Projekte / Science
Am 8. Juli 1952 wurde Walter Linse von der Stasi in West-Berlin entführt. Er entwickelte sich in der Folge zu einer Ikone für den Widerstand gegen die SED-Diktatur. 2007 publizierte ich eine Biografie, die zudem Linses Rolle im Nationalsozialismus thematisierte. Seitdem wird vor allem seine Beteiligung an der »Arisierung« in Chemnitz betont. Aber auch diese einseitige Betrachtung wird Linses Leben nicht gerecht: Beide Aspekte gehören zu seiner Biografie.
3,222 €
2,600 € Funding goal
39
Supporters
Project successful
10/30/17, 10:39 AM Dr. Benno Kirsch

Da ich annehme, dass nicht jeder, der sich heute für mein Crowdfunding-Projekt interessiert, die erste Fassung meiner Linse-Biografie gelesen hat, präsentiere ich der Öffentlichkeit ein kleines Kapitel daraus als Tondatei. Es liest der Autor.
In ein paar Tagen werde ich außerdem eine weitere Tondatei veröffentlichen, in der ich ein Kapitel aus der erweiterten Neuausgabe vorlese.