<% user.display_name %>
Unser Leitgedanke »Einfach. Freude. Schenken.« ist simpel: Ein Kunde kauft beim Bäcker zum Beispiel zwei Brezen – nimmt davon aber nur eine mit. Der Bon für die zweite wird als Geschenk an ein "Freudebrett" gehängt. Einlösen kann ihn wirklich jeder, ohne Wenn und Aber. Das Brot-am-Haken-Konzept ermöglicht gesellschaftliche Teilhabe, stärkt die Nachbarschaft und bringt Menschen ins Gespräch. Win-win-win für alle: für´s Viertel, seine Bewohner_innen und das gesamte Ladenteam.
13,877 €
20,000 € 2nd Funding goal
122
Supporters
Project successful
 Oh du freudige Brottüte!
 Oh du freudige Brottüte!
 Oh du freudige Brottüte!

Project

Funding period 11/19/18 9:23 AM o'clock - 12/16/18 11:59 PM o'clock
Realisation period seit 2015
Funding goal 10,000 €

Damit können wir das Design, die Herstellung und die Versorgung von 100.000 Bäckertüten unserer teilnehmenden Bäckereien realisieren.

2nd Funding goal 20,000 €

Hiermit können wir durch 500.000 Tüten jeden 3. Menschen in München erreichen und unsere Idee so noch weiter tragen.

Category Community
City München
What is this project all about?

Brot am Haken belebt das Prinzip der kleinen Geste neu. Mit unseren Freudebrettern ermöglichen wir schon heute in über 60 Läden einfaches Schenken. Das Viertel profitiert genauso wie die Geber. Die freuen sich, schenken zu können und die Nehmer, die etwas genießen, was sonst vielleicht nicht drin ist.
Freilich auch der Laden, der so ins Gespräch kommt und durch die zusätzlichen Bons auch mehr Umsatz macht.

What is the project goal and who is the project for?

Die Idee »Einfach. Freude. Schenken.« soll sich weiterverbreiten, wachsen und so viele Menschen wie möglich erreichen. Von Deinem Münchener Lieblingsbäcker über Bayern hinaus in den ganzen deutschsprachigen Raum. Mehr Freude braucht das Land! Im Gegensatz zu vielen anderen gemeinnützigen Organisationen gibt es bei Brot am Haken keine Zielgruppe. Frei nach unserem Motto »Ein Geschenk ist für alle da« kann sich jeder – ja, wirklich jeder – Freude nehmen und Freude geben. Wir meinen damit den gestressten Bänker, der sein Geld zuhause vergessen hat, genauso wie den Obdachlosen, der unter der Brücke lebt. So entsteht eine Normalität ohne Stigmatisierung. Schau ob Dein Lieblingsbäcker Brot am Haken hat. Wenn ja. mach mit. Wenn nein? Spreche ihn darauf an.

Why would you support this project?

Brot am Haken soll in die Welt hinausgetragen werden. Was bietet sich da mehr an, als die gute alte Bäckertüte in neuem Gewand?! So schafft es unsere Idee über die Ladentheke auf die Straße. Und je mehr Menschen von uns wissen, umso größer die Freude! Wir wollen unsere Community erweitern – und für alle, die dabei helfen, gibt’s exklusive Brot-am-Haken-Geschenke und -Dankeschöns. Die Tüten werden selbstverständlich nachhaltig produziert und sind aus Recyclingqualität????? (frage ich gerade nach)

How will we use the money if the project is successfully funded? 

Wenn genug Geld zusammenkommt, werden die "Freude schenken"-Bäckertüten Wirklichkeit. Momentan befinden wir uns in der Phase des Prototypen, das Design steht. Mit dem Erreichen der ersten Fundingschwelle können wir in die Produktion gehen.
Darüber hinaus streben wir mit einer effektiven Kampagne auch eine digitale Verbreitung unserer Idee an. Dies bedeutet u.a. eine verstärkte Social Media Präsenz sowie werbungsbasierte Auftritte in öffentlichen Medien.

Who are the people behind the project?

Die Tradition von Brot am Haken liegt weit zurück. Neapel ist Vorreiter: Schon seit den 1920er Jahren gibt es hier den „caffé sospeso“, den man in vielen Bars »hinterlegen« kann. Von hier aus ging es im Dominoeffekt weiter, etwa als Brot im Beutel nach Istanbul, wo sich der Hamburger Bäcker Sören Özer inspirieren ließ und 2008 aus dem Beutel einfach drei Haken machte. Der nächste, der die Idee ansteckend fand, war der Hamburger Design-Student Thilo Schinkel – und schrieb just seine Diplomarbeit darüber. 2015 stieß dann Michael Spitzenberger im Internet auf das Konzept, und führte alles im gemeinnützigen Verein Brot am Haken, München zusammen. Seit Anfang 2018 gibt’s tatkräftige Verstärkung durch Michael Regnet und Vincent Lang, die sich u.a. um Strukturierung und Digitalisierung kümmern.
Die Unterstützung durch Freiwillige wird durch die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Pro-bono-Partnern ergänzt. So helfen z.B. Fotografen und Texter bei der Kommunikation unserer Geschichten oder Unternehmen bei der Überarbeitung der Homepage oder der Entwicklung unserer App. Aber...ohne unsere mutigen Ladenbesitzer gäbe Brot am Haken. Jeder ist ein Teil. DANKE!

Website & Social Media
Legal notice
Brot am Haken e.V.
Michael Spitzenberger
Birkenau 5
81543 München Deutschland

Freude schenken macht froh! Kontaktier uns wenn du auch dabei sein willst!

Cooperations

Förderung Crowdfunding-Kampagne

Seit März 2018 bietet die Landeshauptstadt München mit dem „Förderprogramm Crowdfunding-Kampagne“ die Möglichkeit einer finanziellen Unterstützung für alle Kreativleistungen rund um die Crowdfunding-Kampagne!