mit einem Schuppen vor der Tür und Elchspuren im Garten. Auch wir waren damals auf dem See angeln und irgendwann dachte ich, wie es wohl früher war dort zu leben, vor allem im Winter und so ging es los… Die letzte Woche des Urlaubs sah man mich nur noch mit Zettel und Stift (wie man auf dem Bild sehen kann :-). Als mir irgendwann das Papier ausging, kaufte mir mein Papa ein Notizbuch beim Bäcker im 5 Km entfernten Dorf :-) Zurück in Deutschland war nicht nur WM, sondern ging auch bald die Uni wieder los, so dass es noch einige Monate dauerte bis ich Arved - Der Fischerkönig fertig geschrieben hatte. Nur fertig war er da noch lange nicht… Wie es mit ihm weiterging auf dem Weg zum richtigen Buch erfahrt Ihr bald!
10/27/15, 5:20 PM Melanie Bertram
So ein Crowdfundingvideo zu drehen ist nicht so leicht, wie man denkt, aber Spaß hatten wir :-) // It's not as easy as you think to shoot a crowdfunding video - but we had fun :-)