What would you say IF we tell you that ALL roads lead to the Community of Poşaga? Or IF we state that one person, in search of their inner self, can find some vital Life-answers after a brief stay in our Community? As strange as it might sound, Poşaga delivers an element that started to disappear from the day to day modern Life: Pure Nature. In this pristine environment, we will - with your help - build an Eco-friendly, agro-touristic guesthouse, so that we can share this experience with others!
4,630 €
Fundingsum
44
Supporters
Marie Seiler
Marie Seiler / Projektberater
Yeah, you made it. The project is successful. I'm glad that the project can be realized now. Well done ;)
29.10.2017

Nebenbaustelle Campingplatz: Die geruchsfreie Buda

Andreas Pohl
Andreas Pohl2 min Lesezeit

Hurra, hurra, der Herbst ist da! Nach einem letzten Auflodern sommerlicher Wärme, die auch in Siebenbürgen die bunten Laubwälder in magisches Licht tauchte, steht nun die kalte Jahreszeit bevor. Und während wir diese Monate nutzen um Kräfte und Energie für den kommenden Frühling und die Fortsetzung unseres Projektes zu sammeln, entführen wir euch nebenbei zu einer Nebenbaustelle unseres Eco-Retreats.

Neben den Wohn- und Schlafräumen unseres Haupthauses, spielt sich das Leben in Dupa Gard hauptsächlich in der freien Natur ab: Wanderungen in den Bergen, Ausflüge in die Nachbardörfer, Waldspaziergänge, Outdoor Sport, Reiten, Kajaken, Paragliding, Klettern, Mitarbeit in traditionellen Betrieben usw. - wem das jedoch noch nicht genug ist, dem bieten wir auch an die Nächte noch näher an der Natur zu verbringen.

Egal ob im mitgebrachten Zelt oder mit einem unserer Biwaks: Übernachtungen auf unserem Campingplatz bieten das ultimative Wildnis-Erlebnis.

Um aber auch hier zumindest ein Mindestmaß an "Luxus" zu ermöglichen, sollt ihr es hier etwas besser haben als beim wilden kampieren in den Bergen.

Neben einer provisorischen Außendusche, die wir in den Sommermonaten für euch aufstellen, einem Zaun der euch vor Wildtieren schützt und einer Versorgung mit Solarlampen, wird der Campingplatz auch über eine (leicht verbesserte) traditionelle "Buda" verfügen. Dieses rumänische Plumpsklo arbeitet, Dank eines Trockentoiletten-Systems, komplett geruchsfrei.

Gebaut haben wir sie fast ausschließlich aus den Resten unserer Betonschalung beim Bau des Fundaments. Die langen Bretter waren viel zu schön um sie zu Feuerholz zu verarbeiten, und erfüllen so ein paar Jahre länger ihren Zweck.

Das Grundgerüst habe ich, zusammen mit einem unserer Haupthelfer Catalin, im Dorf gefertigt. Nach dem Antransport mit dem Traktor haben wir dann die Außenwände, Türen und Dach montiert. Nach nur drei Tagen stand sie dann, unsere eigen Dupa Gard Camping-Buda. Geruchsfreiheit garantiert ;)